Uni-Asta-Zeitung beschließt: “All Cops Are Bastards” ist sexistisch

in What The Fuck by

Lange überfällige Debatte: An der Uni Frankfurt beschäftigte sich ein anonymes Autorenkollektiv endlich mit der Frage, ob man als Linker “ACAB” verwenden darf. So einfach ist das nämlich beileibe nicht. Zum Glück gab’s ein Ergebnis – das nicht jeden Demonstranten freuen wird. Hier die gleichermaßen überraschende wie amüsante Zusammenfassung.


via nerdcore

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Die ehrliche Facebookwerbung
Facebook gibt richtig viel Werbebudget aus, um sein Image aufzupolieren. Wir finden die Kampagne sehr gelungen.
... See MoreSee Less

Phong Cao, Karim Humbaraci and 69 others like this

Tim Hendrik WalterAFD, Putin, Lindner und der Jude Zuckerberg. Alle derzeitigen Feindbilder der Öffentlich-rechtlichen in 30 Sekunden. Muss man erstmal schaffen. 10 Sekunden mehr und Donald wäre auch noch drin gewesen. Wann gibt es neue Flaggenverbrennungsrechtstipps?

13 hours ago   ·  2

4 Replies

Avatar

Michael Steinvier verschwörungstheorien in einem satz, auch das muss man schaffen

13 hours ago   ·  4
Avatar

Mein Leben mit Cannabisgenial :D

13 hours ago   ·  1
Avatar

Comment on Facebook

Head-Autor und Grüßaugust vom Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der Welt der sehr guten und dramatisch schlechten Ideen. Besuchen Sie mich doch mal bei der Arbeit: https://www.facebook.com/bohemianbrowserballett/
https://twitter.com/BrowserBallett

  • haywood jablome

    …da bin ich ja mal gespannt, wie die aus dem Minenfeld wieder rauswollen, welches sie da um sich herum aufbauen.

    HAAAAHAHAHAHAHAHAHAAAAHA!

  • Pingback: Asta beschließt, dass Antif nicht mehr ACAB sagen darf, das ist nämlich sexistische Kackscheiße()

  • Hotte

    Wer derartiges auf diese Weise mit solchem Ergebnis diskutiert, darf nicht in gesellschaftlich relevante Positionen gelangen. Damit meine ich eigentlich alle Positionen, die andere zum Zuhören verdonnern oder veranlassen könnten. Ekelhaft elitäre Vollpfosten, die ganz offensichtlich zu viel Zeit und Energie haben, um die zweitrangigen Dinge im falschen Licht für eine Öffentlichkeit zu diskutieren, die es nicht interessiert.

  • Der kleine Bruder von Groß

    Hab “ein anonymes Alkoholikerkollektiv” gelesen… und der Text ist immer noch schlüssig.

  • Martin

    Haha, die Linke fickt sich mal wieder selbst! Gleichwohl ist die Süffisanz mit der sowas verbreitet wird widerlich.

  • Tim Richter

    Ulrike Meinhof hat mal folgendes gesagt:
    “Wir sagen, natürlich, die Bullen sind Schweine, wir sagen, der Typ in
    der Uniform ist ein Schwein, das ist kein Mensch, und so haben wir uns
    mit ihm auseinanderzusetzen. Das heißt, wir haben nicht mit ihm zu
    reden, und es ist falsch überhaupt mit diesen Leuten zu reden, und
    natürlich kann geschossen werden.”

    In diesem Text wird mit dem Passus “Selbstverständlich…” der gleiche Duktus und die gleiche Geisteshaltung reproduziert.
    Es ist ziemlich unerträglich, daß das an einer deutschen Uni passiert.

  • Pingback: Wettskandal um einen Meat Pie, ein Porsche zum Doom-Spielen und ein Fehlschuss aus zehn Zentimetern - die Links der Woche vom 17.2. bis 23.2. | Männer unter sich()