Finanzminister kreativ – Belgien ärgert Frankreich mit neuer 2,5 Euro-Münze

in Bossmove by

Der Move ist zu gut: Zum 200. Jahrestag der Schlacht von Waterloo, die bekanntlich zum Ende des französischen Kaiserreichs führte, ließ Belgien ein Gedenkmotiv auf neue 2-Euro-Münzen prägen. Das erzürnte französische Diplomaten so sehr, dass sie in Brüssel durchsetzten, 180.000 bereits geprägte Waterloo-Münzen wieder einzustampfen. Man erbat sich, um die Beziehungen der beiden Länder nicht unnötig zu strapazieren, die belgische 2 Euro-Münze zu lassen wie sie ist. “Ist gebongt!” sagte der belgische Finanzminister Johan Van Overtveldt und ließ eine 2,5 Euro-Münze mit dem umstrittenen Motiv prägen. Das ist laut EU-Recht erlaubt und macht Belgien dieser Tage zum Land des Kicherns.


via ny times

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Schreibt Bücher über die Abschaffung des Internets und Drehbücher für das Bohemian Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der digitalen Hölle und alles Lobenswerte aus dem digitalen Himmel. Alle Infos zum Buch: www.dasinternetmussweg.de