DIE JOGGINGHOSE FÜR DEN KOPF

Category archive

Kunst - page 54

The Normal Barbie – Die erste Barbie mit Durchschnittskörper

in Kunst by

Nicht wenige werfen Mattel vor, jungen Mädchen ein absurdes Schönheitsideal ins Kinderzimmer zu tragen. Fakt ist: Ohne chirurgische Hilfe sieht kein Mensch wie eine Barbie aus. Das brachte Nickolay Lamm auf die Idee, die Frage mal anders zu stellen: Wie können wir uns eine Barbie vorstellen, die aussieht wie alle anderen. Das Ergebnis ist die Normal Barbie, die exakt nach den Proportionen der durchschnittlichen 19jährigen Amerikanerin konzipiert wurde. Interessant wäre zu beobachten, wie sich dieses Modell am Markt schlagen würde.

average4

average3

average2

average1
Danke Nickolay Lamm

Happy Birthday George Orwell – Partyhütchen auf Überwachungskameras

in Kunst by

Am vergangenen Dienstag wäre George Orwell 110 Jahre alt geworden. Das veranlasste einige Menschen aus Utrecht zu dieser fantastischen Idee. Zum einen wollte man den Autor von 1984 und damit dem Erfinder des Big Brother würdigen, zum anderen sollte die spezielle Markierung in Erinnerung rufen, wie viele Überwachungskameras sich im öffentlichen Raum befinden. Großartig.

By making these inconspicuous cameras that we ignore in our daily lives catch the eye again we also create awareness of how many cameras really watch us nowadays, and that the surveillance state described by Orwell is getting closer and closer to reality.

party2

PARTY1
via boingboing / front 404

Klingelbeutel unter Statue – Der einfache Weg zum schnellen Geld

in Kunst by

donation

Das Geld liegt auf der Straße, man muss es nur aufheben: Künstler Jeff Greenspan platzierte im New Yorker Meatpacker District eine vermeintliche lebende Statue. Der Gag: Es handelte sich dabei um eine ganz normale Schaufensterpuppe. Ohne Klingelbeutel davor war das Ganze nicht weiter interessant. Danach legte Greenspan ein Glas mit ein paar Scheinen dazu und sofort begriffen die Banausen: Wir bezeugen gerade große Kunst. Psychologie und so.


via incredible things

People running for trains in slow motion – Die Ästhetik des Abhetzens

in Kunst by


Andy Leek und Lisa Morgenthau teilen eine Leidenschaft fürs Menschen beobachten. Entsprechend gerne halten sich die beiden Briten an Bahnhöfen auf. Ihre Arbeit People running for trains in slow motion ist eine schöne Typologie über das morgendliche Durchbeißen geworden. Persönlicher Favorit: Der I’m not running run bei Sekunde 54. Extrapunkte gibt’s für das bärenstarke Highway to the Danger Zone von Kenny Loggins (Top Gun Soundtrack).


via hyc

1 52 53 54 55 56 58
Go to Top