Mit allen Sinnen – DA Direkt setzt auf 70er-Jahre Verkehrserziehung (WERBUNG)

in Werbung by

Wer die Gegenwart der deutschen Unterhaltung verstehen will, der muss ihre Vergangenheit kennen: Die gerade erwachsen gewordene Bundesrepublik der 70er-Jahre fußte im Wesentlichen auf den Säulen Angst und Ordnung. Entsprechend gehörten zu den erfolgreichsten TV-Formaten dieser Zeit die Dauerbrenner Aktenzeichen XY sowie das leider in Vergessenheit geratene Verkehrserziehungs-Format “Der siebte Sinn”. Letzteres fesselte unsere Vorfahren, weil die Menschen damals ihr Selbst von ihrer Fähigkeit ein Auto zu bedienen ableiteten. Frauen konnten früher noch nicht dreidimensional sehen und so war die zweithäufigste Todesursache eine Frau am Steuer. Fast hätte sie die Leberzirrhose von Platz eins verdrängt, da warnte “Der siebte Sinn” landesweit vor der geschminkten Pest.

Ohne diese Sendung wären viele von uns jetzt nicht auf der Welt. Der Versicherungsanbieter DA Direkt legt die Serie jetzt wieder neu auf und verlegt sie der Nostalgie halber in die 70er. Heimlicher Star ist der alte Roll-Sarg Opel Rekord D, der bereits mit vollem Aschenbecher ausgeliefert wurde. Auch das sedative Element des Originals hat es in die Neuauflage geschafft. Und wenn man sich die Sehnsucht nach der alten BRD-Geborgenheit allenthalben vor Augen führt, könnte “Mit allen Sinnen” das erfolgreichste Branded Entertainment Format Deutschlands sein. Denke an das Ambient-Hörbuch “Opa erzählt vom Krieg” und sehe einen Markt.

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Schreibt Bücher über die Abschaffung des Internets und Drehbücher für das Bohemian Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der digitalen Hölle und alles Lobenswerte aus dem digitalen Himmel. Alle Infos zum Buch: www.dasinternetmussweg.de