DIE JOGGINGHOSE FÜR DEN KOPF

Lamb Side Story – Werbung kann politisch und grandios zugleich sein

in Werbung by

Wir leben gerade in den vielleicht irrsinnigsten Zeiten aller Zeiten. Technologie zieht Gräben zwischen Menschen und seit wenigen Tagen reden wir allen Ernstes wieder über Wahrscheinlichkeiten eines Atomkriegs. Im Großen wie im Kleinen fehlt überall die Bereitschaft miteinander statt übereinander zu reden, was schon immer ein Garant für sozialen Unfrieden war. Und jetzt wird’s bizarr: Ausgerechnet ein Werbespot, also eine Maßnahme, um ganz schnöde Fleisch an den Mann zu bringen, wirbt für die Botschaft: Man kann politisch meilenweit auseinander liegen und sich trotzdem in die Augen sehen. Lamb Side Story übersetzt die politischen Lager links und rechts in eine Westside Story mit zwei verfeindeten Banden, aber es gibt wie beim Original ein Happy End, das wir uns – Werbung hin oder her – zu Herzen nehmen sollten. Überragende Arbeit.


via the inspiration room

Stimme am Limit – Das Acapella von Don’t Stop Me Now

in Bildung/Musik by

Über die Stimme von Freddie Mercury ranken sich viele Mythen und alle sind wahr. An der tschechischen Universität Olmütz erforschte ein Team 2016 Mercurys Stimmumfang, der Gerüchten zufolge ganze 4 Oktaven umfassen soll. Dabei stießen die Wissenschaftler auf Freddies Technik des Untertongesangs, bei dem ganzzahlige Teiler des Grundtons parallel zum Grundton gesungen werden. Man kann aber auch einfach in die Acapella-Aufnahme zur Rakete “Don’t Stop Me Know” hören und sich fragen, wann die die letzte kraftvolle Gesangsstimme ausgestorben ist.

Freunde der wissenschaftlichen Auseinandersetzung freuen sich über den Video Essay zum Thema von Polyphonic:

Die Möglichkeiten der deutschen Sprache

in Wahrheiten by

Wäre die deutsche Sprache ein Game, dann eines, das sauschwer ist, aber extrem “rewarding”, wenn man sich intensiv damit befasst, weil man, wenn man möchte, damit ziemlich nerdy, wenn nicht sogar crazy werden kann.


via KaiSchaefer

Not Heidis Girls – Hamburger Schülerinnen singen gegen Germany’s Next Topmodel

in Bossmove/Musik by

Bei Schüler-Musikvideos, die im Internet landen erwartet man ja immer das Schlimmste. Aber bei der Anti-GMNT-Hymne Not Heidis Girl war mit Regisseurin Lara-Maria Wichels ein Profi am Werk, entsprechend ballert die Kiste und sagt das Richtige: Kein Mensch braucht überzüchtete Instagram-Pomeranzen, echte Frauen sehen in der Regel anders aus. Mit besten Empfehlungen.

Lynne und ihre Freund*innen sind sauer! Sie haben nämlich keinen Bock mehr auf den Beautystress und das Bodyshaming, das ab heute wieder von Germany’s Next Topmodel in die Welt getragen wird. Deswegen haben sie sich zusammengetan und gemeinsam mit mir und Pinkstinks eine Kampagne gegen Heidi Klum und ihre Horrorshow gestartet.


via schleckys Lieblings-Blog fernsehersatz

1 2 3 2,066
Go to Top