Aktion des Tages: Ein Supermarkt ohne importierte Lebensmittel

in Bildung/Kunst by

Weil es einfach scheißen bescheuert und nervig ist, dass immer mehr Vollpfosten einen Stopp der “Vielfalt” fordern, weil sie sich vor was auch immer fürchten, gab es vor kurzem eine wirkungsvolle Aktion: In einem Hamburger Edeka wurden alle Regale mit ausländischen Produkten ausgeräumt und stattdessen Schilder aufgestellt, die darauf hinweisen, dass die übriggebliebene magere Ausbeute genau das ist, was man bekommt, wenn man in einer homogenen Einfaltsgesellschaft leben will und Protektionismus geil findet. Vielleicht hat es ja den ein oder anderen Deutschfetischisten zum Nachdenken gebracht. Wir können es nur hoffen. Stake Idee, jedenfalls!

via

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Das Mieter-Quartett
Das Mieter-Quartett vom Browser Ballett. Endlich mal selbst die Hausverwaltung sein und potentielle Mieter gegeneinander ausspielen.
Hier die Spielkarten downloaden: browserballett.com/Mieter-Quartett.pdf
... See MoreSee Less

Marcel Frommelt, Alban Bislimi and 630 others like this

View previous comments

Nicos TriantafilopoulosDeath Metal Band und nur 130 dB? Da hat wohl jemand den vergessen seinen Gitarrenverstärker voll auftzdrehen!

2 days ago   ·  10

2 Replies

Avatar

Jonas KenAus eigener Erfahrung ist der Shitstormfaktor bei der Stasi-Blockwart-Oma viel zu niedrig angesetzt! Und jetzt Ruhe hier!

2 days ago   ·  4
Avatar

Matze Seeba-GomilleDeutscher Mieterbund, das ist doch eine Frechheit!!!1!.. Mieter gegeneinander ausspielen, das könnte euch so passen. Pfui!

2 days ago   ·  2
Avatar

Timo WenningerBrudi Magda des muss dringend in die Zelaspielekiste! Noch geiler als des Bulldogquartett

2 days ago   ·  1
Avatar

Antje U Michael Wandrerund wer schneidet des Quartett aus? Natürlich der Azubi 😜@ Hannes Koch 😂

2 days ago   ·  1
Avatar

Daniela HarmsAnne 😂😂😂 Falls dich die Wohnungsuche irgendwann nervt

4 hours ago
Avatar

Niklas ReinehrMarcus Roman Druckt das jemand aus für nächstes mal... ?😏😍😇

2 days ago   ·  1
Avatar

Annika LemkeChristopher Jakob Kai Maite 😂 geht auf den Link und gebt euch die Karten

8 hours ago

3 Replies

Avatar

Florian MüllerAndre, Alexander das wäre doch auch mal was

2 days ago   ·  1
Avatar

Jens KaupSehr gut gemacht! Und alles schon gehabt! Gibt es auch eine onlindedruckerei, die Kartenspiele nach der Vorlage druckt?

2 days ago
Avatar

Tom CallsenKatharina Koch..das Spiel brauchen wir fürs nächste Trinken! :D

2 days ago
Avatar

Alex LyeykinDominik Vanessa für nächstes mal trinken brauchen wir das xD

2 days ago   ·  1

4 Replies

Avatar

Christoph NagelHe die Hausverwaltung hat damit nichts zu tun !!elf Lügenpresse! Das ist die Mietverwaltung !

2 days ago
Avatar

Marcel SahlmenSebastian Paul Jacqueline Heckl das drucke ich aus - noch cooler als Monopoly!! 😃

2 days ago   ·  1
Avatar

Harry DrumstickerIch finde so ein Spiel ist kein Spiel, Alleinerziehende hat keine Chance gegen Juppi, Scheiß Rich-Kid, etc.! Social-Mindfuck-Game!

2 days ago
Avatar

Benjamin VergilFelix Zeidler Michel Küchler Ich druck das mal für die nächste gemeinsame Runde aus xD

2 days ago   ·  1
Avatar

Matze Seeba-GomilleUnd was sagt der Mieterschutzbund e.V. dazu, wie hier arme Mieter gegeneinander ausgespielt werden?

