Luxus statt Clausnitz – Ein 5-Sterne-Hotel für Flüchtlinge

in Initiative by

Bildschirmfoto 2016-02-20 um 15.49.46

[column type=”1/2″] Es ist wie aus der Feder von Stephen King: 20 Flüchtlinge sollen in einem 600-Seelen-Dorf untergebracht und das Chaos bricht aus. Wir haben vor dem Hintergrund der Ereignisse in Clausnitz von vielen Lesern Zuschriften bekommen, die sich an unsere Aktion Luxus statt Tröglitz aus dem April 2015 erinnert haben. Damals wurde in Tröglitz ein Brand in einer geplanten Asylbewerber-Unterkunft gelegt, woraufhin wir über Indiegogo Geld gesammelt haben, damit die ersten Flüchtlinge gar nicht lange in Tröglitz abhängen müssen, sondern erstmal in einem feinen First Class Hotel ankommen können. [/column] [column type=”1/2″ last=”true”]

[/column]

Knapp 1700 EUR sind zusammengekommen. Nur wussten wir bis gestern nicht wohin damit. Denn der Brandanschlag von Tröglitz war ein voller Erfolg – das geplante Flüchtlingsheim wird nicht kommen. Der MDR weiß mehr:

4. Januar 2016. Der Landkreis nimmt Abstand von Brandhaus: Das geplante Flüchtlingsheim in Tröglitz im Burgenlandkreis wird es nicht geben. Das hat Landrat Götz Ulrich entschieden. Das Brandhaus soll erst 2017 fertig saniert sein. Für den Landkreis sei das nicht mehr interessant, weil die Prognosen für Flüchtlinge zu unsicher sind, so Ulrich.

Long Story Short: Wir legen die Aktion wieder auf und holen die 20 Arschkarten-Flüchtlinge aus Clausnitz raus. Mindestens für ein schönes Wochenende in einem A-Liga-Hotel, wenn unser Spendenziel von 8000 EUR übertroffen wird, dann verlängert sich der Aufenthalt entsprechend. Und hier nochmal gefettet, warum man da einen Taler reinlegen sollte:

Die verkrachten Zellhaufen aus Clausnitz waren mit ihrem Hassmob bislang wahnsinnig erfolgreich. Das Signal “Kommt bloß nicht her” hat’s gestern und heute mal wieder in die Weltpresse geschafft. Was jetzt fehlt ist ein lauteres Signal á la “Die sind viele, wir sind mehr”. Hier geht’s zur Spendenseite. Happy Donating.

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Danke Merkel!

Alexander, Steffen Rainer Schwalm and 23 others like this

View previous comments

Georg Michael RauschNetter Versuch, Harald Zimmermann, aber: Wolfgang Schäuble ist schon lange nicht mehr für diesen politischen Zweig zuständig.Schreiben Sie lieber "Maas", dann paßt das Ganze... . :)

2 days ago   ·  3

1 Reply

Avatar

Jakob BirsIhr seid nicht boheme, sondern mit Millionen Euro finanzierte, halbstarke GEZ-Mamasöhnchen , die auf Krawall machen...

Attachment42 minutes ago
Avatar

Bernd JaeschkeUnd es scheint niemand zu interessieren. Gruselig!

2 days ago   ·  2
Avatar

Jan LesJoscha André 😂😂😂

2 days ago   ·  1
Avatar

David KlöpperSimon Klöpper

2 days ago   ·  1
Avatar

Comment on Facebook

Rassisten ohne Grenzen
Ausländer verhindern, Fluchtursachen bekämpfen. Unterstützt Rassisten ohne Grenzen.
... See MoreSee Less

Maximilian Kroiss, Felix Bellut and 23 others like this

View previous comments

Markus GorkeAutsch... :D :D :D Wer das jetzt nicht als knüppelharte Satire begreift, ist entweder selten rechts, selten dämlich oder einfach nur AfD´ler, die sind oftmals beides zugleich... ;-)

3 days ago   ·  124

38 Replies

Avatar

Florian KrüppelmannIst das jetzt eigentlich Satire? Hört sich alles so vernünftig an. Bis auf die bösen Wörter natürlich. Grenzen.. solche Wörter benutzen doch nur Dumme.

3 days ago   ·  95

3 Replies

Avatar

Ferdinand AdeÄhm..... ist das Satire o. kann das weg? Ich würd mir ehrlich gesagt solch lösungsorientierte nazis wünschen. Besser wie Lippen Bekenntnisse zur dritten Welt und am Ende gar nichts machen. Schon irgendwie unmoralisch.

3 days ago   ·  47

10 Replies

Avatar

Stefan SchrammWas heist das jetzt im umkehrschluss? Jeder der für solch eine Lösung ist ist ein Rassist? Mir machen die identitären weniqqer Angst als so komische Toleranz besoffenne Heuchler. Ich werde den Identis mal ne schöne Spende zukommen lassen, ist ja für einen sehr guten Zweck. ..! 😀👍

3 days ago   ·  51

34 Replies

Avatar

Heiko KnorrNachdem ich nun meinen monatlichen Spendenbetrag zugunsten "Save the children" einstelle, nachdem bekannt wurde, dass sich dieser Verein mit einem eigenen Schlepperschiff am großen "Locken zum Mittelmeersterben" beteiligt, wäre dies eine gute Alternative. Habt Ihr die Kontaktdaten nebst BV für mich?

3 days ago   ·  28

12 Replies

Avatar

Flo TöllerEntweder biste dafür die 3. Welt in Deutschland und Europa anzusiedeln oder du bist ein Rassist. So einfach ist die Welt erklärt.

3 days ago   ·  32

17 Replies

Avatar

Rene MenzelHeimatschutz! ;) Aber mal im Ernst - wo strengt sich die "nicht-rassistische" Regierung an, ihr Versprechen nach einer Bekämpfung der Fluchtursachen umzusetzen? Für mich ist es Rassismus, Kriege mit anzuheizen und so zu tun, als wäre die daraus entstandene Massenmigration "alternativlos"... Man kann über das Video da oben lachen - wenn man nur "Rassisten ohne Grenzen" liest, aber kein Stück mal nachdenkt...

3 days ago   ·  25

2 Replies

Avatar

Ulrich HerzogUm das Leid der Welt durch Migration zu lindern müssten wir sofort 2-3 Milliarden Menschen aufnehmen. Dann jedes Jahr ca. 300 Millionen weitere. Nimm Dir einen Taschenrechner und rechne nach. Fang mit den laut WHO absolut Armen an. Absolute Armut Absolute oder extreme Armut bezeichnet nach Auskunft der Weltbank eine Armut, die durch ein Einkommen von etwa einem Dollar (neuerdings 1,25US$) pro Tag gekennzeichnet ist. Auf der Welt gibt es 1,2 Milliarden Menschen, die in diese Kategorie fallen.Dann rechne weiter mit Menschen, die zB. weniger als den Durchschnittsverdienst von Mexico haben. Jetzt zähle noch die Kriegsflüchtlinge und Asylanten aus Regimen hinzu und Du wirst sehen, dass Elendsbekämfung durch Migration Utopie ist. Aber vergiss bei all den Staistiken und Fakten nicht, dass jede einzelne Zahl ein Schiksal sein kann.

3 days ago   ·  7

8 Replies

Avatar

Chris MarrGeht auch einfacher, indem man die europäischen und westlichen Schmarotzer wie Nestle und co. die seit Jahrhunderten die Rohstoffe klauen mit Hilfe der Diktatoren dort abschafft. Problem ist nur die sitzen ja hier und sonst wo an allen Hebeln...

3 days ago   ·  23

3 Replies

Avatar

Julian FleischhackerBevor man Millionen für Waffen und Co ausgibt , sollte man meiner Meinung nach dort helfen und dennen das geben was man zum Leben braucht , dann hat die Welt weniger Neider und Hass ....

2 days ago   ·  3
Avatar

Thomas RozsypalDas ding is...das würde wirklich funktionieren xD Wenn wir ne art Marschall Plan für die dritte Welt aufstellen würden hätten die meisten keinen Grund zu "fliehen" :D

3 days ago   ·  4
Avatar

Kevin OttenSergej, Thumay....ich kann nicht mehr....😂😂😂 Ich würde Peter auch marken aber sein job usw. Haha heute verstehen ja viele keinen Spaß mehr.

3 days ago   ·  2

4 Replies

Avatar

Chris HardingMeines Erachtens ist das etwas respektlos gegenüber den vielen Entwicklungshelfern, die ja tatsächlich genau das Konzept verfolgen, dass durch Hilfe vor Ort die Flucht bekämpft wird. Sie sollen ja gar nicht erst flüchten, in ihrem eigenen Interesse und natürlich auch im Interesse der europäischen Politiker. Irgenwie wird hier eine vernünftige Lösung als rassistisch dargestellt, könnten sich einige auf den Schlipps getreten fühlen. Schon klar, die Satire bezieht sich auf die IB. Aber die wird wohl kaum Entwicklungshilfe leisen wollen? Deswegen etwas sinnlos.

3 days ago   ·  1
Avatar

Marc André von KönigsfeldHab ich das jetzt richtig gedeutet: Fluchtursachen bekämpfen ist schlecht und Nazi. Gut zu wissen. Dann kann Hillary ja weiter Bomben nach Lybien schicken. In diesem Sinne gut bomb!

3 days ago   ·  8
Avatar

Steffen KreitzNur weil da rund ne Milliarde in den nächsten 30 Jahren auf ihre Chance warten nach Europa zu kommen muss man doch nicht gleich in Panik verfallen. Schütt Wasser zur Suppe und heiße alle willkommen.

3 days ago   ·  7
Avatar

Christian BauerZiemlich unbeholfene Satire zu den Identitären. Man bemerkt anhand der Tatsache, wie angstvoll und gleichzeitig aggressiv gegen diese vorgegangen wird, dass sie einen Nerv getroffen haben. Und nein, ich bin kein Identitärer...

3 days ago   ·  2
Avatar

Ahmet Şimsek.. auch wenn es witzig sein soll. Die Idee ist eigentlich Perfekt. Ich denke nämlich, das wir in Deutschland zwar alle sehr verschieden sind, aber bei Meinungsgleichheit alle zusammen halten sollten. Selbst der Nazi mit dem Kanaken.

2 days ago   ·  1
Avatar

Daniel Ossi ZimmermannLustig lustig aber mal im Ernst... wenn ich im Dreck sitze und mich auf eine gefährliche Reise begeben muss und meine Heimat evtl nie mehr wieder sehen werden ists mir eig egal ob mir geholfen wird aus purer Nächstenliebe oder weil der Jenige kein Bock auf mich hat 🤔

2 days ago   ·  1
Avatar

Andre WeigtLustig wie alle sagen" Ist das Satire?Hört sich doch alles ganz gut an" Das sind genau die Lösungsansätze der Identitären die hiermit ja eigentlich lächerlich gemacht werden sollten

3 days ago   ·  6

9 Replies

Avatar

Martin Wolf GrundlerWäre wohl eher seriös, wenn diese "Nazis" die Farbigen nicht Neger nennen würden.Aber musste selber schmunzeln, ist halt schon zum lachen irgendwie, wie man Nazis auf einmal ins rechte Licht rücken will xD 😂💪👍

3 days ago
Avatar

Florian KochGeniale Idee! So lässt sich aus dem Rassistenpack noch was "Gutes" herausholen! Jetzt können die ganzen braunen Penner tätig werden und müssen nicht nur die Klappe aufreißen 😂😂😂

3 days ago

6 Replies

Avatar

Enrico FlemingHat das auch einen Bezug? Wer oder was soll dadurch dargestellt werden? Ach ja, das wird ja angesprochen, auch hier immer der, der es sagt, mithin sagt das nichts über andere aus, in dem Fall aber dafür sehr viel über den dümmsten aller Rassisten, den "Erklär-Rassisten"! Sprecht euch ruhig aus, redet euch nur weiter um Kopf und Kragen.

