DIE JOGGINGHOSE FÜR DEN KOPF

Category archive

Initiative

Rassisten ohne Grenzen – Ausländer verhindern, Fluchtursachen bekämpfen

in Initiative by

Das Problem mit Ausländerfeindlichkeit ist vor allem die extrem kurzsichtige Herangehensweise der Ausländerfeinde. Dabei weiß auch der 24-Stunden-Hetzer: Ausländer wachsen bei uns nicht auf dem Baum, die kommen her, weil’s woanders so trostlose ist, dass Menschen sogar ihre Heimat hinter sich lassen. Fakt ist: Wer möglichst wenige Ausländer um sich haben möchte, muss Fluchtursachen bekämpfen. Weite Teile der Entwicklungshilfe stammen nicht etwa aus den Köpfen linksgrüner Namenstänzer, sondern aus den Thinktanks knallharter Geopolitiker, die exakt ein Ziel verfolgen: Ausländer von den eigenen Grenzen fernhalten. Ein knallharter Rassist, der mit aller Leidenschaft die Ausländerquote in Deutschland senken will, sollte vor allem humanitäre Projekt unterstützen, gegen Waffenexporte demonstrieren und zum Friedensaktivisten umschulen. Ein schönes Beispiel ist der Verein Rassisten ohne Grenzen, der Entwicklungshilfe im Sudan betreibt, damit die Sudanesen schön von Deutschland wegbleiben. Das Motiv muss man nicht teilen, aber mit solchen Rassisten könnten wir arbeiten. Würde es sie geben.

Degentrifizierung – Mieten stabilisieren, Yuppies rasieren

in Initiative by

Es ist eine unglaublich kritische Bedrohung, aber irgendwie scheint es allen am Arsch vorbeizugehen: In Hamburg, Berlin, München, Frankfurt und Köln findet kein Normalverdiener mehr eine Wohnung. Hier geht es um nichts weniger als ein Grundbedürfnis und alles, was man so hört ist: Ja, das mit den Mieten ist schon nervig. Was ist da los? Unsere Eltern, so verballert sie sind, haben wenigstens noch Häuser besetzt. Die Politik schreit geradezu nach zivilem Ungehorsam, aber den meisten ist der Ernst der Lage noch gar nicht bewusst. Fakt ist: Wir sind nicht erst am Anfang, wir befinden uns schon mitten drin in der London-werdung deutscher Großstädte. Eine Bundestagswahl, die’s auch nur alle vier Jahre gibt, steht in den Startlöchern und Wohnen ist maximal ein Randthema.

Vielleicht ist das den meisten von Euch ja wirklich schnuppe. Diejenigen, die genauso alamiert sind wie wir, wollen wir unsere neue Kampagne “Degentrifizierung” ans Herz legen. Dahinter verbirgt sich zuerst das Bewusstsein eines Megaproblems, gleich danach kommen aber auch schon konkrete Maßnahmen. Zum einen arbeiten wir gerade an einer Plattform für die Vermittlung von Häusern und Hausbesetzern, wobei da der juristische Grat sehr schmal ist. Wer also Erfahrung mit dem Thema hat, oder vielleicht selbst erfolgreich ein Haus besetzt hält, darf sich gern an schlecky@turbokultur.com wenden.

Beim Browser Ballett werden wir ja immer schnell in die Satire-Ecke gestellt, doch folgender Maßnahmenkatalog, von Yuppies bedrohte Viertel gezielt runterzurocken, ist eiskalter ernst. Denn wer morgen noch in einer netten Hood leben möchte, muss sich heute schon wehren.

Er heißt Bernd! Das Bernd Höcke Browser Plugin

in Initiative by

Es ist schon bezeichnend, wenn eine Satire-Sendung faktengetreuer arbeitet als das Gros der Nachrichtenmagazine. Bernd Höcke von der AfD wird von der Journaille stets Björn Höcke genannt, was – so will man meinen – durch den steten Tropfen in unseren Sprachgebrauch Einzug hält. Fakt ist: Nur die HeuteShow und Marietta Slomka machen’s richtig, alle anderen machen es falsch. Deshalb haben wir unseren lieben Freund Gregor Weichbrodt gebeten uns ein Browser-Plugin zu bauen, das nichts anderes tut als die Zeichenfolge „Björn Höcke“ automatisch in „Bernd Höcke zu ändern. Hier geht’s zu Chrome-Version. Das Firefox-Plugin befindet sich in der Mozilla-Prüfung und wird nachgereicht.

1 2 3 9
Go to Top