Clickbait-Experiment – Beate Zschäpe entblößt Brüste im Gerichtssaal

in Skandal by

Bildschirmfoto 2015-11-29 um 15.02.36

Zum fünften Mal in Folge sitzen wir nicht in der Jury für den Henri Nannen Preis, aber empfehlen wollen wir trotzdem den journalistischen Beitrag, der uns dieses Jahr am meisten beeindruckt hat. Beim tollen Katapult Magazin wollten sie wissen, auf welche Gruppe Menschen die Brüste von Beate Zschäpe die intensivste Sogwirkung ausüben: BILD-Leser, Katholiken, NPD-Anhänger, FAZ-Leser, oder gar Feministinnen.

Dazu entwickelte Redakteur Benjamin Fredrich ein intelligentes Clickbait-Experiment. Basis der Idee war die Artikel-Headline “Skandal: Beate Zschäpe zeigt Brüste im Gerichtssaal” samt Zschäpe-Vorschaubild in einem Hauch von Kaschmir. Dieser Artikel wurde mit jeweils 13 Euro bei genau den Facebooknutzern beworben, denen die NPD, FAZ, Bild, Katholische Kirche oder die Netzfrauen “gefällt”.

Besonders geeignet für das Experiment schien Beate Zschäpe zu sein. Sie ist die Hauptangeklagte im NSU-Prozess (Aktualität), wurde wegen zehnfachen Mordes angeklagt (Rechtsextremismus) und hat offensichtlich Brüste (Sexismus).

Danach muss der moderne Daten-Journalist nur noch nachzählen, welche Gruppe den Artikel am häufigsten angeklickt hat und fertig ist die (nahezu) repräsentative Erhebung. Ergebnis: BILD-Leser bissen am häufigsten an. Das ist weniger überraschend, dafür stützt es die Systematik der Methode. Interessant wird es bei den mittleren Plätzen: Ob FAZ-Leser, NAZI-Sau, oder Katholik, die original Zschäpe-Brüste punkten bei den Plätzen zwei, drei und vier fast alle gleich. Wir gehen noch weiter: Die Lust auf Zschäpe-Ocken könnte das einzige verbindende Element dieser Gruppen sein. Die Netzfrauen landeten überraschenderweise auf dem letzten Platz. Haben den Braten offenbar gerochen, oder klicken auf nichts, was “Brüste” im Titel trägt. Schöne Idee, auch wenn die Aussagekraft jetzt nicht unser komplettes Weltbild auf den Kopf stellt.

Niedere_Instinkte_03
via katapult

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Schreibt Bücher über die Abschaffung des Internets und Drehbücher für das Bohemian Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der digitalen Hölle und alles Lobenswerte aus dem digitalen Himmel. Alle Infos zum Buch: www.dasinternetmussweg.de