DIE JOGGINGHOSE FÜR DEN KOPF

Category archive

Werbung

#KeinGeldFuerRechts – Breitbart vom Werbemarkt abschneiden

in Bossmove/Werbung by

bildschirmfoto-2016-12-10-um-11-31-57

Breitbart verdient sich gerade den Arsch windelweich, weil rechtskonservative Nachrichten momentan der Shit der Stunde sind. Das Multiplikatoren-Netzwerk der weißen, arbeitslosen Facebook-Krieger ist der fruchtbarste Nährboden für garantierten viralen Erfolg und so entstehen immer mehr Fake News Seiten, um noch schnell ein Stück vom Kuchen abzubekommen, bevor Facebook eine Lösung gefunden hat. Aber womit verdienen diese Seiten eigentlich ihr Geld? Antwort: Ganz klassisch mit Werbung.

Gerald Hensel verwickelt werbende Unternehmen nun in einen cleveren Konflikt: Sollen sie die Reichweite rechter Seiten mitnehmen, oder aus ethischen Gründen dort gar nicht werben. Und das geht so: Mit dem Hashtag #keingeldfürrechts kann jeder Unternehmen in die Zange nehmen, die freiwillig oder unfreiwillig auf rechten Seiten Banner ausspielen. Das Angebot: Liebes Unternehmen XY, Du kannst mit wenigen Klicks verschiedene Seiten von Deiner Werbung ausschließen – wenn Du das möchtest.

Das rechte Netz, das vorzüglich mit Banner-Werbung verdient, ist zur Stunde bis zum Anschlag in Rage. Schnell zog die traditionell hysterische Branche Parallelen zur Kampagne “Kauft nicht bei Juden”.

bildschirmfoto-2016-12-10-um-11-29-28bildschirmfoto-2016-12-10-um-11-28-37bildschirmfoto-2016-12-10-um-11-27-08

Viel interessanter ist, dass die meisten Unternehmen schnell reagierten und versicherten, nicht weiter auf Breitbart zu werben. Denn am Ende, liebe Freunde, zählt die Kohle und wir hätten nicht gedacht, dass uns genau dieses Prinzip einmal beruhigen wird. Wir sagen: Smart Move, Herr Hensel. Mit einem einzigen Tweet Millionen aus einem Propaganda-Medium zu kneten, würde uns sogar Respekt abnötigen, wären wir eiserne Breitbart-Leser.

Jäm Bot – Eko Fresh und Ali As geben den freundlichen Bot (Werbung)

in Werbung by

bildschirmfoto-2016-12-06-um-15-43-11

Bots sind böse, Bots sind alle rechts, Bots wollen die Welt brennen sehen. So oder so ähnlich werden Bots dieser Tage diffamiert, dabei gibt’s auch jede Menge gute Bots. Markus Lanz ist einer, ein weiterer kommt jetzt von Jägermeister. Mit dem Jäm Bot könnt Ihr direkt über den Facebook Messenger einen persönlichen Rap von Eko Fresh und Ali As in Auftrag geben. Und so funktioniert’s:

Auf http://m.me/JaemBot öffnet sich Euer Facebook Messenger und dann beginnt auch schon die Magie: Der Jäm Bot stellt automatisierte Fragen: Für wen ist die Message? Was soll sie aussagen? Etc. Sobald die Fragen beantwortet sind, heißt es Daumen drücken, denn dann werden die Messages nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und Eko Fresh und Ali As rappen sie, inklusive persönlicher Ansprache. Der Jägermeister Jäm Bot schickt dann ein Rap Video nach dem anderen an die glücklichen „Gewinner“ zurück.

Canal+ liefert mal wieder den Werbespot des Jahres

in Werbung by

bildschirmfoto-2016-11-28-um-09-53-15

Die Älteren erinnern sich: Da war mal dieser Spot, in dem ein Bärenteppich so lange vor dem Fernseher lag, dass er anschließend eine Karriere als Action-Regisseur startete. Oder der Spot, in dem ein nackter Mann im Schrank dem gehörnten Ehemann glaubwürdig erklärt, wie er da rein gekommen ist. Absender dieser Spots ist immer Canal+ und wenn man so gut ist, dann legt man sich selbst die Latte höher. Über besagte Latte sprang der Sender dieses Jahr ebenso so locker wie spektakulär: In einem hardcore-aufwendigen  Effektfeuerwerk bebildert Canal+ 2016 die Tatsache, dass ein guter Sender wie eine gute Küche funktioniert. Es kommt auf die Zutaten an.


via blogbuzzter

1 2 3 98
Go to Top