“Aber Sie sind doch eine Frau!” Moderatorin schmeißt Islamist aus der Sendung

in Bossmove by

Bildschirmfoto 2015-03-11 um 11.30.06

Heute gratulieren wir der libanesischen Moderatorin Rima Karaki, die wenige Tage vorm Weltfrauentag dem Islamisten Hani al-Sebai den Ton abgedreht hat. Was war passiert: Al-Sebai palaverte in der Liveschalte und kam vom Hundertsten ins Tausendste also unterbrach die Moderatorin höflich und erinnerte an die begrenzte Sendezeit. Das war zuviel für den gestandenen Islamisten. Eine Frau wagt es, ihn zu unterbrechen und dann auch noch live vor einem Millionenpublikum. sein Standing in der Szene halbierte sich binnen Sekunden und so wies er Karaki zurecht, sie habe ihm nicht ins Wort zu fallen. Stärkstes Argument: Sie sind eine Frau!

Die Moderatorin blieb Profi und verwies abermals auf die begrenzte Zeit. Damit unterbrach sie das Alphatier ein zweites Mal, was dieser ganz offensichtlich in seinem ganzen Leben noch nie erlebt hatte. Mit einer Mischung aus Rage und Verwirrung suchte der aufgeühlte Al-Sebai nach einer Lösung. Im Studio hätte er sie redlich geschlagen, aber er war ja nur zugeschaltet. Um die Sache ging’s da schon lange nicht mehr also drehte Rima Karaki höflich aber bestimmt das Mikro des Ägypters runter. Ab da pendelte das Standing des Islamisten irgendwo zwischen Kamelfurz und Christ. Läuft nicht bei ihm.


via ntv

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Schreibt Bücher über die Abschaffung des Internets und Drehbücher für das Bohemian Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der digitalen Hölle und alles Lobenswerte aus dem digitalen Himmel. Alle Infos zum Buch: www.dasinternetmussweg.de