Mehr Ehrlichkeit wagen – Böhmermann interpretiert Julia Engelmann

in Wahrheiten by

Bildschirmfoto 2014-01-20 um 12.23.07

…und eines Tages, Baby, werden wir alt sein, Baby, alt sein, Baby, sein, Baby, bla… Wir gehen mal davon aus, dass auch von euch vergangene Woche keiner an dem fraglos eindrücklich vorgetragenen “Alles, was zählt”-Pamphlet vorbeigekommen ist, mit dem uns Dopamin-Julia in die Depression ob unserer vermeintlich vergeudeten Lebenszeit treiben wollte. Erstens gab es ohnehin kein Entrinnen und zweitens seid Ihr ja alle aufmerksame Schlecky-Leser. Übers Wochenende dürften sich jetzt auch alle von der Überdosis Sentimentalität, dem Vollsuff Emotion erholt haben. Mit dem wieder nüchternen Blick hat sich der großartige Jan Böhmermann des Textes beim 1. Eisenhüttenstadter Hörsaal-Slam nochmal interpretativ angenommen und die Quintessenz des postpubertären Geschwurbels filigran freigelegt. Bei 00:20 geht’s los.

via blogrebellen

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Schreibt Bücher über die Abschaffung des Internets und Drehbücher für das Bohemian Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der digitalen Hölle und alles Lobenswerte aus dem digitalen Himmel. Alle Infos zum Buch: www.dasinternetmussweg.de