Katrin Saß zerfickt Peer Kusmagk

in Boss-Move by

Entschuldigt bitte tausendmal die vulgäre Überschrift. Falls Euch eine andere Formulierung einfällt, dann schreibt es in die Kommentare. Wir sehen eine Frau (Katrin Saß, die Mutter aus Goodbye Lenin), die uns aufweckt. Ich möchte sie morgens am Frühstückstisch dabei haben, danach in der M1, später bei der Arbeit und abends in der Kneipe. Beste Stelle: “Ich zittere am ganzen Leib” (Kusmagk). Gesehen gestern bei Markus Lanz.

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Danke Merkel!

Alexander, Steffen Rainer Schwalm and 176 others like this

View previous comments

Georg Michael RauschNetter Versuch, Harald Zimmermann, aber: Wolfgang Schäuble ist schon lange nicht mehr für diesen politischen Zweig zuständig.Schreiben Sie lieber "Maas", dann paßt das Ganze... . :)

2 days ago   ·  3

1 Reply

Avatar

Jakob BirsIhr seid nicht boheme, sondern mit Millionen Euro finanzierte, halbstarke GEZ-Mamasöhnchen , die auf Krawall machen...

Attachment47 minutes ago
Avatar

Bernd JaeschkeUnd es scheint niemand zu interessieren. Gruselig!

2 days ago   ·  2
Avatar

Jan LesJoscha André 😂😂😂

2 days ago   ·  1
Avatar

David KlöpperSimon Klöpper

2 days ago   ·  1
Avatar

Comment on Facebook

Rassisten ohne Grenzen
Ausländer verhindern, Fluchtursachen bekämpfen. Unterstützt Rassisten ohne Grenzen.
... See MoreSee Less

Maximilian Kroiss, Felix Bellut and 2093 others like this

View previous comments

Markus GorkeAutsch... :D :D :D Wer das jetzt nicht als knüppelharte Satire begreift, ist entweder selten rechts, selten dämlich oder einfach nur AfD´ler, die sind oftmals beides zugleich... ;-)

3 days ago   ·  124

38 Replies

Avatar

Florian KrüppelmannIst das jetzt eigentlich Satire? Hört sich alles so vernünftig an. Bis auf die bösen Wörter natürlich. Grenzen.. solche Wörter benutzen doch nur Dumme.

3 days ago   ·  95

3 Replies

Avatar

Ferdinand AdeÄhm..... ist das Satire o. kann das weg? Ich würd mir ehrlich gesagt solch lösungsorientierte nazis wünschen. Besser wie Lippen Bekenntnisse zur dritten Welt und am Ende gar nichts machen. Schon irgendwie unmoralisch.

3 days ago   ·  47

10 Replies

Avatar

Stefan SchrammWas heist das jetzt im umkehrschluss? Jeder der für solch eine Lösung ist ist ein Rassist? Mir machen die identitären weniqqer Angst als so komische Toleranz besoffenne Heuchler. Ich werde den Identis mal ne schöne Spende zukommen lassen, ist ja für einen sehr guten Zweck. ..! 😀👍

3 days ago   ·  51

34 Replies

Avatar

Heiko KnorrNachdem ich nun meinen monatlichen Spendenbetrag zugunsten "Save the children" einstelle, nachdem bekannt wurde, dass sich dieser Verein mit einem eigenen Schlepperschiff am großen "Locken zum Mittelmeersterben" beteiligt, wäre dies eine gute Alternative. Habt Ihr die Kontaktdaten nebst BV für mich?

3 days ago   ·  28

12 Replies

Avatar

Flo TöllerEntweder biste dafür die 3. Welt in Deutschland und Europa anzusiedeln oder du bist ein Rassist. So einfach ist die Welt erklärt.

3 days ago   ·  32

17 Replies

Avatar

Rene MenzelHeimatschutz! ;) Aber mal im Ernst - wo strengt sich die "nicht-rassistische" Regierung an, ihr Versprechen nach einer Bekämpfung der Fluchtursachen umzusetzen? Für mich ist es Rassismus, Kriege mit anzuheizen und so zu tun, als wäre die daraus entstandene Massenmigration "alternativlos"... Man kann über das Video da oben lachen - wenn man nur "Rassisten ohne Grenzen" liest, aber kein Stück mal nachdenkt...

