Ein 17-jähriger legt im Museum eine Brille auf den Boden – und alle halten sie für Kunst

in Boss-Move/Kunst by

art-glasses

“Alles ist Kunst” hat Joseph Beuys mal behauptet – und recht er damit hat, wurde soeben wieder bewiesen, als ein 17-jähriger im San Francisco Museum of Modern Art eine Brille auf den Boden legte. In einem Interview erklärte der junge “Künstler”, der sich auf Twitter teejay nennt:

Als wir im Museum ankamen, waren wir erst beeindruckt von den gigantischen Bildern, aber irgendwie haben uns viele “Kunstwerke” nicht wirklich überzeugt. Als wir über ein ausgestopftes Tier auf einer grauen Decke gestolpert sind, haben wir uns gefragt, ob die Leute sich in einem Museum eigentlich von allem beeindrucken lassen.

Um diese These zu überprüfen legten sie eine Brille in eine leere Ecke und wenige Zeit später bildete sich die erste Menschentraube um das minimalistisch inszenierte Werk. In der Vergangenheit feierte teejay übrigens schon ähnliche Erfolge. Mit einem Mülleimer und einer Baseballcap. 

via the independent

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Wort des Tages.

Jannis Grüneke, Apagalatele Vivetuvida and 23 others like this

View previous comments

Rainer VoigtFinde ich nicht gerade Lustig! Übrigens wenn, dann gehört Trump daneben!

26 minutes ago   ·  1
Avatar

Sven SteckelÜber diesen unterbelichteten Moppel kann ich einfach nicht mehr lachen.

1 hour ago
Avatar

Malte Haßmannwie wäre es mit ein bis zwei ATOMAGRA© am tag, da steht der atompilz wieder wie ´ne eins!

51 minutes ago
Avatar

Claus NetrahDie vorsichtig geschätzten 8000 U.S. Sprengköpfe, neben den nahezu unbegrenzten konventionellen und Weltraumwaffen, dienen nur dem ,,Guten" und der ,,Freiheit" (von Bodenschätzen zum Selbstkostenpreis + Schmiergeld) - im Gegensatz zu den 6-8 Stück der Demokratischen Volksrepublik von Korea. Deutsche Spießer: Sperrt die Sparbücher und Mercedesschlüssel weg. Die Roten Horden kommen! youtu.be/giibaSg6ycw

23 minutes ago
Avatar

Die Jimi Kannix ErfahrungIst da vielleicht doch ein Gewitter im Anzug?

Attachment23 minutes ago
Avatar

Die Jimi Kannix Erfahrung*hust*

Attachment24 minutes ago
Avatar

VagabuntErigierungssturz 😮

55 minutes ago
Avatar

Sven RodeDesperate Desperado

42 minutes ago
Avatar

Tango Sure SierraQuasi abgeschulzt!🤣🤣🤣

47 minutes ago
Avatar

Aaron LauensteinKim Geltz ist das fies?! 😂

20 minutes ago
Avatar

Donner Bärlyes sind eher die USA die mit den säbeln rasseln!

47 minutes ago

1 Reply

Avatar

Heinz PreglerDaniel Kreisel

52 minutes ago   ·  1

1 Reply

Avatar

Dominic PerchermeierTobi AsHuber Stefanie Obinger Alex Mayer

57 minutes ago
Avatar

Comment on Facebook

  • Pingback: Jugendlicher legt im Museum eine Brille auf den Boden – die Besucher halten das für Kunst | Das Kraftfuttermischwerk()

  • Tom

    Kacke. Wäre sicher auch interessant gewesen.

    • Martin

      Ist ja nicht so, als ob es das noch nicht gegeben hätte:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Merda_d%E2%80%99artista

      • waseinscheiß

        oh mein gott 0.o
        Am besten gefällt mir der abschnitt:

        “Ein Durchleuchten der Dose, zur Bestimmung des Inhalts, ist so gut
        wie ausgeschlossen, da diese aus Metall besteht, eine Öffnung würde das
        Werk zerstören und könnte zudem den Inhalt beschädigen. Dies stellt
        einen Verlust des Wertes, der Geltung und dessen Bedeutung dar.
        Bernhard Bazile, einer der Eigentümer dieser Ikone der Kunst, konnte
        dennoch nicht widerstehen und öffnete 1989 seine Dose. Diese gilt
        seither wiederum als eigenes Kunstwerk, Boîteouverte de Piero Manzoni.” HAHAHAHAHA 😀 😀

  • sfdh

    So spannend ist das jetzt nicht. Man kann auch nen Affen ein Bild malen lassen…. es ins Museum hängen.. und Leute werden anfangen das Bild zu betrachten, analysieren, usw. Und die “Affenkunst” muss noch nicht mal schlecht sein. Selbst so Affenkunst ist eben kein Beispiel wie “bescheuert” alles ist. So malen wie ein Affe muss man auch erstmal können. Abstrakt, frei. Das kann ein Affe durchaus besser.

    Ich gehe tatsächlich öfters ins Museum und sehe viel Schrott. Nur weil ein Künstler sagt es ist Kunst… muss ich das noch lange nicht so sehen. Manchmal sehe ich im “echten Leben” etwas… was ich als Kunst ansehe… was aber eben nicht von einem Künstler geschaffen wurde. Unbeabsichtigt etwas schönes.. oder was einen inspiriert. Eine Brille die auf dem Boden liegt gehört nicht dazu. Aber wenn andere das für Kunst halten… so what. Ich hab’ kein Problem damit.

  • c

    ich wär voll sauer, wenn ich bei meinen “watt? das soll Kunst sein?” Überlegungen fotografiert und jetzt als kunstspinner verunglimpft werden würde

  • Pingback: Typ legt seine Brille auf den Boden eines Museums und alle halten es für Kunst | Dressed Like Machines()

  • Pingback: Ein 17-Jähriger fordert den Museumsbetrieb heraus: Besucher halten Brille auf dem Boden für Kunstwerk()