Tilt Brush – Das VR-Malprogramm von Google überzeugt

in Genial/Kunst by

Bildschirmfoto 2016-05-05 um 15.38.46

Wir haben tierisch Bock auf diesen abgefahrenen Virtual Reality Shit, nur hinkt die Realität noch stark hinterher. Die Hardware ist da, aber das Killer-Game, die Killer-Application, oder der Killer-Porno fehlten bislang. Jetzt übernimmt Google höchstselbst den Aha-Effekt und präsentiert mit Tilt Brush sein eigenes VR-Malprogramm. Da wir nur Pimmel malen können, klatscht hier nicht der Künstler in uns in die Hände, aber so langsam zeichnet sich ein besseres Bild ab, wo die Reise hingeht.

Mit Tilt Brush kann man nicht nur im dreidimensionalen Raum pinseln, ebenso ist das Werk frei begehbar. Einmal hochgeladen kann jeder durch Eure Tilt-Datei wandern, was bei unseren Pullerzeichnungen wenig Spaß macht, aber jemand mit Talent kann hier künstlerisch völlig neue Wege gehen. Da wären zum Beispiel erstmals animierte Pinselstriche. Die Paletten umfassen nämlich nicht nur Farben und unterschiedliche Materialien, sondern auch animierte Elemente wir Feuer und Rauch. Oh Yeah.

Und das ist ja das eigentlich Spannende an dem Versprechen namens Virtual Reality. Da sind plötzlich ganz neue Möglichkeiten Kunst zu machen, Spaß zu haben, oder Geschichten zu erzählen. Bald hoffentlich hier: Das VR-Schlagzeug, VR-Töpfern und die VR-Varusschlacht (Multiplayer).


via like cool

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Schreibt Bücher über die Abschaffung des Internets und Drehbücher für das Bohemian Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der digitalen Hölle und alles Lobenswerte aus dem digitalen Himmel. Alle Infos zum Buch: www.dasinternetmussweg.de