Hass hilft – Ein Spender droht mit juristischen Schritten

in Bossmove by

Als konsequente Weiterentwicklung des Rechts-gegen-Rechts-Spendenlaufs haben die Initiatoren das Prinzip Nazis gegen sich selbst ins größte Tummelbecken das Hasses gebracht: Ins Internet. Mit jedem Hass-Kommentar wird seitdem ein Euro an Flüchtlings-Initiativen und an Exit-Deutschland gespendet. Das Geld kommt von Partnern wie dem FC St. Pauli, Sky, brand eins und wird pro Scheiße labern bzw. schreiben freigesetzt. Aber jetzt könnte die Initiative erstmal juristische Probleme kriegen. Ein User droht mit dem Rechtsstaat.

staat

Oh ja: Die großherzigsten Spender haben sich eine Erwähnung verdient.

Bildschirmfoto 2015-11-25 um 08.07.26
via dtxer

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Schreibt Bücher über die Abschaffung des Internets und Drehbücher für das Bohemian Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der digitalen Hölle und alles Lobenswerte aus dem digitalen Himmel. Alle Infos zum Buch: www.dasinternetmussweg.de