DIE JOGGINGHOSE FÜR DEN KOPF

Category archive

Politik - page 78

Barack Obama – Can’t Touch This

in Musik/Politik by

Oh Wunder, geht es heute im Netz eher monothematisch zu. Ich persönlich finde es immer spannend zu sehen, wie das Netz aktuelle Ereignisse verarbeitet. Nehmen wir zum Beispiel die Leute von baracksdubs: Die machen den ganzen Tag nichts anderes als Songs aus Obama-Reden zu basteln und waren heute bzw. gestern gefragter denn je. Selbstverständlich haben sie geil abgeliefert: You Can’t Touch This.


via taste off

Geld verdienen im Internet – Nie wieder arbeiten mit der Abmahnmethode

in Politik by

Als Ihr hier das letzte Mal über das Thema Abmahnen von Blogs gelesen habt, stellte ich die waghalsige Vermutung an, dass gewisse Geschäftsleute bereits auf Blogs veröffentlichte Bilder kaufen und sich dann auf einen Easy-Money-Feldzug machen, in dem sie die Blogs rückwirkend für die Veröffentlichung abmahnen.

Damals wollte ich nicht glauben, dass so etwas möglich sei. Heute weiß ich: Das ist in Deutschland völlig legitim. Na dann wollen wir mal:

Mein Kumpel Willy veröffentlicht auf seinem Blog das Bild einer ziemlich coolen Kuckucksuhr. Mad Props gehen an den Urheber in Form einer Verlinkung.

Meine Spürnase verrät mir: Dieses Bild hat das Zeug, viral durch die Decke zu gehen. Im Titel finde ich die Begriffe „Shining“ und „Kuckuksuhr“. Mehr brauche ich nicht, um fast alle Blogs zu finden, die das Werk veröffentlicht haben.

Jetzt wende ich mich an diesen Chris Domino, auf den alle Blogposts verlinken. Der wird wohl die Rechte an dem Bild besitzen. Mit meinem Sandkasten-Englisch mache ich Kollege Domino ein Angebot, das er nicht ablehnen kann.

Sobald der Mann anbeißt und mir die Rechte überträgt – für seine Homepage kann er ja noch mal ein anderes Foto von der Uhr machen – nehme ich mir einen Anwalt und gehe schön kassieren: Zuerst bei Willy, dann bei René von nerdcore, Ronny von kraftfuttermischwerk kann seinen Mixer zum Pfandleiher bringen. Und auch die kleinen Blogs sind reif: senderfrikadelle, angelslayer, ich schnappe sie mir alle. Die 2000 Euro habe ich schnell wieder drin. Und wisst Ihr, was ich dann mache? Dann lade ich Ole Reißmann von Spiegel Online in meine Ferienhaus auf Sylt ein und diskutiere mit ihm über seinen Artikel „1600 Euro für ein Foto.

In seinem Beitrag über die jüngste Abmahnwelle hat mir nämlich die Befragung eines Bloggers genau so gefehlt, wie der Hinweis auf das in den USA geltende Fair Use Gesetz, mit dem ich mir die 2000 Euro in die Haare hätte schmieren können.

Go to Top