G20-Riots in Hamburg – Ein Kopf, zwei Meinungen

in Psychologie by

Ein weiser Mensch hat mal gesagt: Meinungen sind wie Arschlöcher. Jeder hat eins. Aber oft genug weiß man gar nicht so genau, was man denken soll, deshalb würde ich hier gern den Trend zur Doppelmeinung anstoßen. Viel Spaß mit Folge eins: G20 in Hamburg – Jeder hat ein bisschen recht.

MEINUNG A:

Die globalisierte Welt kennt mehr Verlierer als Gewinner und wenn sich die Staatschefs der wichtigsten 20 Industrieländer treffen, gibt es keine bessere Gelegenheit, zu zeigen: Der Status quo ist ausbaufähig. Und wer Bilder des Protests erzeugen will, die um die Welt gehen, der muss laut sein. Das darf keinen überraschen, überraschend kurzsichtig ist das Festhalten an einer Großstadt wie Hamburg als Treffpunkt. Ein Tagungshotel am Arsch des Erzgebirges ist nicht nur in Sachen Abschirmung die bessere Wahl, man zieht auch deutlich weniger Unbeteiligte ins vorprogrammierte Erdbeben hinein.

MEINUNG B:

Man möchte jeden vermummten Golf-2-Abfackler fragen: Was tust Du eigentlich den Rest des Jahres über für eine gerechtere Welt? Kann es vielleicht sein, dass Du Selfiestangen-Aktivst keinen Cent spendest und keinen Meter läufst, um den Verlierern der Globalisierung im Rahmen eines messbaren Opfers Deiner Zeit oder Deiner Kohle zu helfen? Kann es sein, dass Du immer nur dann für Veränderung einstehst, wenn es Dir Spaß macht, oder wenn es Deinem Social-Media-Image hilft? Ist der G20-Gipfel für Dich nicht in Wirklichkeit ein inverse Loveparade, zu der Du nur zum Bambule machen fährst? Kann es vielleicht sein, dass Du die politische Linke missbrauchst, um mit der Langweile in Deiner Reihenhaus-Kindheit abzuschließen? Instrumentalisierst Du vielleicht sogar aufs Perverseste das Schicksal von hunderttausenden Hungernden und Flüchtenden, um Dir selbst etwas mehr Profil zu verschaffen? Geht’s Dir nicht vielmehr um Dich selbst, wenn Du einen Bengalo in einen Smart schmeißt, auf dem “Mobile Krankenpflege” steht, damit Du auch mal dabei bist, wenn die Medien über ein Ereignis berichten? Bist Du im Umkehrschluss nicht auch kleines wenig dankbar für die Gesamtsituation, weil Du Dich andernfalls mit deutlich mehr Mühe vor Deiner Peergroup und Dir selbst profilieren müsstest?

Choose your side. Oder bleibt unentschlossen.

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Das Mieter-Quartett
Das Mieter-Quartett vom Browser Ballett. Endlich mal selbst die Hausverwaltung sein und potentielle Mieter gegeneinander ausspielen.
Hier die Spielkarten downloaden: browserballett.com/Mieter-Quartett.pdf
... See MoreSee Less

Alban Bislimi, Jan-Christoph Conrad and 629 others like this

View previous comments

Nicos TriantafilopoulosDeath Metal Band und nur 130 dB? Da hat wohl jemand den vergessen seinen Gitarrenverstärker voll auftzdrehen!

2 days ago   ·  10

2 Replies

Avatar

Jonas KenAus eigener Erfahrung ist der Shitstormfaktor bei der Stasi-Blockwart-Oma viel zu niedrig angesetzt! Und jetzt Ruhe hier!

2 days ago   ·  4
Avatar

Matze Seeba-GomilleDeutscher Mieterbund, das ist doch eine Frechheit!!!1!.. Mieter gegeneinander ausspielen, das könnte euch so passen. Pfui!

