Memminger Beetle Roadster 2.7 – So könnte der Käfer heute aussehen

in Auto by

Das Verbrechen namens New Beetle sieht man heute zum Glück fast gar nicht mehr auf deutschen Straße, weil es eine kurzatmige Vergewaltigung an einem Klassiker war. Wie wunderschön der ursprüngliche Käfer ist, merkt man immer dann, wenn man an einem vorbei läuft und bei gepflegten Modellen sogar stehen bleibt. Die Leute von Memminger machen das, was VW aus Kostengründen nicht tut: Sie retten Käfer und bauen alles neu auf, was noch nicht komplett vergammelt ist. Wem heute noch nicht das Herz aus der Fassung gehüpft ist, der kann sich gerne hier die fein restaurierten Karossen geben. Und doch hat Schorsch und Georg Memminger schon immer die Frage gequält: Wie würde bzw. müsste der Käfer bei konsequenter Modellpflege heute aussehen. Die Antwort haben sie aus vielen Original-Teilen selbst gebaut und wenn VW nicht andere Sorgen hätte, müsste man sich in Wolfsburg dafür schämen, dass ein Familienbetrieb aus dem oberbayerischen Reichertshofen den Käfer besser versteht als die Herstellerfirma. So nämlich:


via autoblog

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Schreibt Bücher über die Abschaffung des Internets und Drehbücher für das Bohemian Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der digitalen Hölle und alles Lobenswerte aus dem digitalen Himmel. Alle Infos zum Buch: www.dasinternetmussweg.de