Black Mass – Ein ganz einfacher Filmtrailer mit ganz viel Bums

Bildschirmfoto 2015-04-25 um 13.53.47

Bildschirmfoto 2015-04-25 um 13.57.38

Bulger 2011

Es geht doch nichts über den ehrlichen Mobster-Film. Sie sollten Kinos eröffnen, die sich nur auf Gangster-Epen auf Basis echter Biografien konzentrieren. Wir wollen hier um Himmels Willen keine Kriminalität romantisieren, aber früher war Kriminalität einfach romantischer. Heute hat nichts zuletzt die moderne DNA-Analyse das Dirty Business in die Keller der Cyberkriminellen getrieben. Und über die kannste schlecht einen Film machen. Richtig Bock haben wir auf Black Mass mit Johnny Depp, den sie als Ray Liotta geschminkt haben, um glaubwürdig die alte irische Mobster-Legende James „Whitey“ Bulger zu spielen (warum man nicht den echten Liotta genommen hat, wissen nur die Produzenten).

Über Bulger kann man einiges nachlesen, wir überspringen die Story und feiern den Menschen, der es in knapp 2 Minuten Trailer schafft, uns mit nur einer einzigen Szene (mit Preview-Footage unterschnitten) ganz viel über einen sehr, sehr bösen Schweinepriester zu erzählen. Ja, auch die Wahl des Trailers ist eine Kunst für sich.


via devour

Bier küsst Vodka – Das neue Astra Rakete (Sponsored)

Früher hat man gefrotzelt: Wenn Dein Astra nicht schmeckt, dann kipp doch Vodka rein. Heute ist der Mix Astra-Voddi Realität. Damit richtet sich das Unternehmen an die Zielgruppe der Wirkungstrinker, die vor allem wollen, dass es ballert. Mit der Beigabe von Zitrus-Vodka und dem Claim “geht tierisch ab” verlässt Astra einmal mehr den verlogenen Pfad der Drink-Responsibly-Premium-Pilsener á la Berliner Kindl. Und damit fühlen wir uns als Konsumenten auf Augenhöhe angesprochen. Denn wir haben einen Faible für die Realität und sehen zum Beispiel wesentlich mehr eingepisste Hertha-Fans mit einem Kindl als die Entscheider, die uns von den filigranen Plakatmotiven entgegenzwinkern. Im Astra-Spot sehen wir entsprechend nicht Bernd und Klaus, die vor der Frankfurter Skyline auf den neuen Megadeal anstoßen, sondern Tiere beim Party machen und sich gegenseitig die Zunge geben. Astra – näher am Menschen.

Dry Dog Wet Dog – Hunde vor und nach der Badewanne

Henri-Dry-Dog-Wet-Dog

Eines der existentialistischsten Fotoprojekte der letzten Monate stammt aus der Linse der australischen Fotografin Serenah Hodson. Als eine von wenigen Menschen verstand sie, dass eine Badewanne für einen Hund nicht einfach ein notwendiger Akt der Hygiene ist. Vielmehr versteht ein Hund darunter den Raub der Seele, einen Missbrauch der Identität. All der schöne Gestank muss dem Nichts weichen, zurück bleibt eine aseptische Hülle, die erst mühsam wieder durch unterschiedliche Hundehaufen gewühlt werden muss. Die Spannung entsteht durch das Davor und das Danach. Tolle Arbeit.

Dry Dog Wet dog came about with washing my own dogs. Their personalities change when they know it’s bath time. So I decided to create a series of the different looks and not only personalities but the difference in look from groomed to wet. We get such great texture on the dog when the hair is wet. Some dogs look completely different when wet and this was the joy I wanted to capture.

Bones-Dry-Dog-Wet-Dog

Casper

Harry-Dry-Dog-Wet-Dog

Casper-Dry-Dog-Wet-Dog

Miss-Mei-Li-

Garfunkel-Dry-Dog-Wet-Dog
via laughing squid

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes