DIE JOGGINGHOSE FÜR DEN KOPF

Category archive

Trend - page 3

Comeback der Abo-Falle – Warum jeder eine Drittanbietersperre einrichten sollte

in Trend by

Seit wann titeln wir denn wie heise.de? Antwort: Seit sich ein Betrüger-Trend Bahn bricht, denn man kennen sollte, denn es betrifft auch Blogs: Der Server eines Banner-Kunden, den wir bereits vor die Tür gesetzt haben, hat sich offenbar unterwandern lassen. Der Effekt: Einige Android-User wurden beim mobilen Browsen erst umgeleitet und bekamen dann eine ominöse SMS, derer nach sie ein Abo abgeschlossen haben.

Bildschirmfoto 2016-04-06 um 23.21.57
Ja nee, is klar. Mach 10 EUR draus. Ist leichter zu rechnen.

Das ist gerade der ganz heiße Scheiß in der Betrüger-Szene, dem Ihr am besten vorbeugt, indem Ihr bei Eurem Mobilfunk-Anbieter eine Drittanbietersperre einrichten lasst. Ob da gerade eine neue Abofallen-Welle im Anmarsch ist, wird sich zeigen, die kostenlos einzurichtende Drittanbietersperre gehört dieser Tage auf jeden Fall zu den absoluten Pflichteinstellungen – sagt’s auch Euren Eltern. Und ja, wir staunen selbst nicht schlecht darüber, dass man in Europa angeblich ohne Einwilligung ein Abo abschließen kann. Die Kollegen von Chip schlagen folgende Schritte vor:

  • Schreiben Sie als erstes Ihrem Mobilfunk-Anbieter: Widersprechen Sie dem Posten in der Rechnung, verlangen Sie das Geld zurück und bestreiten Sie, dass Sie das Abo abgeschlossen haben. Verlangen Sie zudem die genauen Kontakt-Daten der Firma die Ihnen das Abo in Rechnung.
  • Den Abo-Dienst sollten Sie ebenfalls schriftlich kontaktieren. Bestreiten Sie den Vertragsabschluss, fordern Sie Ihr Geld zurück und lassen Sie sich einen Nachweis über den angeblichen Vertragsabschluss zusenden. Kündigen Sie das Abo hilfsweise, damit es wenigstens von nun an nicht mehr weiter läuft.
  • Hinweis: Führen Sie alle Gespräche schriftlich per Post oder Fax. Telefonate können Sie später nur schwer nachweisen. Ist Ihnen das Anliegen besonders wichtig, sollten Sie zumindest die ersten Briefe als Einschreiben mit Rückschein versenden.

Hier gibt’s ein Musterschreiben der Kanzlei Thomas Meier zum mit Hass unterschreiben und rüberflanken.

“Wieso erlaubt mein Mobilfunkanbieter das?” fragt jetzt der eine oder andere mit zitternder Stimme. Weil ca. 30 Prozent der Einnahmen bei Vodafone, Telekom und Konsorten hängen bleiben. Aber hier die gute Nachricht: Ihr könnt Euch nach einem Widerruf das Geld direkt beim Mobilfunkanbieter zurückholen. Die haben sich bislang gerne blöd gestellt, bis die Verbraucherzentrale Hamburg Ende vergangenen Jahres ein wichtiges Urteil erstritten hat (LG Potsdam, Urteil vom 26. November 2015, Az. 2 O 340/14). Danach darf E-Plus seine Kunden nicht mehr an den Drittanbieter verweisen, wenn diese Geld für das Abo zurück haben wollen.

Bei dieser Gelegenheit wollen wir Euch bitten, bei jedem “seltsamen” Verhalten dieser Seite, kurz Bescheid zu geben. So sind hier weder Pop-ups und schon gar keine Umleitungen vorgesehen. Immer schön die Augen offen behalten.

via GIPHY

Bier-Yoga – Der neue Megatrend aus Berlin

in Trend by

Bildschirmfoto 2016-02-26 um 09.50.10

Für uns war Bier Yoga bislang immer das Codewort für in der Kneipe hängen, während der Partner denkt, man sei beim Sport. Aber Yogalehrerin Jhula meint’s ernst. Beim Bieryoga ist das Bier Fixpunkt und Energiezentrum zugleich. Im Prinzip wie bei unseren Kneipenabenden, aber zusätzlich wird sich auch noch richtig bewegt. Klingt irgendwie nach Lösung.

BierYoga ist die Kombination aus einer Yogastunde mit einem Liter Bier. Sowohl mit Yoga als auch mit Bier, lassen Menschen seit Jahrhunderten die Seele baumeln und entspannen Körper und Geist. Die Ausgelassenheit, die das Biertrinken mit sich bringt und das Körperbewusstsein von Yoga lassen sich zu einer energetisierenden Erfahrung verbinden. Im Bier und Jetzt. Prost!

bieryoga

Bildschirmfoto 2016-02-26 um 09.50.18
via drlima

Hipster in da White House – Wie Politiker mit Dutt aussehen würden

in Design/Politik/Trend by

bun_jkrebs04_3

Der Männer-Dutt ist zur Zeit schwer in Mode. So schwer, dass die Leute von Design Crowd zu einem Photoshop-Wettbewerb aufgerufen haben, bei dem jeder Mal zeigen darf, wo der Frosch die Locken hat. Bedauernswerterweise sind kaum bis gar keine deutschen Politiker dabei. Kann sich denn nicht bitte mal jemand dem kleinen Horst annehmen?

 bun_jkrebs04_2bun_jkrebs04bun_iMAGICationsbun_FigDrewtonbun_alaya27791_7550328_1492357_d4185709_imagebun_duskprobun_bijuakbun_alaya_2bun_annecran8

via my modern met 

Extreme Phone Pinching – Ein Teenie-Trend von bezeichnender Blödheit erobert das Netz

in Trend/What The Fuck by

Bildschirmfoto 2015-10-12 um 08.01.39

Es ist das Herz, das Hirn und die Seele jedes Teenagers: Sein Smartphone. Das muss man unbedingt verstehen bevor man Extreme Phone Pinching verstehen kann. Hierbei hält man sein Smartphone mit zwei Fingern am Rand des Gehäuses und bewegt es wahlweise über die Brüstung, in einen Fahrstuhlschacht, über Gullideckel oder was sonst noch den Tod des Handys (Herz, Hirn, Seele) bedeuten könnte. Der Mensch jenseits der 20 denkt sich “Was soll der Scheiß?”. Nur ein Teenager versteht den Horror-Faktor der Aktion, riskieren Phone Pincher schließlich bis auf Weiteres die Möglichkeit, ihre tiefen Gedanken auf Facebook zu posten. Und so klingen die Umstehenden als ginge es um die Erschießung eines Hundewelpen. Lang lebe die Idiokratie.


via unilad

1 2 3 4 5 17
Go to Top