Kardinal Woelki vs Immobilienspekulanten – Das ist menschenverachtend

in Wahrheiten by

Dass wir dieses Jahr noch einen Geistlichen feiern und dann auch noch einen von der katholischen Kirche, war so auch nicht abzusehen. Aber unser Boss des Monats ist Kardinal Rainer Maria Woelki, weil er bei seiner Weihnachtsansprache im Kölner Dom einfach mal auf die Trend-Themen geschissen hat. Stattdessen sprach er ein Thema an, dass der Politik im vergangenen Bundestagswahlkampf egal war, weil es kaum aktuelle Rentner betrifft: Wohnraum muss bezahlbar bleiben. Hier das Zitat in Gänze:

Mehr und mehr Menschen können sich Wohnen in unserem an sich wohlhabenden Land nicht mehr leisten, weil Wohnungen nicht selten ausschließlich zu Renditeobjekten geworden sind und so preiswerter, bezahlbarer Wohnraum fehlt. Das ist zynisch, im letzten sogar menschenverachtend!

Word, Hochwürden.

via GIPHY

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Schreibt Bücher über die Abschaffung des Internets und Drehbücher für das Bohemian Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der digitalen Hölle und alles Lobenswerte aus dem digitalen Himmel. Alle Infos zum Buch: www.dasinternetmussweg.de