DIE JOGGINGHOSE FÜR DEN KOPF

Category archive

Internes - page 5

Was man heute noch gesehen haben sollte

in Internes by

Bildschirmfoto 2013-10-10 um 18.08.10

Liebe Freunde, das Internet wächst und damit auch die Zahl der spektakulären Inhalte. Hier auf dem Mutterschiff landet nur das Allerbeste. Darüber hinaus gibt es aber noch viele weitere Dinge, die unbedingt eine Erwähnung wert wären. Mal ist es das Format, mal die Natur eines Inhalts, die ihm den Weg in den Schlecky-Newsstream verbauen. Aber vielen hier nicht erwähnten Dingen weint man im Stillen dann doch hinterher.

Deshalb wird jetzt für die ganz Interessierten der Schlecky Silberstein Twitter Account auf links gezogen. Bislang haben wir dort nur stumpf unsere Artikel verlinkt, ab heute wird’s persönlich. Euer Onkel Brandes wird dort quasi ab jetzt alles verlinken, was man gesehen, gelesen oder zur Kenntnis genommen haben sollte. Gleichzeitig verspreche ich Euch die Abwesenheit pseudolustiger Kommentare zum Zeitgeschehen sowie den Verzicht auf Seelenstripteases in welcher Form auch immer.

alrighty

Seht es Euch gerne an und steigt einfach aus, wenn Euch die Sachen komplett am Arsch vorbeigehen. Hier mal ein paar Dinge, die ich zum Beispiel heute via Twitter geteilt hätte:

Barbusige Damen gehörten in den Achtzigern offenbar zum wichtigsten Mobiliar eines US-DJ’s.

Ist es ein Produkt von IKEA oder eine Metal-Band aus Skandinavien? Ein kurzweiliges Quiz testet Euer Wissen.

Ricky Gervais erzählt Fast Company eine inspirierende Geschichte, die ihn dazu gebracht hat, seine Serien so zu schreiben, wie er sie schreibt.

Im Neatoshop gibt es jetzt eine geniale John Cleese Uhr.

Mark Rober schmeißt seinen Job und konzentriert sich nur noch auf Halloween Kostüme mit iPhone und iPad Support.

Jan Böhmermann kriegt eigene Show auf ZDF NEO. Der Trailer macht richtig Laune.

Voller Bullshit voraus – Schlecky Silberstein Pause vorbei

in Internes by

Liebe Freunde, bedauerlicherweise war hier in den letzten Tagen nichts los. Dafür ist Euer geneigter Chef-Autor jetzt offiziell unter der Haube – das war’s dann doch irgendwie wert. Jetzt wollen wir die Maschine wieder richtig anwerfen, deshalb habe ich eine illustre Schar von Gastbloggern ins Boot geholt, die hier in den nächsten Wochen für Bambule sorgen:

Tobi ist wieder voll da und steuert fürs Erste die MS Silberstein. Dazu kommt mit Willy von Dressed Like Maschines ein alter und mit allen Wassern gewaschener Hase dazu. Ebenso freue ich mich über Marc von testspiel.de, der hier erstmals mit in die Tasten haut. Und dann haben wir noch Conrad und Roland, die im zurückliegenden Superblogger-Contest die überzeugendsten Beiträge geleistet haben. Letztere habe ich ohne Ankündigung bereits ins kalte Wasser geschubst, daher wissen sie auch, wie hier die digitalen Tomaten und Eier fliegen können. Ich werde ein wenig kürzer treten und mitte Oktober wieder die 100 Prozent geben.

Bis dahin: Brofist!

Bildschirmfoto 2013-09-23 um 20.16.00

Schlecky sucht den Superblogger – Wir stellen ein

in Internes by

Bildschirmfoto 2013-09-03 um 23.30.43

Man soll ja immer schnell zur Sache kommen: Schlecky Silberstein sucht Nachwuchs. In letzter Zeit konnte nicht mehr gewährleistet werden, dass der schönste Irrsinn auch immer konsequent hier breit getreten wurde. Also brauchen wir noch mindestens einen Bekloppten oder eine Bekloppte, der/die das größte Medienunternehmen Pankows weiter unseriös hält. Solche Leute wachsen nicht auf Bäumen bzw. wissen viele wahrscheinlich gar nicht, dass The Very Best Of What The Fuck genau ihre Berufung ist. Das lässt sich am besten in der Praxis ermitteln. Also haben wir ein Paralleluniversum geöffnet, in dem sich Interessierte ausprobieren können:

Die neue Seite bossmove.de/superblogger ist ein öffentliches Bootcamp, auf dem sich unser potentieller Nachwuchs austoben darf. Dort könnt ihr Artkel schreiben und wir sehen uns alles ganz genau an. Wer uns bis zum 20. September überzeugt, der oder die rückt in den heiligen Kreis der Schlecky Silberstein Autoren vor.

Wen suchen wir überhaupt?

Wir suchen Schreiber, keine Netz-Experten. Vielleicht ist es dem einen oder anderen bereits aufgefallen: Schlecky Silberstein möchte bei allem digitalen Schnullibulli vor allem ein Leseforum sein. Wenn ihr also gern Dinge kurz und pointiert auf den Punkt bringt, dann ist das viel wichtiger als ein Doktor in Internet-Memes. Lockerheit ist dabei oberstes Gebot. Ihr müsst nicht irgendwelchen etablierten Stilen folgen, findet einfach Eure eigene Sprache – mit allen Rechtschreibfehlern und politischen Unkorrektheiten. Damit Ihr auf Content-Seite immer gut versorgt seit, bekommt Ihr eine epische Lesezeichenliste, die Euch genügend Pulver zum Verballern liefert. Dazu gibt es ein ausführliches Tutorial-Video, das Euch erklärt, wie man Artikel auf WordPress-Basis schreibt. Das ist alles kein Hexenwerk.

UPDATE: Zur Stunde sind schon so viele Bewerbungen eingegangen, dass wir unmöglich alle seriös bearbeiten können. Alter Schwede. Daher gibt es jetzt einen kleinen Bewerbertest, den Ihr hier runterladen könnt. Einfach das ausgefüllte Ding im Anhang an brandymessage@gmail.com mailen. Betreff: Superblogger.

Ach ja: Je früher der Test bei uns ist, desto schneller könnt Ihr loslegen. Und bitte nicht enttäuscht sein, wenn keine Antwort von uns kommt. Dann sind wir halt zu blöd, Euer Talent zu erkennen. Wer will schon für solche Spinner arbeiten?

Und noch ein Wort zur Vergütung: Wer hier jeden Tag Vollstoff mitmacht, der soll das nicht für umme machen. Es geht leider nicht konkreter, weil’s hier immer noch gute Monate gibt und dann wieder welche, in denen draufgezahlt wird. Und jetzt ran an den Test.

Probleme mit dem Download? Hier ist eine alternative Quelle.

Probleme mit der Datei? Hier findest Du den Test auch.

Sommerloch 2013 – Das Internet vor dem Kollaps

in Internes by

sensation

Boah ist das ein Elend. Es gehört zu den höchsten journalistischen Weihen, ein Sommer-Larifari mit einigermaßen spektakulären Inhalten zu füllen. Es ist international gerade weniger als nichts los, aber bevor wir Euch die halbgeilen Sachen präsentieren, gehen wir lieber mit Franz Josef Wagner ALDI-Cognacs vergleichen. Nee! A bisserl was geht immer. Und so ein medialer Winterschlaf, der ja eigentlich ein Sommerschlaf ist, birgt auch jede Menge Chancen in sich. Wir haben uns lange überlegt, ob wir das Sommerloch mit Morddrohungen gegen deutsche Polit-Hinterbänkler füllen sollten, uns dann aber für etwas Spannenderes entschieden: Euren geilen Scheiß! Jetzt ist die Zeit, uns Eure keativen Ergüsse zu schicken. Ob Sketch, Song oder Nahtoderfahrung, gebt Euch einen Ruck und schickt uns, was Ihr schon immer auf mittelgroßer Bühne sehen wolltet. Gemeinsam machen wir diesen Totentanz namens Sommer schon funky. Die Adresse Eures Vertrauens lautet wie immer: brandymessage@gmail.com

Neue Kommentarfunktion – Wir setzen wieder auf Disqus

in Internes by

Ihr wisst: Nichts verleiht unserem Webangebot soviel Würze wie Eure edlen Gedanken. Erst das “Lame, diesen grammatikalisch falschen Tierquäler-Content fand ich schon 1923 auf 9gag sexistisch.” macht aus einer Wald-und-Wiesen-Fußnote einen echten Blogpost von rauher Schönheit. Das perfekte Kommentarsystem gibt es nicht, am Ende führte aber der bessere Spam-Schutz zu unserer Rückkehr zu Disqus. Die meisten von Euch kennen das und so viel ändert sich ja auch nicht.

Bedauerlicherweise fielen die Kommentare des letzten Monats dem Wechsel zum Opfer. Da gab’s jetzt leider keine Möglichkeit zur Rettung. Im Übrigen – und das kommt jetzt wirklich von Herzen – landen hier mehrheitlich immer noch sehr nette, humorvolle und reflektierte Kommentare. Das muss man auch mal sagen. Da sind die Sitten woanders ungleich rauher. Und wenn Euch einzelne Dinge auf den Sack gehen, dann sagt es um Himmels Willen gern mit aller Schärfe. Die tägliche Lektüre der BILD und Spiegel Online Kommentare beweist uns täglich aufs Neue: Die bittersten Psychopathen haben Schlecky Silberstein zum Glück noch nicht entdeckt.

tumblr_mme54mwfdq1r8rauqo1_500

1 3 4 5 6 7 9
Go to Top