Katrin Saß zerfickt Peer Kusmagk

in Boss-Move by

Entschuldigt bitte tausendmal die vulgäre Überschrift. Falls Euch eine andere Formulierung einfällt, dann schreibt es in die Kommentare. Wir sehen eine Frau (Katrin Saß, die Mutter aus Goodbye Lenin), die uns aufweckt. Ich möchte sie morgens am Frühstückstisch dabei haben, danach in der M1, später bei der Arbeit und abends in der Kneipe. Beste Stelle: “Ich zittere am ganzen Leib” (Kusmagk). Gesehen gestern bei Markus Lanz.

NEU IM BOHEMIAN BROWSER BALLETT

Alle reden über Bitcoins, keiner weiß so richtig Bescheid. Hier 30 knallharte Fakten, die jeder wissen muss, bevor er investiert.

1. Der Erfinder von Bitcoins war der britische Software-Entwickler Bitgomery Coinsmith.

2. Die Stadt Bitburg wurde vom ersten Bitcoin-Millionär gegründet. Im Verlies der Bitburg wurden viele Menschen mit der Blockchain gefoltert.

3. Spielt man Bitcoins rückwärts ab, hört man eine satanische Botschaft.

4. Auf den Besitz von nur 2 Gramm Bitcoins stehen in der Türkei bis zu 5 Jahre Haft.

5. Bitcoins aus der Europäischen Union haben als Wasserzeichen das Konterfei des jungen François Mitterrand.

6. Alle Bitcoins auf der Welt sind permanent mit der Bitcoin-Königin in Bitterfeld verbunden. Wenn sie stirbt, verlieren alle Bitcoins ihren Wert.

7. Der Song “L'hôtel particulier” von Serge Gainsbourg handelt von einer Prostituierten, die sich nicht mit Bitcoins bezahlen lassen will.

8. Hannibals Alpenüberquerung im Jahre 218 v. Chr. gilt als erstes Ereignis in der Geschichte der Menschheit, in dem das Blockchain-Prinzip angewendet wurde.

9. In Rumänien gibt es ein altes Märchen von einem Esel, der Bitcoins kackt.

10. Wenn ein Bitcoin nicht mehr funktioniert, hilft es oft, einmal kräftig unten reinzupusten.

11. Die sog. “Blockchain” leitet sich aus dem beliebten Spiel Tetris ab.

12. In der lettischen Übersetzung des lustigen Taschenbuchs ist der Geldspeicher von Dagobert Duck mit Bitcoins gefüllt.

13. In der Straße von Malakka ist 1512 die portugiesische Fregatte “Flor de la Mar" mit 183 Bitcoins untergegangen.

14. Würde man alle jemals geminten Bitcoins zu einem Turm Stapeln, hätte dieser die Höhe des EZB Gebäudes in Frankfurt.

15. Die reichsten 98 Prozent der Menschheit halten gemeinsam 113 Prozent aller Bitcoins.

16. Die Midas Sage beinhaltet einen Übersetzungsfehler: Alles, was er angefasst hat, wurde nicht zu Gold, sondern zu Bitcoins.

17. Im 16. Jahrhundert verlor der schwedische Kronprinz sein Bitcoinwallet, es folgte der 30-jährige Krieg.

18. Martin Luther begann seinen Streit mit dem Papst nur, weil die Kirche keine Bitcoins akzeptierte.

19. Die Tulpenmanie im 17. Jahrhundert war der erste Blockchain-Testlauf der Geschichte.

20. Die Tagebau Mine “Hambach” bei Chemnitz ist die größte deutsche Bitcoin-Mine.

21. Während der großen Depression wurden Bitcoins nur schwarz-weiß gedruckt.

22. Das gesamte Gold der Nazis hat heute umgerechnet einen Wert von 0,88 Bitcoins.

23. Die Ringe des Saturn bestehen aus gasförmigen Bitcoins.

24. Ein halber Bitcoin deckt den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Magnesium.

25. Kelten verehrten Bitcoins wie Götter.

26. In Afrika geminte Bitcoins nennt man umgangssprachlich auch “Blutcoins”.

27. Der größte Bitcoin der Welt steht im Foyer des Emirates Towers Hotels in Singapur.

28. Bayer ist das einzige Unternehmen der Welt, das Bitcoins an Ratten testen darf.

29. Das Haltbarkeitsdatum von Bitcoins steht oben auf dem Verschluss.

30. Der Hype nervt.
... See MoreSee Less

Alle reden über Bitcoins, keiner weiß so richtig Bescheid. Hier 30 knallharte Fakten, die jeder wissen muss, bevor er investiert.1. Der Erfinder von Bitcoins war der britische Software-Entwickler Bitgomery Coinsmith.2. Die Stadt Bitburg wurde vom ersten Bitcoin-Millionär gegründet. Im Verlies der Bitburg wurden viele Menschen mit der Blockchain gefoltert.3. Spielt man Bitcoins rückwärts ab, hört man eine satanische Botschaft.4. Auf den Besitz von nur 2 Gramm Bitcoins stehen in der Türkei bis zu 5 Jahre Haft.5. Bitcoins aus der Europäischen Union haben als Wasserzeichen das Konterfei des jungen François Mitterrand.6. Alle Bitcoins auf der Welt sind permanent mit der Bitcoin-Königin in Bitterfeld verbunden. Wenn sie stirbt, verlieren alle Bitcoins ihren Wert.7. Der Song “Lhôtel particulier” von Serge Gainsbourg handelt von einer Prostituierten, die sich nicht mit Bitcoins bezahlen lassen will.8. Hannibals Alpenüberquerung im Jahre 218 v. Chr. gilt als erstes Ereignis in der Geschichte der Menschheit, in dem das Blockchain-Prinzip angewendet wurde.9. In Rumänien gibt es ein altes Märchen von einem Esel, der Bitcoins kackt.10. Wenn ein Bitcoin nicht mehr funktioniert, hilft es oft, einmal kräftig unten reinzupusten.11. Die sog. “Blockchain” leitet sich aus dem beliebten Spiel Tetris ab.12. In der lettischen Übersetzung des lustigen Taschenbuchs ist der Geldspeicher von Dagobert Duck mit Bitcoins gefüllt.13. In der Straße von Malakka ist 1512 die portugiesische Fregatte “Flor de la Mar mit 183 Bitcoins untergegangen.14. Würde man alle jemals geminten Bitcoins zu einem Turm Stapeln, hätte dieser die Höhe des EZB Gebäudes in Frankfurt.15. Die reichsten 98 Prozent der Menschheit halten gemeinsam 113 Prozent aller Bitcoins.16. Die Midas Sage beinhaltet einen Übersetzungsfehler: Alles, was er angefasst hat, wurde nicht zu Gold, sondern zu Bitcoins.17. Im 16. Jahrhundert verlor der schwedische Kronprinz sein Bitcoinwallet, es folgte der 30-jährige Krieg.18. Martin Luther begann seinen Streit mit dem Papst nur, weil die Kirche keine Bitcoins akzeptierte.19. Die Tulpenmanie im 17. Jahrhundert war der erste Blockchain-Testlauf der Geschichte.20. Die Tagebau Mine “Hambach” bei Chemnitz ist die größte deutsche Bitcoin-Mine.21. Während der großen Depression wurden Bitcoins nur schwarz-weiß gedruckt.22. Das gesamte Gold der Nazis hat heute umgerechnet einen Wert von 0,88 Bitcoins.23. Die Ringe des Saturn bestehen aus gasförmigen Bitcoins.24. Ein halber Bitcoin deckt den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Magnesium.25. Kelten verehrten Bitcoins wie Götter.26. In Afrika geminte Bitcoins nennt man umgangssprachlich auch “Blutcoins”.27. Der größte Bitcoin der Welt steht im Foyer des Emirates Towers Hotels in Singapur.28. Bayer ist das einzige Unternehmen der Welt, das Bitcoins an Ratten testen darf.29. Das Haltbarkeitsdatum von Bitcoins steht oben auf dem Verschluss.30. Der Hype nervt.

Aleksandar Živanović, Lukas Huppertz and 238 others like this

View previous comments

Matze Seeba-GomilleDarüber berichten WirtschaftsWoche, Focus Money (magazine) und Chip natürlich wieder nicht, dabei wäre es so wichtig für potentielle Anleger!!!

2 days ago   ·  12
Avatar

Michael S. RuscheinskyWas ist denn das für ein Unfug?!! #25: "Kelten verehrten Bitcoins 'wie' Götter." Bitcoins wurden von den Kelten ALS Götter verehrt ! Ein bisschen postillionische Recherche bitte. Das kann man für seine Haushaltsangabe schon erwarten, denke ich. Und deshalb bin ich.

2 days ago   ·  1

2 Replies

Avatar

Benjamin BleiIst dann "Bitte ein Bit?", der Führergruß des reichen Mannes?

2 days ago   ·  12
Avatar

Mary Hope"Der Hype nervt" kann nur jemand sagen, der nicht investiert und das dreifache an Gewinn gemacht hat. XP

2 days ago   ·  9

4 Replies

Avatar

Diego KobylkinIn welchen Ländern besteht im Winter eine Blockchain Pflicht?

2 days ago   ·  3
Avatar

Rayan FazlyEs gibt also einen Esel in Rumänien das bitcoins kackt 😂🤔

1 day ago
Avatar

Akif AyhanPunkt 30: Der Hype nervt. Aber selbst auf den Hype-Zug aufspringen um klicks zu bekommen...smh

2 days ago   ·  1
Avatar

Ludwig PanzerohnepFelix, damit du endlich auch mal bescheid weisst :)

1 day ago
Avatar

Matze Seeba-GomilleNorman Braun – du wolltest doch immer reich werden.

2 days ago
Avatar

John Dhoe30 Sachen, die Björn verschweigt. Maximilian Didier

2 days ago
Avatar

Kevin MeyerSascha, hast du diese Fakten bei deiner Recherche beachtet?

2 days ago
Avatar

Maximilian ZollerPatrick Günther Michael Radlmeier Sebastian Sky WalkerThilo Weigert Mickaël Bellaïche. Das ist eigentlich gut als Einstiegslektüre Sebastian Sky Walker

2 days ago

1 Reply

Avatar

Ceren GueReinaldo mies von The New Yorker kopiert 🙄

2 days ago   ·  2
Avatar

Felix GrabnerManuel Wallner in Afrika geminte Bitcoins nennt man auch Blutcoins

2 days ago   ·  1
Avatar

Diego KobylkinEine echte Satosh’nsche Bitschaft!

2 days ago   ·  1
Avatar

Chris LikesWilliam Finkbeiner endlich Mal jemand der Klartext redet!

2 days ago   ·  1
Avatar

Doris GhettofaustKawa Nova so kann man es Ly Ja erklären! 😂

2 days ago

1 Reply

Avatar

Niklas KoPascal Hirz aha gut zu wissen !!

2 days ago   ·  1
Avatar

Steffen HollyMarius Leibold hast doch keine ahnung von bitcoins

2 days ago   ·  1
Avatar

Stephan RothMarvin Romanus hier kannst Dein Wissen auffrischen 😎

2 days ago   ·  1

1 Reply

Avatar

Aljoša Mirko SmithMerlin hahahhaha

2 days ago   ·  1
Avatar

Tom Gen DärFrieder weißt Bescheid 🤪

2 days ago   ·  1

1 Reply

Avatar

Arnold HauDas hast du verschwiegen Lucas Dascher!

2 days ago
Avatar

Vince HaValentin Damit du's auch mal verstehst

2 days ago   ·  1
Avatar

Carsten Weiss30. Word!

2 days ago
Avatar

Comment on Facebook

Head-Autor und Grüßaugust vom Browser Ballett. Präsentiert hier seit 2010 alles Wissenswerte aus der Welt der sehr guten und dramatisch schlechten Ideen. Besuchen Sie mich doch mal bei der Arbeit: https://www.facebook.com/bohemianbrowserballett/
https://twitter.com/BrowserBallett

  • Die würde bei 8Mile sogar Eminem zerficken!

  • Wahnsinn! Die Frau hat Eier!!! Ich liebe sie! Frau Sass, möchten SIe mich heiraten?

  • Stefan

    Jetzt wisst ihr mal, wie aussah, wenn ich ne 5 mit nach Hause gebracht hab…

    • carl_chen

      Stefan Saß also, aha..

  • ben5en

    Die würde ich gern nächstes Jahr im Dschungel erleben!

  • Eugen

    Ja, stimmt sie ist ne geile Pöblerin, aber andererseits hat sie, imho keinen Benimm, macht einen auf Anspruch und Kultur und verhält sich selbst arg assi. Noch dazu ist mir die gute im generellen zu pseudointellektuell und nimmt sich selbst leider sehr wichtig. Nichtsdestotrotz sagt sie recht geradeheraus, dass man schlecht Schwänze fressen und erhobenen Hauptes herumrennen kann.

  • Hirnloser Wicht

    Trotzdem irgendwie ekelhaft wie sie ihren Gegenüber hemmungslos niedermacht und demütigt und dabei Spaß hat.

  • strangelove76

    Meine Herrn, geht mir die Frau auf den Zeiger… vielleicht hätte man ihr auch einen Kamelp*mmel in den Mund stecken sollen, dann hätte sie wenigstens mal wieder Ruhe gegeben. 😉

    Ob sowas wie das Dschungelcamp nun preiswürdig ist, darüber kann man streiten, aber eines steht wohl außer Frage: wem’s nicht gefällt, der muss es ja nicht einschalten, noch wird niemand mit vorgehaltener Waffe zum Fernsehgenuss genötigt.
    Und ob sie sich durch ihre Hasstirade weniger in den Mittelpunkt drängen will, als die Kandidaten, die in den Dschungel ziehen, sei mal dahin gestellt.
    Ich kannte Frau Sass zuvor nicht – und jetzt (leider) schon.

  • Ja das war eine sehr interessante Sendung gestern, wenn ausgerechnet Karl Dall die einzige Stimme der Vernunft da ist.

  • Ich habe eine kleine Erektion bekommen.

  • Cerberus

    Katrin Saß mag ja sachlich betrachtet gar nicht mal so falsch liegen, aber die Art und Weise hat etwas von unerhörter Präpotenz. Sich in dieser selbstgerechten Form als Ankläger und (Scharf-) Richter gleichzeitig über andere Menschen aufzuspielen, wirft ein schrecklich entlarvendes Zerrbild auf die tatsächlichen Befindlichkeiten der Dame. Aber es ist ja häufig so, dass Personen, die den Begriff “Contenance” als reines Fremdwort ad acta gelegt haben, von willfährigen Pseudo-Intellektuellen völlig unreflektiert kurzfristig zu Stars hochstilisiert werden. Mich erinnert sie In ihrer Attitüde hingegen stark an eine diabolische Kombination aus dem letztendlich doch ziemlich überschätzten Klaus Kinski und der mittlerweile auch nur noch durch unerträglichen Altersstarrsinn geprägten Alice Schwarzer.

    • Guest

      WOW, so viele Fremdworte… nice one, klingt aber mehr bemüht als ehrlich

      • Cerberus

        Ganz ehrlich: Wenn ich mich extrem echauffiere, kommen – sehr zum Leidwesen meiner direkten Umgebung – tatsächlich vollkommen mühelos solche verschraubten Formulierungen dabei raus … 😉

    • guschti

      was heisst präpotenz?

  • Flo

    Ähnlich arrogant und selbstgerecht wie eine Senta Berger, die gute Frau Saß. Keine Ahnung von nichts…die Sendung noch nie gesehen…aber die Fresse aufreißen.

    IBES ist die beste Unterhaltungssendung, die das deutsche Fernsehen in den letzten 20 Jahren gesehen hat (Konzept, Production Value, Texte, Moderation, etc.) und karikiert das ganze “Celebrity”-Gehabe unserer Gesellschaft.

    Tut mir leid, aber wer glaubt es ginge im Kern darum Ekel zu erzeugen, oder Menschen zu erniedrigen, dessen Horizont ist entweder zu klein, oder er hat schlicht und ergreifend noch keine 3 zusammenhängenden Folgen der Sendung gesehen…Punkt aus.

  • R.Brüderle

    Ach die brauchts doch nur mal ordentlich besorgt, dann ist die wieder handzahm!

    • Till E.

      Immer wieder schade, wenn ein 12-Jähriger sich in die Kommentarleiste schleicht. Bitte werd’ erwachsen…

      • viagraabgeordneter

        mit dem nick lustiger kommentar also hab dich nich so

  • Giebelgaup der Bogenschütz

    Vorschlag für einen Alternativtitel: “Frau Saß, Frau Saß, Frau Saß, Frau Saß, Frau Saß, Frau Saß, Frau Saß, Frau Saß, Frau Saß” [Zitat Markus Lanz]

    Ansonsten: Es ist immer schade, wenn eine Stimme des guten Geschmackes ausrasten muss, um gehört zu werden. Aber erfahrungsgemäß ist ordentlich rumbrüllen ja die einzige Art, die dieser Gesellschaft Aufmerksamkeit zu kriegen. Mal ehrlich: Wenn sie ihre Meinung ruhig und gelassen gesagt hätte, wäre sie nach dem ersten Halbsatz unterbrochen worden oder es hätte geheißen “ja, ja, schön brav hast du das gesagt! Da hast du’n Leckerli und jetzt mach wieder Sitz!”

  • Susanne

    Ich habe die Sendung komplett gesehen und ich muss mich leider über diese Frau nur aufregen. Sie schrie fast die ganze Zeit ihre Mitredner an und das ist keine Art seine Meinung zu vertreten, ruhig und sachlich hätte ich ihr vielleicht bei dem ein oder anderen Thema recht gegeben.

    • Giebelgaup der Bogenschütz

      Da hast du natürlich recht! Ich sehe solcherlei grundsätzlich nicht (eben auf Grund des vielen Gebrülles) und bin davon ausgegangen, dass dies ihr einziger “Ausrutscher” war. Wenn sie sich ständig so benimmt, hast du natürlich recht: Das ist keine Art. Ich bleibe bei der Meinung, dass man sehr häufig erst einmal auf den Tisch hauen muss, um gehört zu werden – aber einmal kurz und effektiv zu hauen ist was anderes, als die ganze Zeit über rumzuprügeln 😉

  • Stullenjosef

    Die Sendung sollte man sich komplett ansehen. Lustigerweise “gesteht” sie vorher die komplette letzte Staffel geschaut zu haben… Auf Nachfrage warum, das typische rumgedruckse “man will ja mitreden können, aber total schrecklich und so”. Deswegen schaut man sich dann auch alle Folgen an… Das Zeug was sie dem Typen an den Kopf wirft war völlig diffus, unreflektiert und auch teilweise inhaltlich nicht richtig, da er einiges davon so überhaupt nicht gesagt hat… Schreckliche Person! Die ganze Sendung laut, impertinent und eine fiese intellektuelle Selbstbeweihräucherung vom feinsten.

  • Guido

    Wenn RTL nicht völlig dämlich ist, dann bewerfen die jetzt die Frau Sass mit so viel Geld, dass sie nicht anders kann und ins nächste Dschungelcamp muss.

    • makro

      einen “lächerlich hohen Preis” bieten also? *g*

  • Schwanzus Longus

    Habe die ganze Sendung gesehen und muss sagen, dass die Dame sich leider als Vollassi rausgestellt hat, Zumindest was den Umgang mit dem Typen aus dem Dschungelcamp angeht. Hab die Scheisse selber nie geguckt, sie aber anscheinend schon. Vieleicht ist er ja ein Kotzbrocken gewesen aber in den Sendung hat er sich meiner Meinung nach, bis auf ein paar Unterbrecher sehr vorbildlich verhalten. Das Sie einen Hals auf ihn hat, merkt man ab Minute 1,

  • Schwanzus Longus

    ach ja, noch etwas. zerpflückt wäre natürlich auch ein passendes wort gewesen, aber dann wäre ich nicht auf dieser seite gelandet

  • Werner

    Wenn ich sagen würde, was ich denke, wäre ich wieder das chauvinistische Arschloch.
    Also denke ich mir meinen Teil.

  • Dschungel gut, selbsternannter Kritiker doof. Punkt

  • Helmholtz Watson

    Bah, ekelhaft! Vor allem auch das Publikum im Studio! Die johlen und freuen sich einen Ast, dass da gerade jemand fertig gemacht wird, ohne zu merken dass ihre vojeuristische Gier in viel menschenverachtenderer Weise befriedigt ist, als das für den 08/15-Bürger beim Dschungelcamp geschieht.
    Ich halte es da wie Kusmagk: Ich zitter am ganzen Leib bei soviel Hass!

  • YOLOSwAGHEADSHOTRULORZZ

    beste überschrift, die ich hier je gelesen hab

    • makro

      bester Nickname, den ich je gelesen hab 😀

  • derwahreschwanzuslongus

    ich bin schwanzuslongus, und die Tussi nervt wie sau!

    Übrigens, Schlecky, was mich hier wirklich nervt ist, das ich mir immer neue fake emailadressen ausdenken muss, um hier was zu schreiben, was soll das??

    • brandymessage

      Geht nicht sowas wie a@b.de? Ansonsten werde ich mal schauen, ob man das irgendwie abstellen kann. Danke für den Hinweis.

      • giebelgaupderschlecker

        ich finde es immer toll, wenn du hier auch schreibst!

  • Hupsiflupsi

    Bevor man die Frau so groß feiert, sollte der Rest der Sendung angesehen werden, da hat sie nämlich so einige Sachen rausgehauen – immer in unfreundlichster Art und Weise – denen Herr Kusmagk sachlich und freundlich entgegen gestanden hat. Stichwort: Sexismus-Debatte. Und was sie da von sich gegeben hat, hätte auch von einem Altherrenwitz kommen können.

  • Sesselpuper

    Die Kommentare bereiten mir eine gewisse Freude beim Lesen.. Danke an alle Autoren!

  • Rollin 64

    Frau Saß koventriert Peer Kusmagk.

  • Otto

    Eine Frau – ein Wort ! Wer in den Dschungel geht, sollte sich nicht beschweren, wenns mal etwas heißer hergeht.

  • Endlich sagt mal jemand so einem selbstgefälligem Dschungelarschloch richtig die Meinung. Ich fand’s großartig. Weiter so, Katrin!

  • makro

    Als erstes hab ich mich gefreut, dass sich jemand nicht vom ignroanten Lanz unterbrechen lässt. Aber mit nem bisschen Abstand hat das dann doch was von attention whore.

    ach, und Dschungelcamp, das schaut man doch nicht um mitreden zu können. Das ist wie Bildzeitung lesen, um die andere Meinung kennenzulernen.