Wegen Vollspinner-Gesetz – Bruce Spingsteen sagt Konzert ab

in Bossmove/Politik by

Bildschirmfoto 2016-04-10 um 13.25.55

Schwule, Lesben und Transexuelle werden überall auf der Welt wieder als politische Spielbälle genutzt, um Stimmen von den Einfachen und Verhärmten abzugreifen. Diese Wählergruppe ist groß und hält jeden, der nicht explizit heterosexuell ist, für einen Perversen. In den USA ist Bruce Springsteen deshalb jetzt der Arsch geplatzt: Ein himmelschreiend albernes Gesetz, das völlig durchsichtig als Stimmenköder für das erzkonservative Wählerspektrum formuliert wurde, ist jetzt geltendes Recht in North Carolina. Der “Public Facilities Privacy and Security Act” verpflichtet jeden Bürger nur noch die öffentliche Toilette zu besuchen, die mit dem Geschlecht in der Geburtsurkunde übereinstimmt. Das ist Pipifax hoch zehn und stinkt erbärmlich nach Mittelalter, weshalb Springsteen jetzt geschockt sein Konzert in Greensboro abgesagt hat. Dazu ließ er es sich nicht nehmen, via Facebook ein paar Worte an die Öffentlichkeit zu richten. Und wenn der Boss etwas schreibt, dann hat man sich das durchzulesen.


Danke Jochen

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Schreibt Bücher über die Abschaffung des Internets und Drehbücher für das Bohemian Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der digitalen Hölle und alles Lobenswerte aus dem digitalen Himmel. Alle Infos zum Buch: www.dasinternetmussweg.de