2 days ago
Avatar

Hugo SFDas ist doch mal was für einen sauf Abend Marco Hvatmóðr

2 days ago

1 Reply

Avatar

Pasc AlBitte mehr Karten! :D Wie wäre es mit dem Ergänzungkit Häuslebauer/-Käufer?

2 days ago
Avatar

Linus SchallerMarkierung für Hannes! (auch um dich mit der Markierung auf die Palme zu bringen..)

2 days ago
Avatar

Benedikt J. Sequeira GerardoLust auf dieses Spielchen? Das Secret Htlr vom Jahr 2018? Lilly, Christo

2 days ago   ·  1
Avatar

Kati PichlerStef bitte kauf ma des 😂😂😂😂

2 days ago

4 Replies

Avatar

Hauke BastertMoritz das fehlt dir noch in der Sammlung!

2 days ago   ·  1
Avatar

Nine ZettPunktBrauche ich!

2 days ago
Avatar

Stephanie ZenzAndrea Peetz jetzt weis ich was du immer machst 🙂

14 hours ago
Avatar

Comment on Facebook

  • Konsole

    Stellte der Edeka seine Einkäufe auf deutsche Lebensmittelproduzenten ein, wäre der Markt nicht so leer. Warum sollte das Kühlregal, in dem es Milchprodukte und Wurst gibt, dann plötzlich so leer sein wie auf dem Bild? Gibt es keine Mich und Wurst aus Deutschland? Doch. Aber vielleicht nicht so günstig, wie sie es gerade anbieten. Und man könnte vielleicht nicht alles über einen Großvermarkter einkaufen. Das wäre sicher etwas anstrengender. So what?
    Klar, Wein aus Frankreich und Portugal gäbe es nicht. Das wäre wirklich ein heerer Verlust.

    Ich halte die ganze Sache für ziemlich verfälscht.
    Ich bin kein Deutschlandfetischist, dennoch sollte man die Sache differenzierter betrachten.

    Und über das Kleinbauern-, Kleinfischer- und deutsche Milchbauern-“Sterben”, die Leerfischung des Atlantiks usw. müssen wir sicher nicht diskutieren. Ist nichts neues.
    Liebe Christina, es ist falsch alles schwarz und weiss zu sehen.

    • sad

      Aktion is prinzipiell gut (gegen Rassimus. Pro Ausländer). Aber sehe das leider auch eher kritisch. Das lässt sich auch auf SmartPhones und andere Dinge übertragen. Der “Media Markt” oder “Saturn” wäre auch leer. Ohne Ausländer. Es gibt halt keine deutschen SmartPhones. Wird halt alles in China produziert. Moderne Sklaverei. Aber gleichzeitig ist Chinaproduktion halt echt übel.

  • Ulf

    Die Regale im Frauenhaus wären wohl auch leerer. Die verwämsten Kopftuchträgerinnen machen dort einen hohen Prozentsatz aus.

    • Inge

      Die rennen weg und verlassen ihren Mann wegen einer Schelle? Gleich mal die versiffte Sippschaft für einen Ehrenmord hinschicken!

      • ich

        das sind Einzelfälle. Ein paar Zehntausende…

        • schwarzgrau

          Woher stammen denn deine Zahlen?

          • Inge

            Von der UNO. 5000 jedes Jahr. Auf Grund im Mittelalter hängengebliebener Kulturen und Gesetze.

            Quelle:
            United Nations: Civil and Political Rights, Including Questions of: Disappearances and Summary Executions: Report of the Special Rapporteur, Ms. Asma Jahangir: Submitted Persuant to Commission on Human Rights Resolution 1999/35 (E/CN.4/2000/3). New York, Commission on Human Rights, United Nations, 2000.

          • schwarzgrau

            Demnach 5000 jährlich und weltweit gemeldete Fälle?

          • Inge

            Ob du behindert bist? Google einfach das Paper! Ein buntes Infovideo oder ein 3-Minuten-Vlog-Beitrag von LeFloid, oder wer auch immer grade der Shit auf Youtube ist, kann ich dir leider nicht bieten.

          • Rudi

            Feine Art, bei Frage nach einem Link direkt beleidigend zu werden. Zeugt von astreiner Kinderstube. Oder auch nicht.

            http://www.iranhrdc.org/english/human-rights-documents/aadel-collection/12559-report-of-the-special-rapporteur-ms-asma-jahangir-submitted-pursuant-to-commission-on-human-rights-resolution-1999-35.html

            Wenn das deine Quelle ist, muss man sagen … leider bald 20 Jahre alt. Ob die Zahlen noch repräsentativ sind, kann man anhand dieses Dokuments leider nicht mehr beurteilen.

            Aber für die Bestätigung einer bereits existierenden Meinung reicht es ja anscheinend. 😉

          • Inge

            Mimimi.
            Du machst es dir auch einfach 😉 “Die Quelle ist 20 Jahre alt – in der Zeit hat sich alles geändert! Ich kann zwar kein einziges Argument dafür bringen, aber neuerdings liegt die Beweispflicht ja auch nicht mehr beim Behauptenden.”

            Anders: In DE gab es 2016 ca. 40 Ehrenmorde. Bei 4,4 Mio Muslimen (komm mir nicht mit “aber andere töten auch aus Ehre” – Bullshit. Nicht in unserer Cucknation!) in Deutschland und 1,5 Mrd. Muslimen weltweit kannst du das hochrechnen.

            Brauchst du für den Dreisatz einen Link?

          • schwarzgrau

            Ach Inge, komm mal runter. Ich hab wertungsfrei nach einem Link gefragt. Und wie Rudi schon bemerkte sind die Zahlen schon ziemlich alt und sicher nicht “ein paar Zehntausende”, wie “ich” behauptet hatte.

          • inge

            Niemand hat behauptet, dass es jedes Jahr zehntausende sind. Aber wenn es im Jahr 2000 schon 5000 pro Jahr waren, sind das bisher einige Zehntausend, doch.
            Zusätzlich kann man annehmen, dass diese Zahl sogar noch gestiegen ist. Zumindest deutet die (politische) Entwicklung in Ländern wie der Türkei und Ägypten darauf hin, dass sich auch an der radikalen Auslegung eines mittelalterlichen Buches nichts gebessert hat.

  • Martin Clemens

    Diese Aktion geht aus meiner Sicht am eigentlichen Thema gänzlich vorbei. Viele Menschen in D. haben eben keine undifferienzierte Angst vor sämtlichen Ausländern. Sie fürchten sich nicht vor Menschen aus Frankreich, Japan oder Südkorea. Während stets von Multikulti die Rede ist kommen ausschließlich Menschen in großer Zahl aus einem einzigen Kulturkreis hier her. Der Supermarkt dürfte also logischerweise auch nur Produkte aus eben diesen islamischen Ländern für so eine Aktion verbannen.

    • fgdasfg

      +1

    • Konsole

      Sehr wahr.

  • Andre Penter

    Ohh mein Gott ist das mal wieder geistreich…
    Zum einen ja die Auswahl wird da natürlich kleiner… Was spricht aber gegen mehr Regionalität der Umwelt wegen? Mal ehrlich die Möchtegern Rechten Hohlbirnen sind mir scheißegal, aber für gute Äpfel brauch ich keine aus Neuseeland… oder für ein richtig gutes Steak unbedingt argentinisches Rindfleisch…
    Habt ihr mal so überlegt?
    Und mal ehrlich: wenn die gewollt hätten, wären die Regale voll gewesen… hier gibts genug gute Sachen, solang aber immer alle Alles zum billigsten Preis und am Exotischsten brauchen geht das dann natürlich nicht… Hoffe das genau die Leute dann nucht von sich behaupten umweltfreundlich zu leben…

  • Pingback: [Sammelthread] TTIP-Diskussion - Seite 5()

  • Orlando

    Polemischer Sch…. aber wirklich. Man gehe zu REWE. Nur beim Obst und Gemüse wäre der Laden zu 3/4 voll bei einheimischen Produkten. Der Laden glänzt auf dem Foto. Der wird gerade eingeräumt . Dann noch ein ketzerischer Kommentar und ein bischen “Photogeshopt” und schon ist man ein Held. WOW

  • cristophs

    Die Handelsgesellschaften hier wollen Südfrüchte importieren keine “Südländer”.
    Oder sind die Handelsgesellschaften etwa Schlepperbanden? 😉

  • Johannes Lohmeyer

    Ach Gottchen, der Supermarkt als Volkserzieher. Wie peinlich. Ich kenne im übrigen auch niemanden, der etwas gegen Vielfalt hat. Allerdings viele, die die unkontrollierte Zuwanderung aus Nordafrika für ein Zeichen von Buntheit halten.