Aktion des Tages: Ein Supermarkt ohne importierte Lebensmittel

in Bildung/Kunst by

Weil es einfach scheißen bescheuert und nervig ist, dass immer mehr Vollpfosten einen Stopp der “Vielfalt” fordern, weil sie sich vor was auch immer fürchten, gab es vor kurzem eine wirkungsvolle Aktion: In einem Hamburger Edeka wurden alle Regale mit ausländischen Produkten ausgeräumt und stattdessen Schilder aufgestellt, die darauf hinweisen, dass die übriggebliebene magere Ausbeute genau das ist, was man bekommt, wenn man in einer homogenen Einfaltsgesellschaft leben will und Protektionismus geil findet. Vielleicht hat es ja den ein oder anderen Deutschfetischisten zum Nachdenken gebracht. Wir können es nur hoffen. Stake Idee, jedenfalls!

via

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT