Breitbart enthüllt: Marokkanische Schlepperbande brachte Podolski nach Spanien

in Sport by

Bislang dachten alle Beobachter, Lukas Podolski sei bei seinem neuen Verein Vissel Kōbe in der japanischen J1 League sehr glücklich. Tatsächlich nahm der ehemalige Nationalspieler Reißaus und landete nach tragischer Flucht im marokkanischen Küstenort Tanger, um dort in die Fänge einer Schlepperbande zu geraten. Das berichtet der US-Nachrichtendienst Breitbart unter Berufung auf schockierende Bilder der Podolski-Flucht.

Was dieser Mann durchlitten haben muss, erklärt die Tatsache, dass der kürzeste Fußweg von Japan nach Marokko durch China, Afghanistan, Pakistan, Jordanien, Ägypten, Lybien und Algerien führt. Einmal mehr klagen wir den internationalen Profifußball als das Geschäft skrupelloser Menschenhändler an. Das Schweigen der FIFA wird immer unerträglicher.


via benizek

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Schreibt Bücher über die Abschaffung des Internets und Drehbücher für das Bohemian Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der digitalen Hölle und alles Lobenswerte aus dem digitalen Himmel. Alle Infos zum Buch: www.dasinternetmussweg.de