2 days ago   ·  2
Avatar

Timo WenningerBrudi Magda des muss dringend in die Zelaspielekiste! Noch geiler als des Bulldogquartett

2 days ago   ·  1
Avatar

Antje U Michael Wandrerund wer schneidet des Quartett aus? Natürlich der Azubi 😜@ Hannes Koch 😂

2 days ago   ·  1
Avatar

Daniela HarmsAnne 😂😂😂 Falls dich die Wohnungsuche irgendwann nervt

4 hours ago
Avatar

Niklas ReinehrMarcus Roman Druckt das jemand aus für nächstes mal... ?😏😍😇

2 days ago   ·  1
Avatar

Annika LemkeChristopher Jakob Kai Maite 😂 geht auf den Link und gebt euch die Karten

7 hours ago

3 Replies

Avatar

Florian MüllerAndre, Alexander das wäre doch auch mal was

2 days ago   ·  1
Avatar

Jens KaupSehr gut gemacht! Und alles schon gehabt! Gibt es auch eine onlindedruckerei, die Kartenspiele nach der Vorlage druckt?

2 days ago
Avatar

Tom CallsenKatharina Koch..das Spiel brauchen wir fürs nächste Trinken! :D

2 days ago
Avatar

Alex LyeykinDominik Vanessa für nächstes mal trinken brauchen wir das xD

2 days ago   ·  1

4 Replies

Avatar

Christoph NagelHe die Hausverwaltung hat damit nichts zu tun !!elf Lügenpresse! Das ist die Mietverwaltung !

2 days ago
Avatar

Marcel SahlmenSebastian Paul Jacqueline Heckl das drucke ich aus - noch cooler als Monopoly!! 😃

2 days ago   ·  1
Avatar

Harry DrumstickerIch finde so ein Spiel ist kein Spiel, Alleinerziehende hat keine Chance gegen Juppi, Scheiß Rich-Kid, etc.! Social-Mindfuck-Game!

2 days ago
Avatar

Benjamin VergilFelix Zeidler Michel Küchler Ich druck das mal für die nächste gemeinsame Runde aus xD

2 days ago   ·  1
Avatar

Matze Seeba-GomilleUnd was sagt der Mieterschutzbund e.V. dazu, wie hier arme Mieter gegeneinander ausgespielt werden?

2 days ago
Avatar

Hugo SFDas ist doch mal was für einen sauf Abend Marco Hvatmóðr

2 days ago

1 Reply

Avatar

Pasc AlBitte mehr Karten! :D Wie wäre es mit dem Ergänzungkit Häuslebauer/-Käufer?

2 days ago
Avatar

Linus SchallerMarkierung für Hannes! (auch um dich mit der Markierung auf die Palme zu bringen..)

2 days ago
Avatar

Benedikt J. Sequeira GerardoLust auf dieses Spielchen? Das Secret Htlr vom Jahr 2018? Lilly, Christo

2 days ago   ·  1
Avatar

Kati PichlerStef bitte kauf ma des 😂😂😂😂

2 days ago

4 Replies

Avatar

Hauke BastertMoritz das fehlt dir noch in der Sammlung!

2 days ago   ·  1
Avatar

Nine ZettPunktBrauche ich!

2 days ago
Avatar

Stephanie ZenzAndrea Peetz jetzt weis ich was du immer machst 🙂

14 hours ago
Avatar

Comment on Facebook

Head-Autor und Grüßaugust vom Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der Welt der sehr guten und dramatisch schlechten Ideen. Besuchen Sie mich doch mal bei der Arbeit: https://www.facebook.com/bohemianbrowserballett/ https://twitter.com/BrowserBallett

  • Fischkopp

    Die beiden “Meinungen” schließen einander nicht aus…
    Es sei denn hinter Hassmaske oder Helm, sind mal wieder die Leitungen tot.

  • the preacher

    Oh, ich möchte auch mal!
    Meinung 1: Das sinnlos brutale Vorgehen der Polizei bei der sinnlosen Auflösung der “Welcome to Hell”-Demo am Fischmarkt hat die Spirale der Eskalation erst in Gang gesetzt.
    Meinung 2: Das Zerstören von Privateigentum unbeteiligter Personen durch Randalierer lässt sich durch keinerlei politisches Deckmäntelchen rechtfertigen, sondern ist genau so asozial wie das, wogegen damit angeblich protestiert wird.
    Bonus-Meinung: Die wahre Größe des Scherbenhaufens wird dann deutlich werden, wenn die Politiker aller Seiten ihre Statements machen und die Ereignisse für sich zu instrumentalisieren versuchen werden. Härtere Strafen, schärfere Gesetze, noch mehr Überwachung für alle werden folgen, an den eigentlichen Ursachen für die Proteste wird sich gar nichts ändern. Verloren haben alle. So sad!