9. beliebtester Vorname mit G: Gaylord

in Auch cool by

War uns so auch nicht bewusst. Wer’s nicht glaubt, schaue hier.

An dieser Stelle noch kurz was für die Bildung. Der Name stammt ursprünglich vom französischen “Gaillard” ab:

Für das französische Gaillard existieren zwei Herleitungen:

  • Mit der Bedeutung „stark, kräftig“ vom gallischen galia „Kraft, Stärke“ und der Endung -ard.
  • Vom altfranzösischen gaile „fröhlich, lustig“, welches einen germanischen Ursprung hat.

Als alter Ortsname existiert das Château-Gaillard, welches Richard Löwenherz ab 1196 in der Normandie erbauen ließ. Mit französischen Protestanten gelangte der Name nach England, die ersten dürften während der Regentschaft Eduard VI. (ab 1547) dort sesshaft geworden sein. Danach wurde dort der Name zu Gaylord anglisiert. Gaylord ist daher besonders mit den Hugenotten assoziiert. Zum altfranzösischen gaile gab es im Mittelenglischen ein Pendant mit ga(i)le „heiter, rauflustig“. Im Englischen wurde es später zu gay und im französischen entwickelte es sich zu gai bzw. gaie.

aus: Wikipedia

 

Danke, Thomas!

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT