DIE JOGGINGHOSE FÜR DEN KOPF

Category archive

Kunst

Albert Omoss – 3D-Kunst mit Menschen-Kompott

in Kunst by

Im sehr empfehlenswerten Video Essay Goodbye Uncanny Valley erklärt der CGI-Artist Alan Warburton die Geschichte der Computer Graphics und findet zurecht: Am Computer generierte Kunst wird von der traditionell trägen Kunstszene sträflich missachtet. So müsste jemand wie Albert Omoss eigentlich jedem halbwegs Interessierten ein Begriff sein. Und überhaupt: Stellt Euch doch mal vor, Ihr besucht eine Ausstellung und müsst nicht mal mehr so tun, als würdet Ihr Spaß dabei haben. Daher raten wir allen Kuratoren da draußen: Probiert’s mal mit Computer Art, 3D-Kunst etc. – dann kommen auch die Leute. Das könnte zum Beispiel sowas wie Undercurrents von Albert Omoss sein:

Aktion des Tages: Ein Supermarkt ohne importierte Lebensmittel

in Bildung/Kunst by

Weil es einfach scheißen bescheuert und nervig ist, dass immer mehr Vollpfosten einen Stopp der “Vielfalt” fordern, weil sie sich vor was auch immer fürchten, gab es vor kurzem eine wirkungsvolle Aktion: In einem Hamburger Edeka wurden alle Regale mit ausländischen Produkten ausgeräumt und stattdessen Schilder aufgestellt, die darauf hinweisen, dass die übriggebliebene magere Ausbeute genau das ist, was man bekommt, wenn man in einer homogenen Einfaltsgesellschaft leben will und Protektionismus geil findet. Vielleicht hat es ja den ein oder anderen Deutschfetischisten zum Nachdenken gebracht. Wir können es nur hoffen. Stake Idee, jedenfalls!

via

358 Meter Kunst – Ein kompletter ICE als Wholecar

in Kunst by

Eine Leistung vergleichbar mit der Erstbesteigung des Mount Everest: Wir wissen nicht wie, aber irgendwie haben es Menschen geschafft, einen komplette ICE von 358 Metern Länger zu veredeln. Wir gehen nicht davon aus, dass es sich hier um einer Auftragsarbeit der Deutschen Bahn handelt, sondern um ein Wholecar zu branchenüblichen Bedingungen. Oder um korrekt zu bleiben: Eine End2end Train. Ob 358 Künstler jeweils einen Meter bearbeitet haben, oder ob es die Arbeit einer einzigen Crew, gar einer einzigen Person ist, werden wir nie erfahren. Aber Ihr könnt das Werk noch bezeugen. Gesehen wurde der Zug in Altona und Göttingen, wir tippen daher auf den ICE 1291, der ebenso Kassel, Frankfurt und Mannheim mitnimmt.


via blogrebellen

1 2 3 58
Go to Top