3 days ago

4 Replies

Avatar

Giuseppe Scalzoaaaalter der typ den brunnen gemacht hat 😂😂😂 "die neger hier brauchen nicht viel" 😂😂😂 Dawid Dawid Dawid SobkowiakPhilipp SackChristin Brünnler'Bluefire' Faßbender

2 days ago   ·  2

3 Replies

Avatar

Hendrik SteinDa offensichtlich nicht allen klar ist dass das Satire bzw Ironie ist, find ich es von den Darstellern sehr mutig, da sie sich für manchen offensichtlich zum Rassismus bekennen! Ansonsten ist es nicht schlecht!

2 days ago
Avatar

Npn NguyenGeht gar nicht! Kann nicht mal den ersten Satz zu Ende hören ohne das in mir die Wut überkocht! Kann mir auch nicht vorstellen das die eine Lösung finden. Denn dafür müsste man die Ursachen bekämpfen und die Ursache fängt hier in Europa an .

2 days ago

1 Reply

Avatar

Comment on Facebook

  • schwarzgrau

    Warum für ein Wochenende in ein A-Liga-Hotel, statt für zwei Wochen in ein B-Liga-Hotel?

  • rainer

    Gemaess deiner Zusammenfassung spende ich dann also dafuer, mein Gewissen reinzuwaschen, dass ich vor dem internationalen Diskurs mich nicht als boeser auslaenderfeindlicher Deutscher verantworten muss, sondern dann sagen kann: “Stopp, wir haben da ein paar Fluechtlinge voellig sinnlos und jede Nachhaltigkeit entbehrend 2 Tage in ein Luxushotel gesteckt, schau wir sind doch gar nicht so boese!”, wonach die Fluechtlinge dann in das naechste naziversiffte Dorf kommen und sich mit dem naechsten Poebel rumschlagen muessen. Perfide, wie man selbst aus dem Leiden von fluechtenden Menschen ein “Ich spende mir mein Gewissen rein” machen kann, noch dazu mit einem derart sinnlosen Spendenziel. Damit hast dus den Nazis wirklich gegeben Brandes! Morgen noch drei Online Petitionen gegen TTIP unterschreiben, dann brauchste auch abends keine Tuete mehr zum einschlafen rauchen. Achso, und falls das noch nicht reicht: Einfach mal diesen kleinen Clip von unserem allseits geschaetzten Georg Schramm anschauen https://www.youtube.com/watch?v=aG-5ouNM344
    und mal ganz genau zuhoeren, ob du da ein paar klitzekleine Analogien erkennst. Guten Appetit.

    Rainer

    • Arni

      Haha, “allseits geschaetzten Georg Schramm”. Politisches Kabarett, ich kotz im Kreis.

  • Guido

    Ist nett gemeint, aber nicht wirklich zielführend. Die könne nicht mal abschalten und 2 nette, sorgenfreie Tage im Luxus verbringen. Die haben überwiegend essentielle Sorgen. Eine Winterjacke, ein bezahlter Internetzugang, Unterlagen um Deutsch zu lernen usw. helfen meist mehr.

    Sammle Geld, aber finanziere damit nicht, was Du für eine gute Idee hältst. Frag die Flüchtlinge in Clausnitz, wie ihnen am besten geholfen ist.

  • Embo

    Es geht darum diesen rechten Neanderthalern zu zeigen, dass die eben nicht das Volk sind, sondern nur eine verdammte laute aber kleine Minderheit. Und die haben nur einen verdammt Kleinen, sonst würden die sich so nicht daran aufgeilen müssen Frauen und Kinder zu terrorisieren!
    Nix mit “Reinwaschen” oder so einem Bullshit, ich bin dabei…

    • Rainer

      Achso, es geht nicht um fluechtlingshilfe? Sorry, dann hab ich das missverstanden. Dachte es geht darum, hilfsbeduerftigen menschen zu helfen, aber naja. Es geht also um die nazis. mh ja, die werden sich bestimmt zurechtgewiesen fuehlen und zur vernunft kommen, wenn vor ihrer nase 20 fluechtlinge durch spendengelder finanziert (also ohne, dass die dafuer hart gearbeitet und sich das verdient haben, so wie der nazi das tut) in ein hotel gesetzt werden und diese dann vom 8ten stock aus dem balkon freundlich auf die glatze runterwinken. Da wird die glatze dann ganz bestimmt nicht noch mehr auslaenderhass entwickeln und sich nciht noch mehr “ungerecht behandelt” fuehlen, sondern brav nach hause gehen und voller reuhe ueber seine Taten nachdenken. Macht sinn!

      • Embo

        Oooch, du machst dir Sorgen um die armen Nazis! Die sind doch schon vom Stinkefinger eines kleinen Jungen völlig traumatisiert und weinen jetzt jeden Abend beim Einschlafen!

        Ist mir scheißegal, diese 15 Flüchtlinge sollen für das Verhalten dieses Dreckpacks entschädigt werden und sich schwarzärgern. Und ja – ich will, dass diese Neanderthaler frustriert werden. Erziehen wirst du diese Betonköpfe sowieso nie, die sind nicht integrierbar.

        Frauen und Kinder zu tyrannisieren findest du anscheinend geil, geh mal zum Arzt, mit dir stimmt wohl etwas nicht!

  • Horst-Herbert

    Bei solcher marketing “wannabe links” Wichse kommt mir die Kotze hoch. Einmal Gewissen reinspenden für 20 “Arschkarten-Flüchtlinge” (Ist diese Wortwahl echt dein Ernst, Brandes?), und dem besoffenen, Entschuldigung: besorgten Bürger wieder Fressen liefern, weil für Flüchtlinge Luxushotels klargemacht werden. So
    etwas ist für dich eine “würdige Ankunft” in Deutschland? Für mich ist
    das unüberlegter und vor allem unnachhaltiger pervertierter Zynismus,
    analog zum “romantischen Wochenende für “Arschkarten-Frauen”, die gerade
    Opfer einer Vergewaltigung geworden sind”. Bitte überdenke solche
    Scheissaktionen und Happy Likebaiting, du wilder Weltverbesserer

  • Lariat

    Und wenn dann Handypics aus dem Firstclass anfangen zu zirkulieren verdoppelt sich der Flüchtlingsstrom. Aber Hauptsache man is einer von den linken Guten.

    Merkst du überhauptnoch irgendwas Schlecky? Oder Holst du dir wieder auf Augstein einen runter?

    • antiantianti

      Doppelt so viele Flüchtlinge wg Händyfotos aus nem Hotel? Noch mehr Untergang des Abendlandes durch Crowdfunding? Saubere Sache das, bin dabei.

  • Aaron

    Haha, wie sie hier jammern, die besch…sorgten Bürger, grosses Tennis :> Über 4000 Flocken in so kurzer Zeit – heult doch!

  • Raphael

    Tolle Idee,
    den armen Clausnitzern eine Auszeit vom dauerbesoffenen Asylantenpack zu gönnen!
    Ich spende auch!

  • Inka

    Oh Mann, da kommen diese Flüchtlinge angeblich aus allerschrecklichsten Kriegsgebieten und lassen sich von so ein bisschen Demo erschrecken. Türkei war schlecht, alle Länder durch die sie zogen waren schlecht, Clausnitz ist schlecht. Na vielleicht ist ja 5 Sterne-Hotel gut, aber bitte nicht überall rumspucken…
    Vielleicht wäre es hilfreicher, wenn die jungen, gesunden Flüchtlinge freiwillig versuchen würden, sich irgendwie in der Gemeinde nützlich zu machen. Das würde die Akzeptanz ungemein erhöhen. Wir haben ein Asylbewerberheim nebenan, aber bei den Bewohnern besteht Null Interesse am deutschen Leben, die wollen allesamt unter sich bleiben, schlafen bis Nachmittags außer am Geldtag.Und woran wir Ossis uns ganz schlecht gewöhnen können ist das islamische Frauenbild, so was sind wir hier überhaupt nicht gewöhnt.
    Und wer jetzt denkt, ich und überhaupt die Leute aus dem Osten wären alles Nazis, der irrt. Eigentlich wurde uns eingetrichtert, alle Menschen sind gleich.
    Es ist diese unsagbar selbstgerechte Merkel, welche das Volk auf die Palme bringt und spaltet. Kaum jemand auf der Welt versteht sie noch, außer natürlich die Länder, welche Flüchtlinge loswerden wollen. Aber gleichzeitig Waffenlieferungen genehmigen, und die EU Grenzen abdichten wollen, bzw. Gelder an zweifelhafte Diktaturen zahlen, damit sie Flüchtlinge zurückhalten, bzw. zurücknehmen. Aber ja nicht sagen ” Wir schaffen das nicht”, es sind zuviel.
    Da bekommen eben gewisse veranlagte Leute in D das Gefühl, sie müssten selber ein paar Zeichen setzen. Wenn dabei Gewalt angewendet wird, heiße ich das ganz und gar nicht gut!

