Die Urbane – Die erste Hip Hop Partei Deutschlands startet heute in Berlin

in Politik by

Ja, warum eigentlich nicht? Die Urbane ist eine real existierende Partei, die sich den Werten des Hip Hop verschreibt. Heute Abend findet im Cassiopeia in Berlin die Kickoff-Jam statt, was vielleicht eines Tages die gleiche historische Bedeutung haben könnte wie die erste Bundesversammlung der Grünen im März 1980 – wer beitritt, der kommt übrigens umsonst rein. Wir unterstützen die Urbane allein schon deshalb, weil sie einen spannenden Film im Kopf anwirft: Battles auf Parteitagen, ein rechter Flügel um die Gangster, ein linker Flügel um die Backpacker und im Straßenwahlkampf gibt es Blunts statt Kugelschreiber.

Scherz beiseite: Bevor die Piraten zur Kiffer- und Hartzer-Partei mit Hang zur Selbstzerstörung waren, ging von ihnen gerade in Berlin ein enorm frischer Wind aus – die Älteren erinnern sich vielleicht noch. Eine explizit junge Partei hat also immer Chancen, mindestens in die Landesparlamente zu kommen. Wenn irgendjemand für Disziplin sorgt. Außerdem wollen wir mehr Rap auf Phönix hören.

Die Schlüsselelemente des HipHops, Repräsentanz, Identifikation, Teilhabe, individuelle Selbstentfaltung, kreativer Wettstreit und machtkritische Perspektiven, sollen dabei auf realpolitische Problemstellung übertragen werden um Konflikte gewaltfrei und gesellschaftlich zu lösen.


via blogrebellen

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Schreibt Bücher über die Abschaffung des Internets und Drehbücher für das Bohemian Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der digitalen Hölle und alles Lobenswerte aus dem digitalen Himmel. Alle Infos zum Buch: www.dasinternetmussweg.de