3 days ago   ·  25

2 Replies

Avatar

Ulrich HerzogUm das Leid der Welt durch Migration zu lindern müssten wir sofort 2-3 Milliarden Menschen aufnehmen. Dann jedes Jahr ca. 300 Millionen weitere. Nimm Dir einen Taschenrechner und rechne nach. Fang mit den laut WHO absolut Armen an. Absolute Armut Absolute oder extreme Armut bezeichnet nach Auskunft der Weltbank eine Armut, die durch ein Einkommen von etwa einem Dollar (neuerdings 1,25US$) pro Tag gekennzeichnet ist. Auf der Welt gibt es 1,2 Milliarden Menschen, die in diese Kategorie fallen.Dann rechne weiter mit Menschen, die zB. weniger als den Durchschnittsverdienst von Mexico haben. Jetzt zähle noch die Kriegsflüchtlinge und Asylanten aus Regimen hinzu und Du wirst sehen, dass Elendsbekämfung durch Migration Utopie ist. Aber vergiss bei all den Staistiken und Fakten nicht, dass jede einzelne Zahl ein Schiksal sein kann.

3 days ago   ·  7

8 Replies

Avatar

Chris MarrGeht auch einfacher, indem man die europäischen und westlichen Schmarotzer wie Nestle und co. die seit Jahrhunderten die Rohstoffe klauen mit Hilfe der Diktatoren dort abschafft. Problem ist nur die sitzen ja hier und sonst wo an allen Hebeln...

3 days ago   ·  23

3 Replies

Avatar

Julian FleischhackerBevor man Millionen für Waffen und Co ausgibt , sollte man meiner Meinung nach dort helfen und dennen das geben was man zum Leben braucht , dann hat die Welt weniger Neider und Hass ....

2 days ago   ·  3
Avatar

Thomas RozsypalDas ding is...das würde wirklich funktionieren xD Wenn wir ne art Marschall Plan für die dritte Welt aufstellen würden hätten die meisten keinen Grund zu "fliehen" :D

3 days ago   ·  4
Avatar

Kevin OttenSergej, Thumay....ich kann nicht mehr....😂😂😂 Ich würde Peter auch marken aber sein job usw. Haha heute verstehen ja viele keinen Spaß mehr.

3 days ago   ·  2

4 Replies

Avatar

Chris HardingMeines Erachtens ist das etwas respektlos gegenüber den vielen Entwicklungshelfern, die ja tatsächlich genau das Konzept verfolgen, dass durch Hilfe vor Ort die Flucht bekämpft wird. Sie sollen ja gar nicht erst flüchten, in ihrem eigenen Interesse und natürlich auch im Interesse der europäischen Politiker. Irgenwie wird hier eine vernünftige Lösung als rassistisch dargestellt, könnten sich einige auf den Schlipps getreten fühlen. Schon klar, die Satire bezieht sich auf die IB. Aber die wird wohl kaum Entwicklungshilfe leisen wollen? Deswegen etwas sinnlos.

3 days ago   ·  1
Avatar

Marc André von KönigsfeldHab ich das jetzt richtig gedeutet: Fluchtursachen bekämpfen ist schlecht und Nazi. Gut zu wissen. Dann kann Hillary ja weiter Bomben nach Lybien schicken. In diesem Sinne gut bomb!

3 days ago   ·  8
Avatar

Steffen KreitzNur weil da rund ne Milliarde in den nächsten 30 Jahren auf ihre Chance warten nach Europa zu kommen muss man doch nicht gleich in Panik verfallen. Schütt Wasser zur Suppe und heiße alle willkommen.

3 days ago   ·  7
Avatar

Christian BauerZiemlich unbeholfene Satire zu den Identitären. Man bemerkt anhand der Tatsache, wie angstvoll und gleichzeitig aggressiv gegen diese vorgegangen wird, dass sie einen Nerv getroffen haben. Und nein, ich bin kein Identitärer...

3 days ago   ·  2
Avatar

Ahmet Şimsek.. auch wenn es witzig sein soll. Die Idee ist eigentlich Perfekt. Ich denke nämlich, das wir in Deutschland zwar alle sehr verschieden sind, aber bei Meinungsgleichheit alle zusammen halten sollten. Selbst der Nazi mit dem Kanaken.

2 days ago   ·  1
Avatar

Daniel Ossi ZimmermannLustig lustig aber mal im Ernst... wenn ich im Dreck sitze und mich auf eine gefährliche Reise begeben muss und meine Heimat evtl nie mehr wieder sehen werden ists mir eig egal ob mir geholfen wird aus purer Nächstenliebe oder weil der Jenige kein Bock auf mich hat 🤔

2 days ago   ·  1
Avatar

Andre WeigtLustig wie alle sagen" Ist das Satire?Hört sich doch alles ganz gut an" Das sind genau die Lösungsansätze der Identitären die hiermit ja eigentlich lächerlich gemacht werden sollten

3 days ago   ·  6

9 Replies

Avatar

Martin Wolf GrundlerWäre wohl eher seriös, wenn diese "Nazis" die Farbigen nicht Neger nennen würden.Aber musste selber schmunzeln, ist halt schon zum lachen irgendwie, wie man Nazis auf einmal ins rechte Licht rücken will xD 😂💪👍

3 days ago
Avatar

Florian KochGeniale Idee! So lässt sich aus dem Rassistenpack noch was "Gutes" herausholen! Jetzt können die ganzen braunen Penner tätig werden und müssen nicht nur die Klappe aufreißen 😂😂😂

3 days ago

6 Replies

Avatar

Enrico FlemingHat das auch einen Bezug? Wer oder was soll dadurch dargestellt werden? Ach ja, das wird ja angesprochen, auch hier immer der, der es sagt, mithin sagt das nichts über andere aus, in dem Fall aber dafür sehr viel über den dümmsten aller Rassisten, den "Erklär-Rassisten"! Sprecht euch ruhig aus, redet euch nur weiter um Kopf und Kragen.

3 days ago

4 Replies

Avatar

Giuseppe Scalzoaaaalter der typ den brunnen gemacht hat 😂😂😂 "die neger hier brauchen nicht viel" 😂😂😂 Dawid Dawid Dawid SobkowiakPhilipp SackChristin Brünnler'Bluefire' Faßbender

2 days ago   ·  2

3 Replies

Avatar

Hendrik SteinDa offensichtlich nicht allen klar ist dass das Satire bzw Ironie ist, find ich es von den Darstellern sehr mutig, da sie sich für manchen offensichtlich zum Rassismus bekennen! Ansonsten ist es nicht schlecht!

2 days ago
Avatar

Npn NguyenGeht gar nicht! Kann nicht mal den ersten Satz zu Ende hören ohne das in mir die Wut überkocht! Kann mir auch nicht vorstellen das die eine Lösung finden. Denn dafür müsste man die Ursachen bekämpfen und die Ursache fängt hier in Europa an .

2 days ago

1 Reply

Avatar

Comment on Facebook

  • Die würde bei 8Mile sogar Eminem zerficken!

  • Wahnsinn! Die Frau hat Eier!!! Ich liebe sie! Frau Sass, möchten SIe mich heiraten?

  • Stefan

    Jetzt wisst ihr mal, wie aussah, wenn ich ne 5 mit nach Hause gebracht hab…

    • carl_chen

      Stefan Saß also, aha..

  • ben5en

    Die würde ich gern nächstes Jahr im Dschungel erleben!

  • Eugen

    Ja, stimmt sie ist ne geile Pöblerin, aber andererseits hat sie, imho keinen Benimm, macht einen auf Anspruch und Kultur und verhält sich selbst arg assi. Noch dazu ist mir die gute im generellen zu pseudointellektuell und nimmt sich selbst leider sehr wichtig. Nichtsdestotrotz sagt sie recht geradeheraus, dass man schlecht Schwänze fressen und erhobenen Hauptes herumrennen kann.

  • Hirnloser Wicht

    Trotzdem irgendwie ekelhaft wie sie ihren Gegenüber hemmungslos niedermacht und demütigt und dabei Spaß hat.

  • strangelove76

    Meine Herrn, geht mir die Frau auf den Zeiger… vielleicht hätte man ihr auch einen Kamelp*mmel in den Mund stecken sollen, dann hätte sie wenigstens mal wieder Ruhe gegeben. 😉

    Ob sowas wie das Dschungelcamp nun preiswürdig ist, darüber kann man streiten, aber eines steht wohl außer Frage: wem’s nicht gefällt, der muss es ja nicht einschalten, noch wird niemand mit vorgehaltener Waffe zum Fernsehgenuss genötigt.
    Und ob sie sich durch ihre Hasstirade weniger in den Mittelpunkt drängen will, als die Kandidaten, die in den Dschungel ziehen, sei mal dahin gestellt.
    Ich kannte Frau Sass zuvor nicht – und jetzt (leider) schon.

  • Ja das war eine sehr interessante Sendung gestern, wenn ausgerechnet Karl Dall die einzige Stimme der Vernunft da ist.

  • Ich habe eine kleine Erektion bekommen.

  • Cerberus

    Katrin Saß mag ja sachlich betrachtet gar nicht mal so falsch liegen, aber die Art und Weise hat etwas von unerhörter Präpotenz. Sich in dieser selbstgerechten Form als Ankläger und (Scharf-) Richter gleichzeitig über andere Menschen aufzuspielen, wirft ein schrecklich entlarvendes Zerrbild auf die tatsächlichen Befindlichkeiten der Dame. Aber es ist ja häufig so, dass Personen, die den Begriff “Contenance” als reines Fremdwort ad acta gelegt haben, von willfährigen Pseudo-Intellektuellen völlig unreflektiert kurzfristig zu Stars hochstilisiert werden. Mich erinnert sie In ihrer Attitüde hingegen stark an eine diabolische Kombination aus dem letztendlich doch ziemlich überschätzten Klaus Kinski und der mittlerweile auch nur noch durch unerträglichen Altersstarrsinn geprägten Alice Schwarzer.

    • Guest

      WOW, so viele Fremdworte… nice one, klingt aber mehr bemüht als ehrlich

      • Cerberus

        Ganz ehrlich: Wenn ich mich extrem echauffiere, kommen – sehr zum Leidwesen meiner direkten Umgebung – tatsächlich vollkommen mühelos solche verschraubten Formulierungen dabei raus … 😉

    • guschti

      was heisst präpotenz?

  • Flo

    Ähnlich arrogant und selbstgerecht wie eine Senta Berger, die gute Frau Saß. Keine Ahnung von nichts…die Sendung noch nie gesehen…aber die Fresse aufreißen.

    IBES ist die beste Unterhaltungssendung, die das deutsche Fernsehen in den letzten 20 Jahren gesehen hat (Konzept, Production Value, Texte, Moderation, etc.) und karikiert das ganze “Celebrity”-Gehabe unserer Gesellschaft.

    Tut mir leid, aber wer glaubt es ginge im Kern darum Ekel zu erzeugen, oder Menschen zu erniedrigen, dessen Horizont ist entweder zu klein, oder er hat schlicht und ergreifend noch keine 3 zusammenhängenden Folgen der Sendung gesehen…Punkt aus.

  • R.Brüderle

    Ach die brauchts doch nur mal ordentlich besorgt, dann ist die wieder handzahm!

    • Till E.

      Immer wieder schade, wenn ein 12-Jähriger sich in die Kommentarleiste schleicht. Bitte werd’ erwachsen…

      • viagraabgeordneter

        mit dem nick lustiger kommentar also hab dich nich so

  • Giebelgaup der Bogenschütz

    Vorschlag für einen Alternativtitel: “Frau Saß, Frau Saß, Frau Saß, Frau Saß, Frau Saß, Frau Saß, Frau Saß, Frau Saß, Frau Saß” [Zitat Markus Lanz]

    Ansonsten: Es ist immer schade, wenn eine Stimme des guten Geschmackes ausrasten muss, um gehört zu werden. Aber erfahrungsgemäß ist ordentlich rumbrüllen ja die einzige Art, die dieser Gesellschaft Aufmerksamkeit zu kriegen. Mal ehrlich: Wenn sie ihre Meinung ruhig und gelassen gesagt hätte, wäre sie nach dem ersten Halbsatz unterbrochen worden oder es hätte geheißen “ja, ja, schön brav hast du das gesagt! Da hast du’n Leckerli und jetzt mach wieder Sitz!”

  • Susanne

    Ich habe die Sendung komplett gesehen und ich muss mich leider über diese Frau nur aufregen. Sie schrie fast die ganze Zeit ihre Mitredner an und das ist keine Art seine Meinung zu vertreten, ruhig und sachlich hätte ich ihr vielleicht bei dem ein oder anderen Thema recht gegeben.

    • Giebelgaup der Bogenschütz

      Da hast du natürlich recht! Ich sehe solcherlei grundsätzlich nicht (eben auf Grund des vielen Gebrülles) und bin davon ausgegangen, dass dies ihr einziger “Ausrutscher” war. Wenn sie sich ständig so benimmt, hast du natürlich recht: Das ist keine Art. Ich bleibe bei der Meinung, dass man sehr häufig erst einmal auf den Tisch hauen muss, um gehört zu werden – aber einmal kurz und effektiv zu hauen ist was anderes, als die ganze Zeit über rumzuprügeln 😉

  • Stullenjosef

    Die Sendung sollte man sich komplett ansehen. Lustigerweise “gesteht” sie vorher die komplette letzte Staffel geschaut zu haben… Auf Nachfrage warum, das typische rumgedruckse “man will ja mitreden können, aber total schrecklich und so”. Deswegen schaut man sich dann auch alle Folgen an… Das Zeug was sie dem Typen an den Kopf wirft war völlig diffus, unreflektiert und auch teilweise inhaltlich nicht richtig, da er einiges davon so überhaupt nicht gesagt hat… Schreckliche Person! Die ganze Sendung laut, impertinent und eine fiese intellektuelle Selbstbeweihräucherung vom feinsten.

  • Guido

    Wenn RTL nicht völlig dämlich ist, dann bewerfen die jetzt die Frau Sass mit so viel Geld, dass sie nicht anders kann und ins nächste Dschungelcamp muss.

    • makro

      einen “lächerlich hohen Preis” bieten also? *g*

  • Schwanzus Longus

    Habe die ganze Sendung gesehen und muss sagen, dass die Dame sich leider als Vollassi rausgestellt hat, Zumindest was den Umgang mit dem Typen aus dem Dschungelcamp angeht. Hab die Scheisse selber nie geguckt, sie aber anscheinend schon. Vieleicht ist er ja ein Kotzbrocken gewesen aber in den Sendung hat er sich meiner Meinung nach, bis auf ein paar Unterbrecher sehr vorbildlich verhalten. Das Sie einen Hals auf ihn hat, merkt man ab Minute 1,

  • Schwanzus Longus

    ach ja, noch etwas. zerpflückt wäre natürlich auch ein passendes wort gewesen, aber dann wäre ich nicht auf dieser seite gelandet

  • Werner

    Wenn ich sagen würde, was ich denke, wäre ich wieder das chauvinistische Arschloch.
    Also denke ich mir meinen Teil.

  • Dschungel gut, selbsternannter Kritiker doof. Punkt

  • Helmholtz Watson

    Bah, ekelhaft! Vor allem auch das Publikum im Studio! Die johlen und freuen sich einen Ast, dass da gerade jemand fertig gemacht wird, ohne zu merken dass ihre vojeuristische Gier in viel menschenverachtenderer Weise befriedigt ist, als das für den 08/15-Bürger beim Dschungelcamp geschieht.
    Ich halte es da wie Kusmagk: Ich zitter am ganzen Leib bei soviel Hass!

  • YOLOSwAGHEADSHOTRULORZZ

    beste überschrift, die ich hier je gelesen hab

    • makro

      bester Nickname, den ich je gelesen hab 😀

  • derwahreschwanzuslongus

    ich bin schwanzuslongus, und die Tussi nervt wie sau!

    Übrigens, Schlecky, was mich hier wirklich nervt ist, das ich mir immer neue fake emailadressen ausdenken muss, um hier was zu schreiben, was soll das??

    • brandymessage

      Geht nicht sowas wie a@b.de? Ansonsten werde ich mal schauen, ob man das irgendwie abstellen kann. Danke für den Hinweis.

      • giebelgaupderschlecker

        ich finde es immer toll, wenn du hier auch schreibst!

  • Hupsiflupsi

    Bevor man die Frau so groß feiert, sollte der Rest der Sendung angesehen werden, da hat sie nämlich so einige Sachen rausgehauen – immer in unfreundlichster Art und Weise – denen Herr Kusmagk sachlich und freundlich entgegen gestanden hat. Stichwort: Sexismus-Debatte. Und was sie da von sich gegeben hat, hätte auch von einem Altherrenwitz kommen können.

  • Sesselpuper

    Die Kommentare bereiten mir eine gewisse Freude beim Lesen.. Danke an alle Autoren!

  • Rollin 64

    Frau Saß koventriert Peer Kusmagk.

  • Otto

    Eine Frau – ein Wort ! Wer in den Dschungel geht, sollte sich nicht beschweren, wenns mal etwas heißer hergeht.

  • Endlich sagt mal jemand so einem selbstgefälligem Dschungelarschloch richtig die Meinung. Ich fand’s großartig. Weiter so, Katrin!

  • makro

    Als erstes hab ich mich gefreut, dass sich jemand nicht vom ignroanten Lanz unterbrechen lässt. Aber mit nem bisschen Abstand hat das dann doch was von attention whore.

    ach, und Dschungelcamp, das schaut man doch nicht um mitreden zu können. Das ist wie Bildzeitung lesen, um die andere Meinung kennenzulernen.