Bad Lip Reading Nationalhymne – Ein Beitrag zur bescheuertsten Debatte des Jahres

in Browser Ballett by

Alles, ich betone ALLES wird dieses Jahr politisiert. Viele schauen sich die WM-Spiele nur an, um zu kontrollieren, wer die Nationalhymne mitsingt und wer nicht. Dabei kann es so viele Gründe dafür geben, warum ein Spieler nicht mitsingt. Ich bin beispielsweise fest davon überzeugt, dass sich Özil einfach den Text nicht merken kann. Genau so überzeugt bin ich davon, dass der DFB eine Mitsing-Prämie im höheren fünfstelligen Bereich ausgelobt hat, damit endlich diese elendige Debatte aufhört.

Auch wir beim Browser Ballett haben uns Gedanken gemacht, was man tun kann, um der ständigen Politisierung des eigenen Handelns oder Nichthandelns auszuweichen. Dazu habe ich mich mit Lippenleserin Julia Probst getroffen und mit Ihr einen neuen Hymnen-Text entwickelt, der beim Singen exakt zu aussieht wie das Original. Stichwort: Bad Lip Reading Nationalhymne. Der neue Text erzählt deutlich mehr über das Deutschland der Gegenwart, aber das Beste ist: Kein Mensch wird bei der Übertragung einen Unterschied merken.

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Schreibt Bücher über die Abschaffung des Internets und Drehbücher für das Bohemian Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der digitalen Hölle und alles Lobenswerte aus dem digitalen Himmel. Alle Infos zum Buch: www.dasinternetmussweg.de