    Fazit, schickt das gesammelte Geld an Brot für die Welt, oder in die grossen Flüchtlingscamps,
    oder finanziert ein Patenkind in der dritten Welt, so wie ich.
    Oder gebt es mir, ich bin erwerbsunfähig, interessiert auch keine S….

    • Kruse

      Liebe Inka (die gerne eigene Kommentare liked),
      das Einzige was ich aus deinem Kommentar erkenne ist das du in Schwierigkeiten steckst und das seit langem. Scheinbar überlegst du mal mehr mal weniger wie du aus der Misere heraus kommst. Aber plötzlich wurdest du in deiner Reflexionsphase unterbrochen. Da waren sie, diese Flüchtlinge. Schaut sie an, unterentwickelt und asozial. Endlich jemand den es schlechter geht. Die sind Schuld an deinem Versagen, die kriegen genau so viel Kohle wie du, dabei sind sie erst seit gestern hier. Unverschämt. Du bist doch das Volk! Zu mindest seit 1989.
      Oder woher weißt du so genau wann “Geldtag” ist und wie lange die schlafen oder wach bleiben?

      • Inka

        Lieber (Herr) Kruse,
        das ist ja schön, daß sie mir Versagen unterstellen, auf Grund welcher Äußerung? Und ich überlege überhaupt nicht, wie ich aus meiner Misere herauskomme, denn ich hab noch nie gehört, daß man vom Überlegen gesünder würde…
        Im Allgemeinen sind sie mit ihrer Antwort auf keinen meiner Sätze eingegangen. Und wenn sie richtig gelesen hätten, dann wüssten sie zumindest, daß ich unweit eines Asylbewerberheimes wohne, ich brauche nur aus dem Fenster zu schauen.
        War dort anfangs auch einige Male drin, wo ich mir vom Frauenbild der meisten Insassen ein Bild machen konnte.
        Vor Nachmittags läuft dort überhaupt nichts, dafür brennt die ganze Nacht das Licht. Aber am Geldtag gibt es grossen Aufruhr, wenn das Geldauto mal ‘ne Viertelstunde später kommt. Das Umfeld, Garten, Rasen usw. wird von älteren Angestellten der Stadt gepflegt, die Flüchtlinge sitzen mit Handy daneben auf der Bank oder spielen Handball.
        So genau wollte ich das garnicht schreiben, aber sie wollten es ja wissen.
        Wieso unterstellen sie mir, die Asylsuchenden als “unterentwickelt” bezeichnet zu haben? Das habe ich nicht. Was die Bildung betrifft, das müssen andere einschätzen, der angebliche iranische KFZ Ingenieur ist jedenfalls nicht vergleichbar mit deutschem Abschluss. Und asozial, nun ja, ich habe schon geschrieben, man will unter sich bleiben, seine mitgebrachten Ansichten beibehalten. Das sind fast alles erwachsene Leute, kann man es verübeln?
        Das ist übrigens vorhin mein erster Beitrag hier seit Anmeldung, ich schreibe eigentlich keine Kommentare, ich kannte das LikeZeichen nicht, ich dachte, dort stehen dann noch Antworten.
        Aber für 20 Flüchtlinge einen 5 Sterne Urlaub zu finanzieren, das war mir doch zu seltsam, wo auf der ganzen Welt die Leute verhungern.

