Schönen guten Tag. Ich bin gekommen, um zu stören.

in Social by

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist René Walter, Sie haben unter Umständen bereits von mir gehört. Ich betreibe ein kleines Weblog weit draußen in den unerforschten Einöden eines total aus der Mode gekommenen Ausläufers des westlichen Spiralarms der Galaxis. Es ist nicht wirklich der Rede wert und ich bin hier heute auch nur die Aushilfe, während der Herr des Hauses auswärts mit dringlichen Aufgaben betraut ist.

Und das kam so:

Vor zwei Wochen rantete ich einigermaßen volltrunken auf Twitter herum, wie verkommen, anspruchslos und semilustig dieses Blog doch sei. Was im Prinzip ein wenig albern war, denn ich gehöre eigentlich gar nicht zur werten Leserschaft. Allerdings, und darum ging es mir wohl, sind die Inhalte hier vielgeliked, weitgeshared und über die gängigen Social Media-Mechanismen landen so auf einmal „Hannes tolles Plumpsklo“ in meiner Timeline.

Meine News-Filter im Internet sind prinzipiell recht engmaschig und solcherlei Scheiß tauchte bis vor kurzem in meinem „River of News“ nicht auf. Dass das nun doch geschieht ist das Ergebnis eines relativ jungen Phänomens namens „Clickbait“ (dt. „Klickköder“). Dieser Begriff war vor kurzer Zeit noch synonym mit dem sogenannten „Linkbait“ (dt. „Linkköder“) – Inhalten, die darauf abzielten, von möglichst vielen anderen Websites verlinkt zu werden. Eine sogenannte SEO-Maßnahme (Search Engine Optimization), die ein möglichst gutes Ergebnis in Suchmaschinen erreichen soll.


Yours truly im „River of News“

„Clickbait“ hat sich nun (zumindest in meiner Definition) davon abgespaltet und stellt nun Inhalte dar, deren Headlines maximale Aufrufe in Sozialen Medien generieren sollen und ich behaupte, dass Blacky Bieberfein durchaus mit solchen Methoden spielt. Ich prangere das an, aus oben genannten Gründen und noch ein paar weiteren, die ich mit dem Herrn Brandes bereits in einem gemeinsamen Podcast nebst Besäufnis bereits besprochen habe und die ich hier noch einmal ausführen möchte.

Die erste Website, die „Clickbait“ moderner Ausrichtung konsequent anwendete, dürfte The Daily What gewesen sein. TDW postet täglich Dinge wie „Wedding Fail of the Day“, „Photorealism of the Day“ oder „Artsy Fart of the Day“ und das seit 2008. Hinter den Überschriften finden sich mal mehr, meistens weniger gelungene Cartoons, Funpics oder „lustige“ Videos, die schwammigen Überschriften verraten nichts über den mediokren Inhalt, weshalb erst der Klick verrät, ob sich der Content für den Leser wirklich lohnt.

TDW gehört zum Cheezburger Network von Ben Huh, einem zwischenzeitlich Multimillionen-Dollar-schweren Unternehmen, das vor allem deshalb existierte, weil es die sogenannte LOLCat-Meme von 4Chan kommerzialisierte. Dafür wurde Herr Huh auf der dritten ROFLCon, einer Konferenz für Netzkultur am M.I.T. im Jahr 2012, kräftig ausgebuht und kritisiert und zwar zurecht. Nicht, weil er Netzkultur von 4Chan kommerzialisiert – sondern weil er den kompletten Fun aus Memes aussaugt.

Dies ist freilich nur die alte Auseinandersetzung zwischen Subkultur und Mainstream, den die Band Mudhoney aus Seattle in der hervorragenden 1996er Grunge-Doku „Hype!“ einmal so beschrieben: Mainstream sei wie ein riesiges, herumtapsendes Kleinkind, das sich immer die neuesten und buntesten Spielzeuge suchen würde. Wenn es eins gefunden habe, dann setzte es sich mit seinem riesigen Arsch in eine Szene, macht alles platt und wenn alles kaputt ist, zieht es weiter zum nächsten bunten Spielzeug. Ich behaupte: Stecky Riechenschwein sitzt mit seinem Arsch grade in der deutschen Blogszene und macht alles platt.

Der Erfinder von The Daily What heisst Neetzan Zimmerman und der Mann hat sich mittlerweile von den Cheezburgers getrennt. Jetzt arbeitet er für Gawker, die das Clickbait-Konzept seit 2010 mit technischen Methoden extrem verfeinert haben. Die haben dort überall Screens in der Redaktion hängen, die in Echtzeit anzeigen, wolche Postings am häufigsten angeklickt werden. Die Headlines wurden dort in den vergangenen Jahren über sogenanntes „A/B-Testing“ soweit standardisiert, dass sich ein Muster herausbildet. „This Video of Justin Bieber will shock you to the Bone“. Soweit ist man hier auf Schlecky noch nicht, aber wer seine Zahlen verdoppeln und seine Website mit dem dämlichsten Content ever auffüllen möchte, für den habe ich einen Tipp: „This Headline will suck the fun out of everyone and the Internet, too.“

Neetzan Zimmerman, der Mann, der mit The Daily What das moderne Clickbaiting erfand und nun bei Gawker arbeitet, ist dort nicht nur erfolgreich mit dem, was er tut. Herr Zimmermann generiert laut Wall Street Journal in einem guten Monat das fünffache an Klicks, was der zeiterfolgreichste Autor bei Gawker schafft. In manchen Monaten generiert Herr Zimmermann soviele Klicks für Gawker, wie die gesammte Redaktion zusammen. Das schafft er durch Fokussierung auf Zahlen (welche Viral-Items bekommen wieviele Likes in welcher Zeit?) und auf Emotion (lässt sich ein Viral-Item sensationalisieren?) Man kann Gawker allerdings zugute halten, dass sie neben Zimmermans billigem Gossip auch sehr schnelle politische und gesellschaftliche News bringen. Specky Milbenhain ist in dieser Liga auch für deutsche Verhältnisse noch nicht angekommen, aber ich behaupte: Christian ist auf dem Weg dahin. Ich prangere das an.

Und das führt uns nun zur Cheap Thrills Machine of Viral Content. Ich meine selbstverständlich Buttfeed, erfunden 2006 von Jonah Peretti, der zuvor bereits die Huffington Post mitgründete. Zu Buttfeed muss man nicht mehr viel erzählen, das Unternehmen ist mit seinem Billigfraß-Content aus Katzenlisten mittlerweile so erfolgreich, dass es dutzende Nachahmer gibt und Journalisten neidisch auf die Zahlen guckend hier die Zukunft des Internet-Publishings sehen. Ich glaube das nicht.

Selbst Buttfeed hat begriffen, dass es alleine mit den beknacktesten aller Inhalte keine Zukunft hat. Und so haben sie sich nun neben einer Literaturabteilung gleich noch Isaac Fitzgerald eingekauft, der vorher das hervorragende The Rumpus-Blog erfunden hatte und beim legendären McSweeneys arbeitete. Ich bin kein Buttfeed-Leser und verachte Ihr Geschäftsmodell des Native Advertising (kurz: auf Sharing optimierter Paid Content), aber für Buttfeed sehe ich durch diese breitere und durchaus anspruchsvollere Aufstellung durchaus eine Zukunft.

Und die sehe ich für Cracky Shlooverslime durchaus ebenfalls, auch wenn Blacky mit mediokrem Blödsinn wie „Advent in der Männer-WG“ noch einen weiten Weg vor sich hat.

Christian hat während unseres Podcasts mal gemeint, er habe es auf das „Bored at Work-Network“ abgesehen – die ganzen Angestellten, die in ihrer Mittagspause nüscht zu tun hätten. Mir wäre das ja viel zu wenig und um es mit Aphex Twin zu sagen: I want your soul.

Da nämlich kein Blog vollständig ist, ohne diesen Clip von Chris Cunningham aus dem Jahr 1997: COME TO DADDY!

Further Reading:
Is viral content the next bubble?
A growing obsession with viral content exposes the weakness of most digital media

René Walter betreibt normalerweise das Blog Nerdcore, macht hier Unsinn auf Facebook, da auf Twitter und hat neben Kunftpolitikscience vor allem nur Unsinn im Kopf.

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Die Angela Merkel Action-Figur
Die Angela Merkel Action-Figur ist da! Besiege Deine Gegner mit der Kraft der Raute und lege einen S-Ei-Bert. So regierst du für immer. Rautenpower!

Teile diesen Clip, um die Figur zu gewinnen! Details in den Kommentaren.
... See MoreSee Less

Biene Naumann, Thomas Beck and 23 others like this

View previous comments

Bohemian Browser BallettWir verlosen eine Merkel-Actionfigur mit einem S-Ei-Bert unter allen Facebook-Fans, die diesen Clip öffentlich teilen. Der Gewinner wird am 22. September mittels Zufallsgenerator ausgelost und anschließend unter diesem Kommentar bekannt gegeben. Viel Glück!

14 hours ago   ·  14

5 Replies

Avatar

Detlef SmolinskiHereinspaziert, hereinspaziert. Eine der größten Attraktionen im Wahlzirkus - unser Mutti. Sie präsentiert ihre magische Raute, von manchem auch die Raute des Bösen genannt.

14 hours ago   ·  3
Avatar

Nikita Akaah KikiAnanda Le Vaillant hahah guck mal bis zum ende Lacertatsssssssss

9 hours ago
Avatar

Jens KempaMöchte ich gerne haben. Schon geteilt.

13 hours ago
Avatar

Mika DeschEchsen Merkel xD 💘🤣🤣🤣🤣

14 hours ago
Avatar

Marco BemmeIch hätte sie gerne ;)

13 hours ago
Avatar

Dirk SwierczynskiHat sie noch irgendwelche besonderen Fähigkeiten? Zum Beispiel den Geist von ihrem Lehrmeister, Erich Honecker, beschwören?

12 hours ago   ·  3
Avatar

Norwin Haunerreichbar!

13 hours ago
Avatar

Gerg MyalskiDanke Merkel

12 hours ago
Avatar

Lars LundeBy zur Power of Reichstag-Skull!

13 hours ago
Avatar

Angelina SchneiderAn die Macher: Die versteckte bzw in Humor verpackte Botschaft ist euch gelungen.

10 hours ago
Avatar

Rene WurlHaben will muss brauch

14 hours ago
Avatar

Angela BusseIch brauch die Raute... als schlechtes Beispiel ... 😀👍

13 hours ago
Avatar

M. Leo LeonhardtMach dir Raute 😏

13 hours ago
Avatar

Christian VonthienMach die Raute😂

14 hours ago
Avatar

Christian Fritz LangewischeReptiloiden regeln das! 😉

14 hours ago   ·  2
Avatar

Philipp GauxJulian Schulte "wir schaffen das"

10 hours ago
Avatar

Jens MagdeburgDie Merkel Raute.😄

14 hours ago
Avatar

Helge RieckmannDas Ei got me.

14 hours ago   ·  1
Avatar

Angelo MessinaSteffen Seibert?! 😨

14 hours ago
Avatar

Gernot WagnerSebastian Daniel Grüße aus der Hohlerde! 😘

12 hours ago

1 Reply

Avatar

Patrick HeilmannFlorian die will ich hahaha 😂

10 hours ago   ·  1
Avatar

Elizeli NoirOlga Ma die will ich 😄

14 hours ago   ·  1

1 Reply

Avatar

Michael NäpfleinMerkel ein Reptiloid , ich wusste es. 👾

13 hours ago
Avatar

Alexander Pato Blanco" I HAVE THE POWER " 😂😂😂

11 hours ago
Avatar

Comment on Facebook

  • TL;DR

    Wow, das hab ich aber mal so richtig nicht gelesen.

    • Ach ja, den tl;dr hab ich ja ganz vergessen:

      tl;dr: FUCKING READ IT. 😉

  • TL DR INDEED

    TL;DR: Der Autor ist neidisch und will uns diese Seite kaputt reden. Wird ignoriert und weiter gehts, lustige Videos angucken. Failor

  • Pingback: Blogtausch: Schlecky Silberstein vs. Nerdcore und der Clickbait | Kotzendes Einhorn()

  • Cornelius

    gelesen, verstanden, bereut.
    fühlst du dich nach der Formulierung dieses Textes jetzt befriedigt? Ich hoffe doch. Damit du ganz schnell zur nächsten Seite weiterziehen kannst, um dort zu “stören”. (haha lustig, ich habe einen Teil deiner Headline subtil aber leicht ironisch verwendet)
    Copy und Paste tuts für diesen Zweck auch. Ist ja eh auf allen Seiten der gleiche Content.
    Achso und an den feinen Herrn Autor: Du meinst wohl nicht “King” sondern “Kind” ..

    • Kind ist klar, den Rest verstehe ich nicht. Wohin soll ich weiterziehen? Was ist mit Cut’n’Paste?

  • Leser

    Na dann mal herzlich willkommen bei den Ignoranten. Gibt’s da jetzt ein schönes Wortspiel mit “rant”? Weiß nicht.

  • Pisser Schleckstein

    wenn, dann gegen scheiss Veganblog haten! oder was über GEgenhund.org machen

  • Pisser Schleckstein

    Postillion ist eh viel besser als diese ganzen pseudoblogs

  • Amen.

  • Alphajoe

    TL; Did Read.

    Die Kritik geht aber an der Sache vorbei und ist dieser typische “OMG wir sind so underground und besser als der Rest aber hassen und haben Angst vor Mainstream” Tratsch.

    Es langweilt. Egal ob in der Kunst-, Musik-, Club- oder Internetszene.

    Woher kommt eigentlich immer diese angemaßte Deutungs- und Gestaltungshoheit?

    • Sag ich ja und Angst vorm Mainstream habe ich keine. Aber ich finde Mainstream scheiße, wenn er kacke aussieht und RTL2-Schrott bietet…

      Das hat nichts mit Deutungshoheit zu tun, sondern mit Geschmack.

      • andiebrust

        Und Du definierst, was Geschmack ist? Kannst Du ja für Dich machen, aber warum dieser Bekehrungszwang in/an Dir? Freu Dich doch für Deine Leser, das Du ihn etwas Geschmackliches anbietest und lass den Rest in Ruhe.

        • Dieser Bekehrungszwang (naja) ist’n Ding von mir, yep. Ich kann billigen Müll nicht ab, aber die Social Media Mechanismen spülen mir den halt in die Timeline… aber das steht ja alles oben 😉

          • andiebrust

            Dann solltest Du doch aber eher Deine Timeline oder die Entwickler dahinter bitten, Deine Filterwünsche besser umzusetzen. Dann musst Du Dich nicht mit sowas “Geschmacklosem” wie hier rumschlagen und Deine Freizeit als Gast-“Störer” verbringen. Wäre eine win-win und so…

          • andiebrust

            Danke. Sehr fein. Dann ist ja Rettung in Sicht. Frägt sich dann nur, wer wie stark entscheiden darf/kann, was relevant wird und ist.

      • Alphajoe

        Ich finde RTL2 ebenso scheiße. Glücklicherweise zwingt mich niemand, diesen Sender einzuschalten. Es ist schon interessant: Ein gewisser Teil der Internetnutzer erhebt ihren eigenen Geschmack zum alleingültigen Maßstab und würde am liebsten links und rechts davon mit dem Kehrbesen durchgehen.

        Interessanterweise sind das aber vom Gefühl her die gleichen Leute, die “Zensur” schreien und die Selbstverbrennung androhen, sobald jemand anders – womöglich gar staatliche Institutionen! – auch nur an punktuelle Eingriffe denkt.

        Das passt allerdings zum in gewissen Kreisen verbreiteten Verständnis von Meinungsfreiheit á la “ich bin so tolerant, dass ich jedem auf die Fresse hauen, der nicht genauso tolerant ist”.

        Völlig ab davon fühle ich mich von Brandes und Kollegen aber auch nicht auf RTL2 Niveau unterhalten.

  • Ganz billige Promotion durch Schlecky und Nerdy. Sowas prangere ich an. Katzencontentfreunde werden sich nun politisch aneckendes Nerdzeugs bei René angucken und Urheberrechtsfeinde und subversive Steampunk-Geeks kommen jetzt hier und freuen sich nen Keks über einen weiteren Opa, der nen Baseball in die Fresse kriegt.

    Was soll ich sagen? Ich find’s billig. Und gut. Und so’n bißchen Bashing schadet ja keinem oder müssen wir jetzt damit rechnen, dass alle Blogger weinen?

  • Giebelgaup der Bogenschütz

    Langer Text, was ja prinzipiell erstmal gut ist. Bleibt aber alles etwas vage und das wird durch den Verweis auf die Bazillionen von anderen Blogs, die dich nerven, nicht besser.
    Da ich mich in der Blogsphäre nicht sonderlich auskenne (und im Marketing auch nicht), würde ich dich bitten, den Kernpunkt deiner Kritik noch mal in ein oder zwei Sätzen zusammenzufassen 😉

    Ansonsten: Fettes Antrittsstatement, nun hast du noch zwölf Stunden, um uns allen zu beweisen, wie ein WTF-Blog deiner Meinung nach funktionieren sollte. Lass krachen!

  • andiebrust

    Soviele Buchstaben für nix. Dann geh halt vorzeitig (dauert ja eh nur einen Tag) Oder willst Du jetzt heir einige bekehren? Und dann diese lustigen Seiten-Neuschreibung. Will da einer angestrengt lustig sein oder ist nur neidisch auf den Lesererfolg…

    Hier sind es meistens auch nicht die Videos oder sonstiges sondern die einleitenden Worte dazu. Die Mediadateien kan man fast überall finden. Aber nicht die schönen Texte.

    Ist doch toll, das Du Dich in Deinem Blog so sozial gibst. Hier gehts halt anders zu. So what? Wer sich für politische und gesellschaftliche News interessiert wird schon auch was anderes lesen. So aufgklärt sollte mittlerweile jeder sein. (Und wenn nicht wirst Du ihn auch nicht ändern).

    Also noch ca. 13 Stunden den neuen Content von hier ignorieren und dann ist die Belästigung hoffentlich Geschichte.

    cu … eher nicht.

    • Was ist „Seiten-Neuschreibung“?

      • andiebrust

        Blacky Bieberfein, Specky Milbenhain usw…

        • Ah, okay… find’ ich lustig, ja, und bietet sich auch an…

          • andiebrust

            Ist eher nicht so lustig und bietet sich an, wenn man für eine Schülerzeitung schreibt.

          • El Ello

            Doch, ist lustig.

          • Snapper

            Hihi Fartcore…. Mega lustig… Nicht.

          • Naja, doch. Eigentlich schon 😉

          • Snapper

            Ich weiß nicht. Also ich finde das ist ein ziemlich niedriges Niveau. Man könnte schon fast sagen Kindergarten. Mit soetwas fangen die Kleinen immer an wenn ihnen nichts mehr einfällt. ,, Mimose, Aprikose, Gürtelrose”.

          • Is halt’n Running Gag und der lebt von der Variation, eher so wie der Cumberbatch Name Generator: http://benedictcumberbatchgenerator.tumblr.com/

            Sollte mal einer für Shwacky erfinden 😉

          • Snapper

            Die Variationen werden aber auch langweilig. Außerdem hat es was gezwungenes, wenn man immer wieder einen neuen Namen liest. Wirklich… Kindergarten. Denn da wie auch hier gilt : Interessiert wenige/keinen außer die Kindern selbst.

  • Benrd

    ach rene, du erinnerst mich gerade an den alten verbitterten suffi, der nicht mehr ganz vorne mit dabei ist und deshalb auf dem kissen aus dem fenster schimpft.

    gehst du jetzt bald wieder?

    • Ah, Bernd, Du bist’s!

      • Bort

        Nein, das ist Benrd

  • Benrd

    “Mir wäre das ja viel zu wenig und um es mit Aphex Twin zu sagen: I want your soul.”

    du bist so mega eingebildet. finde schlecky halt so angenehm unprätentiös. go away.

  • Robert

    René, was hälst du eigentlich von Lesern, die sowohl Schlecky als auch Nerdcore abonniert haben, und sich in der Mittagspause von beiden unterhalten lassen (naja, zugegeben, eigentlich den ganzen Arbeitstag lang)? Ich hätte nicht gedacht, dass du so einen Riesenunterschied zwischen beiden Blogs siehst. Gut, zugegeben, ich bin für einige Nerdcore-Beiträge nicht nerdig genug, und auch deine Comic-Obsession teile ich nicht, sodass ich diese Beiträge deinerseits dann überscrolle. Aber auf beiden Blogs finde ich jeden Tag Content, der mir ein anerkennendes Nicken über die menschliche Kreativität abverlangt, oder manchmal auch ein schlichtes WTF, und das genieße ich.
    Will sagen: die Beiträge von Schlecky sind nicht so minderwertig, wie du sie in deinem Rant bezichnet hast. Bezüglich Seelenlosigkeit: räumst du nicht die Möglichkeit ein, dass dem Blogger die Inhalte selbst gefallen, er sie gerne weiterverlinkt und er somit seiner Persönlichkeit ausdrückt? Die ist dann halt anders als deine, aber es gibt ja wohl nicht nur einen einzig richtigen Weg zum Bloggen.

    • Yep, ich schätze mal, Specky und NC ergänzen sich ganz gut für die Leser da draußen und na klar: Das da oben ist ‘ne Polemik und übertrieben.

  • brandymessage

    Lasst den Mann hier in Ruhe arbeiten. Wem’s nicht gefällt, der soll zu Nerdcore gehen 🙂

    • Har har har ;D

      • Bernd

        gleich schreibt rene wieder was mit “narrativ”.
        wait for it….

  • APiez

    wer soll denn das alles lesen?

  • Schlumbadibumbum

    Hey Renè! Ich finde deine Kritik zum Teil berechtigt und vor allem durchaus interessant (du bist für mich sozusagen der Ranicki unter den Cyberdeppen). Ich muss dir aber leider sagen, dass Nerdcore zusammen mit Seiten wie Knecki Wolfenstein und 9gag für mich eben doch nur in die Kategorie „Bored at Work-Network“ fällt. Trotzdem gut, dass die Diskussion mal angestoßen wird!

    • Monty

      (für mich auch, als ob nerdcore jetzt irgendwas totaaal intellektuells oder anspruchsvolles wär. hahaha!)

      • Intellektuelles kann unterhalten… Nerdcore ist Unterhaltung, aber nicht auf dem Niveau von Katzenbildern, sondern halt auf einem höheren Niveau. Klar gibt es immer mehr Niveau bis hin dazu, dass den Witz nur noch Professoren verstehen… Aber Nerdcore hat nun mal noch einen Anspruch und feiert nicht das tiefste vom tiefsten…
        Außerdem hat man bei Nerdcore das Gefühl, dass da jemand wirklich interessantes raussucht und nicht einfach “neues Katzenbild” postet.

        • Schlumbadibumbum

          Jo! So kann man das sehen. Stellt sich die Frage, ob nun das eine weniger Daseinsberechtigung als das andere hat. Und ob die Diskussion vielleicht generell zu hitzig geführt wird, weil sich die Seiten eigentlich gut ergänzen.

          • Aloha

            na freund nerdcore spuckt hier doch rum. schlecky bleibt cool. merkste was? die ruhe des gewinners.

          • Naja, spucken geht nun echt mal anders, das Dings oben ist doch echt sehr zahm…

          • Schlumbadibumbum

            … um es mal zu verdeutlichen: Meine Mutti schickt mir hin und wieder mal ‘nen Post von ‘nem lustigen Gaga-Video von Schlecky.

            Nerdcore kapiert sie halt eher nicht. Zu René kann man halt flüchten, wenn’s mit Nonsens mal zu viel wird.

  • schleckster

    alle achtung, schlecky. es gehört größe dazu, alte männer ins eigene wohnzimmer scheißen zu lassen.

  • DenPrangeranprangerer

    Happy prangering!

  • Ti_Leo

    Eieiei, Christian steigt gleich mal mit altem Content ein… René kommt langsam auf Frequenz.

  • Snapper

    Rumbashen generiert clicks und comments. Du weißt das, du machst das.
    Drama drama baby.
    Mich interessieren persönlich die Überschriften nicht. Ich guck mir den Text und Content an und entscheide dann ob ich klicke.
    Wenn du nicht willst , dass soetwas auf deiner Timeline landet dann entferne halt ein paar freunde oder so ^^

  • benbarian

    Ich verstehe das Gehate hier gegen Herrn Walter nicht. Eventuell liegt es daran, dass die meisten wohl den Podcast nicht gehört haben. Ich kann Rene´s Meinung sehr gut nachvollziehen. So ist TDW ein Paradebeispiel wozu solche Blogs mutieren können, da thedailywh.at mittlerweile sowas von tod, unpersönlich und eingefahren ist.

    Nur hätte ich die Arbeit von Master Brandes zunächst nicht dazu gezählt. Sondern dachte ich, Schlecky-Silberstein stecke noch mehr oder minder in den Kinderschuhen, dessen Potenzial noch nicht genau bekannt ist. Gerade nach dem Unilever-Artikel dachte ich dass es nun so langsam auch mit deftigeren Inhalten was zu lesen gibt, zu mal der geniale Schreibstil von Brandes bei den sonst leeren Inhalten der Posts für mich reine Verschwendungen darstellen. Wie im Podcast schon gesagt, Schön verpackte Scheisse bleibt immernoch Scheisse. Da bieten sich doch sinnvolle Beiträge förmlich an. Dementsprechend war meine Enttäuschung sehr groß als ich im Podcast hörte, dass der Stumpfsinn und die Leere der Posts geplant sind.

    Solche Seiten gibt es nun mal wie Sand am Meer, nur wenige schaffen die Ausnahme (wie meiner Meinung nach bspw. dailyoftheday.com).

    Nur hat Herr Brandes wirklich das Zeug mehr daraus zu machen, tut es aber nicht. Ich bin im Grunde hier wegen seinen Texten, die viralen Inhalte sind einem meist schon bekannt, bevor man die Schlecky-Seite besucht.

    Ich bin Rene Walter dankbar, dass er dafür gesorgt hat das zum Thema zu machen. Auch wenn man fairnesshalber zu seiner Seite sagen muss, dass sie genau das Gegenteil darstellt: Sehr gute Inhalte, jedoch keine Texte a la Eigenkreation, bzw. zu wenig. Also das was mich bei Schlecky reizt ist dort nicht vorhanden, dafür aber deftige Infos über interessante Themen.

    • Ich versteh das mit den Texten, finde aber grade bei NC-Content (Links) dieses Wiederkäuen auf anderen Blogs ziemlich doof… warum sollte ich nochmal irgendwas neu formulieren und mir dann halblustige Vergleiche aus der Nase ziehen? Finde ich meistens deplaziert… kann man aber auch anders sehen 😉

  • Dirk Walter

    Solange es lediglich um flache Gags geht finde ich das Clickbait Verfahren in Ordnung. Als “Spiegel-Lacher” bekomme ich meinen täglichen Bedarf gedeckt und kann mich so auf das wesentliche konzentrieren. Was den optionalen eher wertvollen Input angeht verweigere ich mich den Abos von vermeintlichen Top-Autoren und deren Meinung. Hier wird selbst ausgewählt, doch dennoch können spreadorientierte Facebook-Blogs eine wertvolle Rolle einnehmen, nämlich in dem sie neue unbekannte Seiten zu Tage fördern.

    Was offen steht ist die Monetarisierung der verwendeten Inhalte, diese steht meiner Meinung nach den Menschen zu die diese verfügbar machen. Schliesslich setzten diese ihren Fokus ganz klar auf eine Funktion und verdienen somit ihren Lebensunterhalt. Der Urheber selbst muss dabei nicht auf der Strecke bleiben denn dessen Motiv – möglichst viele Menschen zum Lachen zu bringen – wird nicht nur unterstützt es gibt zudem die Möglichkeit entsprechende Inhalte über Verwertungssysteme wie VG Bild und VG Text ebenfalls zu monetarisieren.

    • benbarian

      top.

    • Nice one, kann ich so unterschreiben (abgesehen vom Clickbait und den flachen Gags)… auf die Monetarisierung bin ich kaum eingegangen, hätte ich tun sollen. Das TKP-Verfahren spielt da natürlich auch eine große Rolle, grade bei Gawker.

      • Dirk Walter

        Was war eigentlich Dein Motiv für diesen Beitrag gewesen?

        • Naja, ich wollte in diesen Blogtausch mit sowas wie einer Erklärung für den Rant und den ganzen Bohei anfangen 😉

          • andiebrust

            Hat das ausser euch und 1,2 Hardcorefollower irgendjemand mitbekommen? Dreht ihr euch eigentlich nicht nur um euch selbst? Der klassische Vorteil (für Aussenstehende, die das als “Graffiti mit mehr Zeichen” betrachten) und Nachteil (für euch Egomanen und Aufmerksamkeitsjunkies, die leider keiner wahr und ernst nimmt) solcher Blogs? Und morgen wird wieder eine neue Sau durchs Dorf gejagt und das Ganze hier ist vergessen..

  • Allq

    Das wirklich Interessante ist doch, dass sich die heutigen Beiträge auf beiden Blogs nicht wirklich voneinander unterscheiden.

    • Ummmm… doch. 😉

      • Allq

        Ok, dann schauen wir uns das Ganze doch einmal etwas genauer an:

        Heute auf Nerdcore:

        – “How To Jump Start Your Car With an AK-47”: Kategorie “WTF?!” Nicht wirklich außergewöhnlich genug für einen wtf?!-Beitrag und irgendwie zu flach für Nerdcore.

        “Hydrocoating Water Paint – You Won’t Believe This Painting Method” ==>Bereiche “Kunst” und “Technik” – könnte so auch normalerweise auf Nerdcore zu finden sein.

        “Krautfunding – Zwei Ostfilmer sammeln für Sachsen-Epos” =>Könnte so auch normalerweise auf Nerdcore zu finden sein.

        “Let It Snow, Let It Snow, Let It Snow – A Christmas Carol By Jean-Luc Picard” – Genau diese Art der zusammengeschnittenen Songs war schon auf Nerdcore zu sehen.

        Kolumbianisches Breaking Bad-Spinoff – The Journey Of Walter Blanco”

        “John Lennon snorting Coke”. Das würde man wohl noch nichtmal unter “Untitled” auf Nerdcore finden.

        “New Taste Simulator Lets You Taste Anything You See On Screen” Wissenschaft gepaart mit ein wenig wtf?! – könnte so auch normalerweise auf Nerdcore stehen.

        Dieses Blog hier kenne ich nicht wirklich, deshalb kann ich nicht allzuviel dazu sagen.

        “Hacking Drones with Drones” – würde man hier normalerweise nicht finden.

        “Pacific Rim Cosplay from Brooklyn” und “Tactical Christmas Cop-Socks” könnte man hier auch normalerweise finden.

        “George W. Bush-Paintings for your Xmas-Tree” – wäre wohl für die Zielgruppe dieses Blogs einfach zu unspektakulär.

        “Oh, the Irony! Walmart sells a Banksy…” – würde man definitiv hier sonst nicht finden.

        Wenn ich mir das so anschaue, sind die Unterschiede nicht so groß, dass ein solches “Bashing” gerechtfertigt wäre.

        Der Podcast hat mir (als Nicht-Kenner von schleckysilberstein) den Eindruck vermittelt, schleckysilberstein sei ein Blog, das sich auf die “lustigsten” Youtube-Videos und diese typischen “Funpics” beschränkt. Tatsächlich ist der Unterschied zu Nerdcore nicht so krass wie ihr beide ihn dargestellt habt.

        • Eigensinn

          Gib mal Banksy hier in der Suchfunktion ein. 😉 Mir fiel hier ehrlich gesagt auch kein großer Unterschied auf, bis is dachte “Wieso zum Geier steht hier unter jedem Post auf einmal Eigenwerbung für Einen René Walter??”

        • brandymessage

          Wir haben im Übrigen ja auch eine Verantwortung vor den Lesern des jeweils anderen. Daher werde ich René auch keine Katzencompilation auf die Seite brennen, sondern Dinge, die Nerdcore-Leser jetzt nicht völlig irritieren. Außerdem gab’s heute keine spannende Katzen-Compilation.

  • Grimsl

    Leicht passiv aggresive Spannungen hier oder wie? Also ich hab früher schon Nerdcore verfolgt und auch Schlecky, meine inneren Konflikte hielten sich dabei, am Rande bemerkt, in Grenzen.
    — Ich glaube das Experiment ist jetzt schon gelungen, genug Freiwilige haben sich ja gefunden – look upside – n bisschen ala Zimbardo —
    Ich find den Tausch gut, sowas wie Praktikum auf der anderen Seite des Zauns wobei ich finde dass der Zaun ne unverschlossene Tür hat. In gewisser Hinsicht sind wir alle WTF caused WillToFreedom. Ob für oder gegen Mainstream – jedem das seine – mir das meine!
    René, hau in die Tasten und gib uns alles was beim Mainstream Juckreiz auslöst!

  • Miezi

    Ach Gottchen, mir war gar nicht klar, dass der Kulturpessimismus auch schon im www. angekommen ist. Das ganze Gedönse hier erinnert mich ein bisschen an Adornos Kritik an der Popmusik – mehr oder minder Intellektuelle echauffieren sich über Verfall und Kommerzialisierung von Kultur – und zwar einer Kultur, die nur sie ‘wirklich’ verstehen und darum anderen erklären müssen. Glückwunsch. Den Konflikt gabs schon so bei Platon (Gesprochen ist besser als Geschrieben), wird sich auch künftig wohl eher nicht ändern, sondern nur die Ebene wechseln (Lesen ist besser als Fernsehen usw.). Es ist durchaus legitim, sich Kants Metaphysik UND Katzencontent im Web reinzufahren, man muss sich nicht 24/7 zwanghaft kritisch und intellektuell geben, sondern darf auch mal Spaß haben und sich Blödsinn ansehen – und das völlig ignorant gegenüber dem Faktum, dass Leute damit Geld machen oder einfach Clicks fischen. Wenn das User für sich persönlich anders sehen, ist das ja völlig in Ordnung, aber auf Bekehrung machen, weil man angeblich den alleinigen Durchblick hat, hat sowas Vertrocknetes. Btw.: Noch nichtmal der Herr Kant hat sich von seinen weltbewegenden kritischen Untersuchungen und seinen Aufklärungsversuchen vom Billard spielen (um Geld!) und vom Party machen abhalten lassen. Also, relax a little.

    • andiebrust

      Ich glaube, das ist auch eine der typisch deutschen Tugenden. Sowohl die Blogger als auch die Kommentatoren sind zu unentspannt (mich eingeschlossen). Aber das wäre eine Diskussion (die sicherlich nicht uninteressant wäre)

      • Ich kann ja auf Twitter auf den Kommentatoren rumhacken und dann machen wir Lesertausch… ähm… ;D

  • BK

    Täglich die erste Sache bei Büroantritt:
    Zwei Tabs öffnen, schlecky und nerdcore checken (Reihenfolge zufällig und irrelevant). wenn man damit durch ist: testspiel.

    PS Haters be hating und so, aber die Substanzlosigkeit der Kommentare spricht Bände. Fühlt sich an wie Ärzte vs. Tote Hosen, oder X-Box vs. PS, oder Iphone vs. Android, oder oder oder. Gewohnheitsmenschen. Oder evtl. fehlt es an kognitiver Fähigkeit um das mentale Us vs. Them Denken einzuschränken und sich stattdessen der Offenheit und Auffassungsgabe zu widmen. Wer weiß. Ich weiß es nicht. Will ich auch nicht. Geht mir definitiv auf den Sack was hier abgeht. Aber was solls. Ich schreibe nur so vor mich hin, aus Langeweile. Bin ja arbeiten…

  • milch

    Feiner Programmbeitrag

  • guggu

    Ich hab Nerdcore sehr lieb. Aber bei der Abkürzung NC muss ich immer erst an den Nostalgia Critic denken. Der steht sowieso über euch allen! ;P

    • FishermansFriend

      stimmt!

  • Dana Scully

    Ich mag sowohl Schlecky als auch Nerdy. Was los? Und warum werden hier die Schlecky-Leser so aggressiv? Fühlt Ihr Euch beim stumpfen berieseln lassen ertappt?

    • andiebrust

      Nein, ist nur eine andere stumpfe Art und dabei weniger lustig. Ausserdem hast Du evtl. Renes Eingangs-“Polemik” nicht gelesen…

      • Dana Scully

        Doch habe ich. Und sie ist auch berechtigt. Und nur weil ich eben gerne auch Katzen-Content gucke, heißt dass nicht, das ich seine Meinung nicht respektiere.

  • Alex

    Danke für diesen Beitrag.
    Fakt ist, dass Schlecky Spaß macht und dabei noch kritisches zwischen den Zeilen der genialen Beitragsbeschreibungen, die verbal ihres Gleichen suchen unterbringt.
    Und das schaffen zahllose Katzenfoto-, oder Pseudo-politisch-investigative Blogs halt nicht.
    Aber klar, dass sich, wenn sich bei so was ein gewissen, in Zahlen messbarer Erfolg einstellt, die Nörgler nicht lange auf sich warten lassen…

  • Pingback: Igno-rant: Wie Nerdcore und Schlecky ihre Leser verarschen | Fakeblog()

  • Pingback: Links: Geisterstadt, Clickbaiting, Zombies, Marihuana und Bilderflut.()

  • Pingback: The case against clickbait | Shop Freelancer()

  • Pingback: Krautreporter – Crowdfunding | Canned Applause()

  • Pingback: Du wirst nicht glauben, wer hier am meisten Clicks generiert… – BONBONZ()

  • Pingback: Unglaublich! Aber wahr... Warum Blogs nicht auf Clickbait setzen sollten()

  • Pingback: “Social Reaction Farming” – Wie BILD, Spiegel Online und Co. durch Nichtgeschichten Reaktionen im Social Media erzeugen | indub.io()