DIE JOGGINGHOSE FÜR DEN KOPF

Author

Christina

Christina has 181 articles published.

Aktion des Tages: Ein Supermarkt ohne importierte Lebensmittel

in Bildung/Kunst by

Weil es einfach scheißen bescheuert und nervig ist, dass immer mehr Vollpfosten einen Stopp der “Vielfalt” fordern, weil sie sich vor was auch immer fürchten, gab es vor kurzem eine wirkungsvolle Aktion: In einem Hamburger Edeka wurden alle Regale mit ausländischen Produkten ausgeräumt und stattdessen Schilder aufgestellt, die darauf hinweisen, dass die übriggebliebene magere Ausbeute genau das ist, was man bekommt, wenn man in einer homogenen Einfaltsgesellschaft leben will und Protektionismus geil findet. Vielleicht hat es ja den ein oder anderen Deutschfetischisten zum Nachdenken gebracht. Wir können es nur hoffen. Stake Idee, jedenfalls!

via

9. beliebtester Vorname mit G: Gaylord

in Auch cool by

War uns so auch nicht bewusst. Wer’s nicht glaubt, schaue hier.

An dieser Stelle noch kurz was für die Bildung. Der Name stammt ursprünglich vom französischen “Gaillard” ab:

Für das französische Gaillard existieren zwei Herleitungen:

  • Mit der Bedeutung „stark, kräftig“ vom gallischen galia „Kraft, Stärke“ und der Endung -ard.
  • Vom altfranzösischen gaile „fröhlich, lustig“, welches einen germanischen Ursprung hat.

Als alter Ortsname existiert das Château-Gaillard, welches Richard Löwenherz ab 1196 in der Normandie erbauen ließ. Mit französischen Protestanten gelangte der Name nach England, die ersten dürften während der Regentschaft Eduard VI. (ab 1547) dort sesshaft geworden sein. Danach wurde dort der Name zu Gaylord anglisiert. Gaylord ist daher besonders mit den Hugenotten assoziiert. Zum altfranzösischen gaile gab es im Mittelenglischen ein Pendant mit ga(i)le „heiter, rauflustig“. Im Englischen wurde es später zu gay und im französischen entwickelte es sich zu gai bzw. gaie.

aus: Wikipedia

 

Danke, Thomas!

1 2 3 37
Go to Top