        MfG

        • Kruse

          A guilty conscience needs no accuser.
          Du willst Antworten? Die kriegst du ganz sicher nicht von mir, so einfach mache ich es dir nicht. Geh raus aus deinem verkackten Dorf/Stadt/Land, damit wäre der Anfang gemacht.
          Übrigens, bin selbst Kind von Flüchtlingen, damals schon hat man uns Unterentwickelt und Asozial genannt. Deine Vorurteile sind so alt wie Deutschland selbst, trotzdem werden sich diese Menschen hier integrieren und trotzdem werden sie Deutschland zu ihrer neuen Heimat machen dir vlt. sogar für deinen Hass verzeihen. Ob du es willst oder nicht.

          • Inka

            Mhmm, ganz schön aggressiver und gewöhnlicher Ton, den du hier anschlägst, da nützt auch das bisschen englisch nix.
            Und dann noch feige als anonymer User unterwegs.
            Meine Stadt/Heimat in Deutschland ist nicht verkackt. Es ist nicht schön, daß du ein Land so bezeichnest, was dich und deine Eltern als Flüchtlinge aufgenommen hat….
            Wieso neue Heimat, die Merkel-Mama hat doch gesagt,
            die meisten Flüchtlinge gehen wieder nach Hause, wenn Frieden ist.

            Na ja, der Geld-Betrag steigt ja für diese ziemlich unsinnige Aktion.
            Ich hoffe, ihr seid euch schon drüber im Klaren,
            dass Menschen in Flüchtlingscamps HUNGERN,
            während ihr hier für ein paar Flüchtlinge ein 5 Sterne Hotel finanziert.

            Warum sollen die Nazis sich darüber ärgern?
            Ist doch euer Geld. Für diese Zeit werden Steuergelder gespart,
            hoffentlich kommt recht viel zusammen für mehr als ein Wochenende!!!

          • Kruse

            Dein Internet-Weltbild ist gerade wohl zusammen gebrochen. Na dann, herzlich willkommen.
            Es sind halt nicht alle “Ausländer” dumme schmutzige Schmarotzer. Es wird dir auch schwer fallen zu glauben das viele sogar soweit sind das sie seit mehreren Jahrzenten Steuern zahlen (und davon nicht wenig), somit maßgeblich zu deinem Wohlbefinden beitragen.
            Die Aktion oben ist nichts weiteres als eine gelungene PR seitens Schlecky, keiner will jemanden im Luxushotel übernachten lassen. Wenn doch, ist es auch nicht so schlimm. Vielmehr geht es dabei, um die sog. besorgten Bürger noch besorgter zu machen. Ist ihm übrigens grandios gelungen!
            Liebe Inka, aller Anfang ist schwer. Halte durch. Das Schlechte ist immer anfangs auffälliger als das Gute.
            PS. Mit Land war dein Bundesland gemeint. Wir fühlen uns ausserdem mindestens so Deutsch wie du, vlt etwas mehr, da wir die Zukunft mitgestalten und nicht meckern. Darauf kann man als Deutscher mächtig stolz sein.

          • Kedves´Brudi

            Jetzt hab ich euren Dialog gelesen und stelle fest, Kruse, du schreibst und denkst wie die Leute, deren Posting-Inhalte, und da tu ich Inka sicher grad ein bisschen Unrecht, eher in Inka´s Richtung gehen – Inka is die Sachliche, du schreist grad nur rum, gehst auf keinen Satz von ihr ein, wirst beleidigend. /// Was lerne ich also? Alle Seiten können sich unsinnig echauffieren. (…) Ich liebe das Internet und seine Grundidee. Den Schmutz, der dadurch als Kollateralschaden hoch kommt, dass nun jeder ausserhalb seiner Kneipe Gehör findet, kauft man wohl mit. Muss man wohl mitkaufen.

            Will sagen: Inka, du liest dich generell reflektiert. Aber du rutschst ins Pauschale, zumindest lugst du hier und da über den Ei-Strich. Mag sein, dass bei dir um die Ecke der Wurm drin ist. Aber du weisst nicht, ob das anderswo nicht doch anders ist. Das weisst du einfach nicht. Und diese Erkenntnis ist, egal worum es geht, ganz furchtbar wichtig.

