Die Liebe des Torwarts zum Elfmeter – Ode an Manuel Neuer

in Literatur/Sport by

Es war nicht alles scheiße gestern. Auf Twitter manifestierte sich zwar über Nacht die internationale Erleichterung über die neue Dödeligkeit der DFB-Auswahl. Damit bezog man sich aber explizit auf die Feldspieler. Der Mythos Manuel Neuer steigerte sich unterdessen ins Unendliche, wird er in der Weltöffentlichkeit nunmehr als Mischung aus Staudamm, Bank von England und Tasmanischer Teufel wahrgenommen. Tenor: Auch wenn sich Mario Götze hundertmal beim Betreten des Sechzehners in Luft auflöst, am Ende muss jeder Mensch auf dieser Welt an der Lichtschranke aus Gelsenkirchen vorbei – vorher wird hier keiner Weltmeister. Man kann es natürlich auch mit süßerer Zunge formulieren. Dafür holte sich ZDF Aspekte den Dichter Albert Ostermeier ins Boot. Seine Ode an Manuel Neuer ist würdig und wird den Ereignissen gerecht. Ein Klick auf’s Bild und es gibt Poesie.

ode

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Schreibt Bücher über die Abschaffung des Internets und Drehbücher für das Bohemian Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der digitalen Hölle und alles Lobenswerte aus dem digitalen Himmel. Alle Infos zum Buch: www.dasinternetmussweg.de