DIE JOGGINGHOSE FÜR DEN KOPF

Category archive

Games - page 2

The Tearoom – Ein homoerotischer Herrentoiletten-Simulator

in Games by

Die Grafik wird immer besser, die Ideen immer dünner. Der Games-Branche geht es gerade gut wie nie, dennoch wird verkannt, wie gut es ihr gehen könnte. Man könnte schon längst Games mit gesellschaftlicher Relevanz an den Markt bringen und damit Hollywood den Titel als Unterhaltungs-Platzhirsch Nummer eins endgültig abnehmen. Einen Schritt in die richtige Richtung geht das Spiel The Tearoom von Robert Yang. Von Spöttern als schwuler Klo-Simulator bezeichnet gehört es hier zwar zum Gameplay, Schwänze auf öffentlichen Toiletten zu lutschen, aber das ist nur die halbe Geschichte.

Das Game geht zurück auf eine Polizeipraxis in Ohio 1962, als Polizisten durch einen doppelsichtigen Spiegel Herrentoiletten beobachtet haben, um im Falle einer homosexuellen Anbahnung sofort mit den Handschellen im Raum zu stehen. Na ja, das gibt’s jetzt als Game.

The Tearoom is a historical public bathroom simulator about anxiety, police surveillance, and sucking off another dude’s gun.


via ldn.net

Doom mit einem Porsche 911er spielen

in Bossmove/Games by

Es ist ein mit olympischem Ehrgeiz betriebener Internet-Sport geworden, Doom auf allem laufen zu lassen, was einen Bildschirm hat. Ein Mann hat dabei gerade den Vogel abgeschossen: Youtuber vexal hat seinen Porsche so gehackt, dass er Doom auf dem Bordcomputer spielen kann. Das ist aber noch lange nicht alles. Gesteuert wird mit dem Lenkrad, geballert wird mit der Hupe. Kein Witz. Verpasst auf keinen Fall die Vorführung im fahrenden Auto. Das könnte überhaupt die Zukunft der Mobilität sein.

Ballern und Rauchen für den Jugendschutz – Die Bundesprüfstelle in den 90ern

in Games/Nostalgie by

Auch auf die Gefahr hin, dass wir völlig vergreist klingen aber… die Neunziger! Kinder, Kinder, was waren das nur für Zeiten? Unbeschwert, nahezu völlig problemfrei schwebte man irgendwie über den Dingen und konnte noch Fernsehinterviews mit brennender Kippe in der Hand geben (im Großraumbüro natürlich). Hier schauen wir Jugendschützern von der Bundesprüfstelle (gibt’s die heute eigentlich überhaupt noch – und wenn ja, was machen die eigentlich den ganzen Tag?)  in Bad Godesberg bei der täglichen Auftragsbewältigung über die Schulter. Lieblingsstelle bei Minute 1:15: “Nöö. Ich hau die doch alle kaputt… da diese ganzen Krüppel!” Wer den Traumjob noch einmal in all seiner Pracht bestaunen will: Hier lang.

Danke Julian.

11.000 Pinguine gegen eine Weihnachtsmann-Armee – Der Epic Battle Simulator

in Games by

D

as Gaming-Jahr 2016 sah irgendwie spektakulär aus, doch der Gaming-Industrie geht’s mittlerweile wie Hollywood: Experimente lieber nicht. Jetzt kommt das Kinderzimmer-Studio Brilliant Game Studios mit einer Abrissbirne von Game um die Ecke, auf welches die Großen nie gekommen wären: Epic Battle Simulator macht Euch kurz gesagt zu einem Gott. Keinem gnädigen Gott, sondern zu einem Gott der Zerstörung.

Ihr legt im Vorfeld fest, welche zwei Gruppen sich die Scheiße aus dem Leib metzeln sollen und schaut danach mit einer frei im Raum beweglichen Kamera zu. Dabei könnt Ihr bei den Protagonisten Parameter wie Aggressivität und Schlagkraft frei definieren und die Schlacht-Bedingungen wie ein Gott festschrauben.

In folgender Demo gehen Pinguine auf Weihnachtsmänner los und Ihr ahnt, wo hier der Reiz liegt: Theoretisch können die Charaktermodelle frei gewählt werden, Ihr könnt also Euren Traum Ärzte-Fans vs. Hosen-Fans, Grüne vs. AfD, oder IT vs. Personalabteilung endlich Wirklichkeit werden lassen. Wir freuen uns drauf.


via sploid

Go to Top