            Wo du aber unentwegt Recht hast, ist, dass Brandes´ “Aktion” ausgemachter Quatsch ist. Geld ist eine Resource. Resourcen muss man nutzen. Richtig nutzen.

            @Brandes: Ich mag dich und deine Schreibe. Seit Jahren bringst du mich zum Lachen. Danke. Aber was soll das? Spendet, ja, super, aber spendet nachhaltig. Nicht nachtretend. Ein klitzekleines Strohfeuer wird das. Mehr nicht. Und die fünf Flüchtlinge mögen ein schönes Wochenende haben, sind aber selbst sicher reflektiert genug, sich als Marionetten deines Intermezzos zu entlarven. Sind nämlich auch Menschen.

            In diesem Sinne, Internet du bist schön. Du hast aber grad auch ne Grippe. Mit viel Schleimauswurf. Werd schnell wieder gesund. Dein Freund und Fan.

    • Embo

      Au Mann, diese Flüchtlinge kommen zur Zeit zu 80% aus Syrien, Irak, Afghanistan, nix mit angeblich. Erkundige dich erstmal bevor du hier solchen Müll verbreitest: http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Statistik/Asyl/statistik-anlage-teil-4-aktuelle-zahlen-zu-asyl.pdf?__blob=publicationFile

      “ein bisschen Demo” – schäm dich so einen Dreck zu schreiben! Frauen und Kinder stundenlang zu tyrannisieren mit Blockade, Pöbeleien, Schimpfworten, Beschmeißen – da möchte ich zu gerne dich sehen, wie du da reagierst vor hundert stiernackigen Neonazis! Pfui Spinne…

  • Kedves´ Brudi

    Ich spende sofort nen dicken Betrag, wenn du, Christian Brandes, der unumstritten gut mit Worten kann, von dem Spendengeld in ein 3-Sterne-Hotel in Clausnitz ziehst und dort täglich mit den besorgten Bürgern sprichst, den Vermittler und Aufklärer machst; auf dass die schwarzen Schafe des Ortes zur Erkenntnis kommen, dass niemand seine Heimat und seine Liebsten freiwillig verlässt; auf dass die “besorgten Bürger” erkennen, dass “der Flüchtling” kein Synonym für “das Böse” ist. /// Ich spende gern dafür, dass du Workshops anbietest; einen echten Anteil an gelebter und lebendiger Integration hast…

    … aber nicht, damit ich Protagonist dieses unreflektierten Aufmerksamkeits-Strohfeuers bin.

    Und wenn das nix für dich ist, dann spende ich eben woanders – da, wo was Relevantes mit Geld gemacht wird.

  • cybermat

    Hm, ist vielleicht gut gemeint den Leuten ein Wochenende in einem guten Hotel zu spendieren, ich stelle mir aber gerade vor wie die sich dann fühlen werden, wenn sie am Montag früh wieder auschecken müssen. Was dann? Dann gibt es ja nur wieder die Unterbringung in einer überfüllten Aufnahmestelle.
    Wenn genug Kohle zusammen kommt sollte man sich vielleicht nochmal darüber nachdenken wie man damit geflüchteten besser helfen könnte. Vielleicht mit einem preiswerten Zimmer in einer einfachen Pension oder einer WG, dafür aber längerfristig und nicht nur zwei Tage…

  • NoPegida

    Das war nur eine Frage der Zeit bis diese rechten Dumpfbacken auch deine Seite entern.

  • DerTrojaner

    Wollt ihr nicht mal Nazis ein Wochenende in Aleppo spendieren?

  • Ödipus Wombel

    Mmh… “Die kranken Perversen aus Clausnitz”… War nicht auch schon von “kranken Parasiten” die Rede? Ich empfehle dringendst die Lektüre von Victor Klemperers “L.T.I.”!!
    Unglaublich! Deutschland 2016! Rechts wie auch links letztlich dieselbe urdeutsche faschistoide Suppe.. Bloss noch weg hier!