Das national befreite Fitnessstudio – Neulich in Güstrow

in What The Fuck by

Warum nicht mal ehrlich: Überall in Deutschland redet man um den heißen Brei herum, die Leute von EasyFitness Güstrow versuchen’s jetzt mal mit offener Diskriminierung. Die Beweislage bei der Anmeldung ist klar: Ariernachweis, Geburtsurkunde der Urgroßeltern (beide bitte) – falls nicht vorhanden: Lückenloser Stammbaum. Ja, das gilt auch für Asiaten.


via Yoda_Holmes

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Comment Commander
Gewinne jeden Kommentar-Krieg mit dem Browser-Plugin Comment Commander und zeige Deinen Gegnern: Ihr kommt mit einem Messer zur Schießerei!
... See MoreSee Less

Tim Sonnenfeld, Tobias Lay and 419 others like this

View previous comments

Oliver KühnleIch brauch die Meinung derer, mit denen ich diskutiere, nicht. Sollte ich wirklich von denen mal eine Meinung hören wollen, sage ich ihnen vorher welche das sein soll. 😂

5 hours ago
Avatar

Matthias Bedürftigecht geil da sind einige unterwegs die testen schon seit Monaten die Betaversion....😂😂

11 hours ago   ·  9
Avatar

Christoph Schmiddas ist Satire mal wieder so erschreckend nah an der Realität, dass einem das Lachen im Hals stecken bleibt

9 hours ago   ·  2
Avatar

Christian SchwendemannBernhard, in Anlehnung an die Gruppe musste ich dran denken lol

8 hours ago

1 Reply

Avatar

Danny Ralph CäsarUnd was ist mir Safari und Opera da fehlt das Plugin voll 1!!!111!!!!

11 hours ago   ·  6
Avatar

Ben FranzlEin Hoch aufs Geschichts- und Germanistikstudium😂

11 hours ago   ·  2
Avatar

Karl MusterJa da gibts so einige tagtäglich, die offenbar so kommentieren ...

11 hours ago   ·  1
Avatar

Oliver HaßeAnika Lauk das lad ich mir jetzt für dich runter und mach dich alle 🤣

11 hours ago
Avatar

Michael MüllerDavid das brauchen wir! 😆

8 hours ago   ·  1

1 Reply

Avatar

Tim PrahaMax wett ma des mochd da weinberga😂😂

8 hours ago   ·  1

1 Reply

Avatar

Janina LebiszczakGrande!!!

10 hours ago
Avatar

Joe SchlerethKarlson ImGlück 😂😂 schön danger Zone von topgun 😂👌

11 hours ago   ·  1

3 Replies

Avatar

Бруно МенцельEinblicke in mein Leben 😅

3 hours ago
Avatar

Tanja MantzWahnsinn! Das ist großartig. 😂😂

10 hours ago
Avatar

Jannik WeßlingLutz Rein genau das richtige für bestimmte Seiten :D

11 hours ago
Avatar

Thomas FlemmingIhr seid so herrlich! 😂👍👍

5 hours ago
Avatar

Rene HohoSven Hat darauf müssen wir beim nächsten mal achten 🙂

11 hours ago
Avatar

Werner LohrmannHammer ;-)

8 hours ago
Avatar

Stefan JacobiOK Leute. Wer programmiert das jetzt?

1 hour ago
Avatar

Maike RiedelSven Rabe endlich das richtige Tool für dich 😂😂

3 hours ago

1 Reply

Avatar

Chris ChristianoHammer, und dazu auch den besten Song ausgewählt

2 hours ago
Avatar

Dennis NeukirchenChris, is das nicht was für dich? 8)

11 hours ago

1 Reply

Avatar

Dennis Kohl😂😂😂😂😂😂😂😂😂 einfach mal wieder klasse

7 hours ago
Avatar

Dominik FesslerNiklas Drigger Fedi next halt next stop 1 Millionen xD

11 hours ago

1 Reply

Avatar

Comment on Facebook

Head-Autor und Grüßaugust vom Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der Welt der sehr guten und dramatisch schlechten Ideen. Besuchen Sie mich doch mal bei der Arbeit: https://www.facebook.com/bohemianbrowserballett/ https://twitter.com/BrowserBallett

25 Comments

  1. Gute Aktion. Endlich können Frauen wieder in Ruhe Sport machen, ohne von einer Rotte Halbstarker von der Seite angelabert zu werden.

    • Inge, da hast was du falsch verstanden. “Mitbürger mit Migrationshintergrund” sind leider nicht alle Männer. Deutsche Männer dürfen auch weiterhin Mitglied in deinem Fitnessclub werden. Ich weiß, glaubt man immer gar nicht, wo die doch meistens unsere Sprache nicht richtig sprechen, sich nicht benehmen können, stinken und manche sogar mit ihren Armen so seltsam abgewinkelt eine seltsame und fast unmenschlich wirkende Physiognomie aufweisen, fast so als wären sie nicht nur aus einem anderen Land sondern eher von einem ganz anderen Planeten. Aber so ist die bittere Realität. Diese missgebildeten und unsozialen Geschöpfe sind auch Deutsche. Nur Männer halt.

