Eine Bibliothek zu Naschen – Kathy Knaus backt detailreich

Der Bibliotheks-Kuchen von Kathy Knaus wird gerade unter anderem von MY MODERN MET abgefeiert. Vom klassischen Bienenstich unterscheidet den Kuchen nicht nur das kunstvoll eingearbeitete Interieur, sondern auch die Tatsache, dass es komplett essbar ist. Fondant, Blütenpaste und Modellierschokolade sowie Spaghetti für Leiter und Lampenstiele sind entsprechend Zutat und Baustoff zugleich. Ob sich im Inneren noch ein ein komplettes Abwassersystem befindet, weiß nur die Bäckerin selbst.

KathyKnaus1 (1)

Fotos: Kathy Kraus

The Truth About Beats by Dre – Ein Tech Blogger wirbt für Vernunft

beatsdrerant

Tech Blogger Marques Brownlee nahm mit blutendem Technikherzen zur Kenntnis, wie immer mehr Kids über 300 EUR für Kopfhörer von Beats by Dre in die Läden schleppten. Die nicht ganz billigen Mode-Statements gelten bei Audiophilen als klangliche Vollausfälle, was kein Geheimnis ist, dem Endkonsumenten aber auch herzlich egal. SEID IHR DENN VON ALLEN GUTEN GEISTER VERLASSEN??? möchte ein Technikmensch wie Brownlee all den verirrten Seelen ins Gesicht schreien. Aber das wäre unsouverän und einem renommierten Review-Papst nicht würdig. Also versuchte er es über den längst vergessenen Weg der Aufklärung:

Mit aller Contenance dieser Welt erklärt Brownlee seinen Followern, warum sie strunzdumm sind, wenn sie sich für Beats-Kopfhörer aufgrund ihres Klangs entscheiden – ohne dabei jemals Begriffe wie saublöd, strunzdumm oder sackdoof zu erwähnen. Man kann auch sagen: Marques Brownlee produzierte den bislang sachlichsten Rant, den das Internet bislang hervorgebracht hat. Allein dafür müssen wir ihn hier schon hervorheben.


via digg

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes