Eine Poetry-Slammerin tritt allen in den Arsch

in Wahrheiten by

Bildschirmfoto 2014-01-17 um 15.59.00

Dieses Video ist streng genommen nicht mehr ganz frisch, erlebt auf Facebook aber gerade seinen zweiten Frühling. Auch wir müssen zugeben, von Studentin und Schauspielerin Julia Engelmann noch nie was gehört zu haben. Bis sie uns heute morgen so rührend ins Gewissen geredet hat, dass wir gar nicht anders können, als diese bewusstseinserweiternde Mischung aus Holstee Manifesto und Wankelmut mit euch zu teilen. Schnüff.

via kraftfuttermischwerk

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

CDU, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP sind anscheinend auf einem guten Weg. ... See MoreSee Less

CDU, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP sind anscheinend auf einem guten Weg.

Christian Sweet, Dominik Reichardt and 410 others like this

View previous comments

Tim Hendrik WalterDa hat die FDP sich übertölpeln lassen. Ich fordere Umsatzteuererlass für Oktoberfesterlöse, BIO-Müsli und Anwälte.

1 day ago   ·  6
Avatar

Tim HausmannIch wäre ja für eine ökologische Obergrenze in der Digitalisierung

1 day ago   ·  2
Avatar

Andreas GeballerSchöne Blockpartei, wenn die jetzt noch mit 99,7 Prozent gewählt werden weiß ich woher der Wind weht.

5 hours ago
Avatar

Moe Sycon4. klingt schon wieder nach Ramsauer, wa Basti Chaser?

1 day ago
Avatar

Majid Mehrafza*INNEN-Ministerin HAHAHHAHAHAHAHHA

1 day ago   ·  5
Avatar

Tobias HasselwanderJez, endlich vernünftige Promillegrenzen!

1 day ago   ·  2

1 Reply

Avatar

Mike Mikesch Kasulke"*innen-Ministerin" made my day.

1 day ago   ·  2
Avatar

Dan Gmodesignz*innen-Ministerin ...pure gold! 🤣

24 hours ago   ·  1
Avatar

Benni BasischAlles in allem klingt das recht vernünftig.

4 hours ago
Avatar

Raymond RothMeine Güte, ist das flacher Humor.

1 day ago

3 Replies

Avatar

Philipp FaMarkus Borowiak

9 hours ago   ·  2
Avatar

Pascal SawatzkiAdrian Ebert Marco Muß

1 day ago   ·  1

1 Reply

Avatar

Lucas DresselRobert Namur

1 day ago   ·  1
Avatar

Moritz DürrschnabelJonas Oelze Erik Berg

1 day ago
Avatar

Philipp StraubMarc Steinsberger Pierre Bounin

1 day ago
Avatar

Birk EnwaldVeit

1 day ago
Avatar

Jan MüllerMax Bauer

1 day ago
Avatar

Jan EltingPhilipp El

24 hours ago   ·  1
Avatar

Lucas KullmannChristopher Jung

1 day ago
Avatar

Comment on Facebook

44 Comments

  1. Genau mit diesem Text habe ich die Dame letztes Jahr im Darmstädter Sommerslam live gesehen. Mein Freund, der nur 5 Worte Deutsch versteht, sagte anschließend: “Für eine so junge Frau trägt sie ganz schön viel Schwermut mit sich herum.” Recht hatte er.

  2. Warum haben diese ganzen “Slammer” diesen völlig beknackten Tonfall und typischen Slam-Rhythmus? Klingt wirklich sehr sehr schlimm.

    • Geanu deswegen kann ich mir solche videos (leider!!!!) nicht antun.
      Ich weiß unendlich zu schätzen, was das für ne Kunst sien kann, wenn es gut gemacht ist, aber den Leuten zuzuhören ist für mich unmöglich.

    • Echtma, warum haben slammer immer diesen slam-ton. Tss. Wie unpassend. Als hätten Rappen immer diesen sprechgesang und als würden Sänger singen oder hunde bellen und Katzen miauen.

      • Rapper haben alle nen anderen Flow. Da gibt es Unterschiede. Aber sobald ich Poetry Slam schaue reden ALLE, (Wirklich ALLE) genauso so wie die Frau da in dem Video. Ich halte das nicht 1 Minute aus. Furchtbar. Leider.

    • Vielleicht, weil Slammer Schriftsteller sind, die ihre Texte vortragen. Und eben keine durchgestylten Performer wie die meisten “Rapper” oder “Comedians”.

      • Jup. Außerdem ist es um vieles leichter, sich einen so langen Text auswendig zu merken, wenn man einen bestimmten Rhythmus verwendet, sofern der Text sich nicht reimt.

      • Es soll auch Slammer geben, die einen etwas anderen Vortragsstil pflegen. Doch, die gibt es tatsächlich. Und das hört sich definitiv besser an. Jedoch muss ich sagen, dass mir der Inhalt immer noch wichtiger ist als der Tonfall. Von daher, was solls, nehm ich diesen Slamm-Sing-Sang eben hin.

    • Uh sie klingt total scheiße und ihr Tonfall ist voll Pseudo! Und alle jungen Leute, die dahin gehen sind hipster und wannabe Individualisten! Und dann verweist sie auch noch auf irgendwelche pop-künstler, wie unkultiviert. Und sie tut so gebildet, das guck ich mir nicht gerne an, denn ich mag nicht gerne Menschen sehen, die in einer geistigen Disziplin mehr drauf haben als ich und damit flanieren gehen! Nein nein das mag ich nicht, aber habt ihr gestern die hässliche dumme Abitürientin aus Aachen Ciddy gesehen? Voll das Opfah!

  3. Das wird ja grade hoch- und runtergejubelt, aber ehrlich: ich find das ist ne MIschung aus Freundebuch und von Hirschhausen und auch sprachlich ist das eher auf unoriginellem Niveau, auch wenn sie noch so oft “Dopamin” sagt…

  4. Also mir gefällts. Man muss nur die erste Minute durchhalten, und sich an den komischen Sprechrhythmus gewöhnen. Sie ist so angenehm unaufgeregt beim Erzählen. Das hat man nicht oft.

  5. Ich kann den Hype um ihren Auftritt nicht ganz nachvollziehen. Selbstverständlich hat sie einen sehr intelligenten Text den sie toll vorträgt. Dass dieses Video dadurch aber so viral wird verstehe ich nicht. Es gibt doch duzende Poetry Slammer mit auf ihrem (oder höheren) Niveau. Ich empfehle Julian Heun – Der Lassmann. Gibts bei youtube und hat ne ähnliche Message.

  6. is leider gar nicht gut! und in den arsch treten ist das ja auch überhaupt nicht. außer vielleicht für die selbstbeweihräuchernden ,,ich-trink-nen-kleinen-wein-und-geh-zum-poetryslam-und-irgendwie-voll-cool-unsere-generation-und-ich-tu-mal-so-als-wärs-hier-cool-und-erwachsen-bin-ich-auch-bald-figürchen”. den hat sie mal richtig in den arsch getreten.

  7. Schon ein ziemlich guter Text, aber bestimmt nicht das Beste (und schon garnicht das arschtretenste), was der deutschsprachige Slam zu bieten hat 🙂

  8. Bla bla bla… Ich bau’ ne Stadt aus Glas und Heu verbrenne die Wege auf denen ich kam und aus der Asche forme ich Schneebälle die ich auf meine Träume werfe. Denn jedes Jahr sing ich die selben Lieder und eines Tages werden wir sehen, dass du und ich aus Sternenstaub sind, der verweht und nie wieder Arm in Arm das Gewissen eines Kindes trägt.

    KOMM MA KLAR! immer diese pseudo “Ich hab die welt verstanden”-kacke.

  9. Dieser ganze Pessioptimismus macht mich krank. Und ich wünsche mir einen dicken, schwabbeligen Deprislamer, der endlich mal in einem normalen Tonfall den gepflegten Sucid als erstrebenswert lobt. Amen.

  10. Das ist sooo langweilig, hab die ganze Zeit gewartet, ob da noch was passiert. So ein Müll, kam nix mehr! Was macht so etwas auf SChlecky? Gehe jetzt wieder Proust lesen.

  11. Am besten ist die Stelle bei Minute 3:11, wo man einen Furz hört 😀 Unbezahlbar wie dann die Vortragende leicht errötet und einige Personen peinlich berührt dreinblicken 😀

  12. Welchen sinnvollen Grund gibt es, diesen Auftritt schlecht zu reden? Das was sie gesagt hat, sollte sich jeder, der a weng Schmalz in der Birne hat zu Herzen nehmen, anstatt sie im Internet sinnloserweise fertig zu machen!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*