      Tut mir wirklich Leid, dich zu enttäuschen, aber diese Rotte Halbstarker wirst du wohl nicht los. Aber Kopf hoch. Wenn man sie gut erzieht ist es mit Ihnen ein bisschen wie mit Kampfhunden. Sie mögen zwar nicht zu einer schöneren Gesellschaft beitragen,aber zumindest sind sie still und folgsam und fallen nicht weiter negativ auf.

      • Ihnen ist schon klar, dass Sexismus von Frauen gegen Männer genau so diskriminierend ist wie anders herum…wenn Sie nur von folgsgsamen Geschöpfen umgeben sein möchten, rate ich Ihnen doch bei Hunden zu bleiben.

        Bitte nicht falsch verstehen…sollte keinesfalls eine Relativierung von Fehlverhaltrn und Diskriminierung gegenüber Frauen sein.
        Aber auf Diskriminierung mit Diskriminierung zu antworten ist keine Lösung.

        • Schade, ich empfinde die Erwiderung von Lisa sehr treffend. Niemand muss sich angegriffen fühlen, wenn er nicht gemeint ist – dazu hat Lisa die bewussten Typen doch wunderbar treffend beschrieben. Man sollte sich nur passende Schuhe anziehen.

    • Nur zur Information: Jeder Franzose, jeder Engländer, jeder Däne ist ein Bürger mit “Migrationshintergrund”… genauso wie alle DDRler, die vor 1989 nach Deutschland kamen.

    • Güstrow versuchen’s jetzt mal mit offener Diskriminierung. Die Beweislage bei der Anmeldung ist klar: Ariernachweis, Geburtsurkunde der Urgroßeltern (beide bitte) – falls nicht vorhanden: Lückenloser Stammbaum. Ja, das gilt auch für Asiaten.

    • Ganz genau. Arier endlich wieder unter sich. Nach dem Training dann einen Eiweissdrink, gebraut nach deutschen Reinheitsgebot, und pfeifend mit dem Horst Wessel Lied auf den Lippen Döner essen gehen. Der Deutsche…

  2. Sehr gut. Ist doch schon mal ein Anfang. Daran sollten sich andere Fitnessstudios orientieren. Verlauste Vierbeiner etc. dürfen ja auch nicht in den Feinkostladen. Also als Beispiel jetzt ; )

  3. Ich habe das gefunden, weiß aber nicht, was ich davon zu halten habe.
    “Liebe Facebook – Community,
    wir möchten uns zunächst in aller Form für den Inhalt entschuldigen, der sich über Facebook verbreitet hat.
    Der an die Öffentlichkeit gelangte Inhalt ist nicht mit uns, den Betreibern des Clubs, abgesprochen und spiegelt auch nicht die Philosophie von EASYFITNESS wieder.
    Wir distanzieren uns klar von solchen Äußerungen und heißen auch in Zukunft alle Menschen herzlich Willkommen..”
    https://www.facebook.com/EasyFitnessde-G%C3%BCstrow-1010084275677933/

    • Egal wer das gepostet hat, denen bleibt gar nichts anderes übrig als jetzt sowas zu posten wenn sie ihren Laden nicht dicht machen wollen.

    • Nazi-Apologethik vom Feinsten. Solche Aktionen kommen doch natürlich von ganz oben! Respekt an Schlecky, rassistische Unternehmen aufzuspüren und public zu machen, damit wir gegen sie vorgehen können…

  4. Die Ignoranz und Bösartigkeit, mit der hier Stimmung gemacht wird, ist abstoßend. Seht euch besser an, was überhaupt vorgefallen ist und sortiert mal die Gedankengänge statt gleich loszugeifern. So wird das nichts.

    • Oh ein deutscher Wutbürger ist mal wieder besorgt, dass sein Volk aussterben könnte…
      Da hat Schlecky wohl in ein Wespennetz gestochen. Auch wenn Du es nicht wahrhaben willst. Es gibt keine Leitkultur. Und schon garnicht im Fitnessstudio.

  5. Erst Discothekenrassenkontrollen und jetzt das gleiche in Fitnessstudios!!?! Da sieht man mal wieder die hässliche Fratze der Privatwirtschaft unter der Haut dieser Rassisten durchscheinen. Kaum bricht was vom Umsatz weg, schon wird der sportliche Wutbürger zum Vollblutnazi. Hoffentllich geht das viral und die können ihren Fascholaden dicht machen. Hoffe die Mitgliederliste wird bald geleakt, damit man alle, die solche Fascholäden, unterstützen ihr Fett abbekommen!

    • Genau! Und hoffentlich findet man auf Facebook die Arbeitgeber aller Fitti Mitglieder, sodass man denen sagen kann, was für Faschos die anstellen. Die ganze Firma ist auch fascho, wenn man die Mitarbeiter nicht sofort medienwirksam kündigt. Scheiß Faschos!

      • Bestimmt eh 99,9% weisse Cis Wichser. Arbeitgeber, die Rassisten einstellen sind keinen deut besser. Neben der Nennung der Nazifirmen, kommt man doch sicher leicht an die Geschäftsführerdaten ran. Ich hör die Faschos schon wieder jammern: Müüüh wir wussten nicht, dass unsere Mitarbeiter Mitglied in nem arischen Fitnessclub sind. Fuck Nazis!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*