German Videotext Porn – Die ersten Sexseiten der Prä-Internet Ära

in Sexualität by

Die Älteren erinnern sich: Vor dem Internet gab es in Deutschland und Österreich den chronisch unterschätzten Videotext. Streng genommen kann man dessen Nutzung als surfen bezeichnen, wobei es den Begriff damals nicht gab. Und es spricht einiges für die Innovationskraft der Sex-Industrie, dass sie als einzige die Chancen dieses rudimentären Prä-Internets erkannte. Neben Programminformationen der Sender gab es mal mehr, mal weniger versteckt Sex-Angebote, die sich in Haltung und Tonalität kaum von heutigen Sexseiten unterscheiden.

Zum Onanieren zu abstrakt, haben wir damals die Telefonsex-Hotlines unter den berüchtigten 0190-Nummern gewählt und damit unsere Eltern in die Privatinsolvenz telefoniert. Dieser Tage landen an unterschiedlichen Quellen des Internets Screenshots dieser historischen Kunstform (lordknon, text-mode). Wir haben einige gesammelt und schwelgen in Nostalgie.

tumblr_ng2u7bdiZh1rpiyaso8_250

tumblr_ng2u7bdiZh1rpiyaso10_250

tumblr_ng2u7bdiZh1rpiyaso6_500

tumblr_ng2u7bdiZh1rpiyaso4_500

tumblr_ng2u7bdiZh1rpiyaso5_250

tumblr_ng2u7bdiZh1rpiyaso2_250

tumblr_ng2u7bdiZh1rpiyaso9_500

tumblr_ng2u7bdiZh1rpiyaso1_500

tumblr_nj3vdkahlN1u12njso1_540
via dangerous minds

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Schreibt Bücher über die Abschaffung des Internets und Drehbücher für das Bohemian Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der digitalen Hölle und alles Lobenswerte aus dem digitalen Himmel. Alle Infos zum Buch: www.dasinternetmussweg.de