Madonnas neues Cover mit gleichaltrigen Frauen nachgestellt

Bildschirmfoto 2015-07-06 um 15.24.17Wir wissen nicht, wo groß das Boxenteam der Queen of Pop ist, aber für das Aussehen Madonnas müssen Kosmetiker, Zellforscher, Materialwissenschaftler und Karosseriedesigner perfekt miteinander harmonieren. Die Kollegen von mit Vergnügen haben auch keine Antwort auf das kosmetische Wunder, dafür baten sie andere 56-jährige ins Studio, um das Album-Cover von Rebel Heart nachzustellen. Die einen sagen: Unglaublich mutig. Wir fragen: Hat irgendjemand Madonna in den letzten Monaten mal persönlich also face-to-face gesehen? Nee? Denkt mal drüber nach.

MadonnabyMitVergnuegen-7-700x700

Rebel Heart Irina

MadonnabyMitVergnuegen-6-700x700

Rebel Heart Silvana

MadonnabyMitVergnuegen-5-700x700

Rebel Heart Angela

MadonnabyMitVergnuegen-4-700x700

Rebel Heart Christiane

MadonnabyMitVergnuegen-3-700x700

Rebel Heart Birgit

MadonnabyMitVergnuegen-2-700x700

Rebel Heart Claudia

MadonnabyMitVergnuegen-700x700

Rebel Heart Gabriele


Danke mit Vergnügen

Pleite aber kreativ – Rapper nimmt komplettes Album heimlich im Apple Store auf

Bildschirmfoto 2015-07-06 um 11.53.04

Heute gratulieren wir dem New Yorker MC Prince Harvey zu einem wunderschönen Kunststück aus der Serie “Aus der Not eine Tugend machen”. Nachdem erst sein privater Laptop abgeschmiert ist sich dann auch noch eine externe Festplatte verabschiedete, schlich sich der patente Swagger für mehrere Recording Sessions in den SoHo Apple Store. Die Ausstellungsgeräte dort sind ab Werk nicht mit fancy Drum Machines oder üppigen Sample Packs ausgestattet, also summte und beatboxte Prince Harvey die Instrumentals ein und tracktierte die Spuren mit den Garage Band Effekten. Das Ganze dauerte 6 Wochen, in denen sich Harvey mit Store-Mitarbeitern anfreundete, die das Projekt an der Store-Hausordnung vorbei unterstützen, namentlich aber auf keinen Fall genannt werden wollen. Das Album PHATASS erscheint am 27. Juli, hier schon mal die erstaunlich hörbare erste Auskopplung “Sometimes”.

It wasn’t my plan to record this at the Apple Store. First, my computer died. Then my external [hard drive] died,” he says. “New York is expensive. I couldn’t just buy another laptop. I just thought, ‘I’m going to die before anyone knows I’m hot.


via altpress

Er durfte das – Gesammelte Nazi-Witze von Harald Schmidt

Bildschirmfoto 2015-07-06 um 09.16.58

Oh, du süßer Sirup Nostalgie! Harald Schmidt war ja bereits im Sommer seiner Karriere ein Mensch, den man auch öffentlich mögen durfte – völlig untypisch für die deutsche Medienlandschaft. Wenn jetzt noch die romantische Verklärung der Retrospektive dazu kommt, dann steigert sich die Verehrung ins Sexuelle. Wobei Schmidt immer dann am besten war, wenn er selbst nicht wusste, was er als nächstes sagt. Dann saß der erfahrene Zuschauer plötzlich aufrecht im Fernseh-Sofa und prophezeite: Gleich kommt ein Nazi-Witz. Damals gab’s noch keine Online-Petitionen, daher kamen im Laufe der Sendung zahlreich Gags rund um das Dritte Reich zusammen. Danke fürs Sammeln an Youtuber whiplash91.

Von Minute 2:45 bis 4:20 gibt’s übrigens eine wundervolle Verdichtung sämtlicher Elemente, die den Reiz dieser feinen Sendung über Jahre ausgemacht haben. Pause. Hach.


via cybersiggi

Dustin Brown und der unmögliche Stoppball – Wir haben wieder geile Tennisspieler

whaaat

Sagt mal, sind die Medien kaputt, oder warum feiert nicht jeder, der eine Tastatur bedienen kann, diese geile Sau namens Dustin Brown? Die deutsche Antwort auf den jungen Andre Agassi hat nicht nur völlig überraschend Rafael Nadal in die Wimbledon-Suppe gespuckt, ebenso präsentierte die Kelle aus Celle einen der irrsinnigsten Returns, die wir in letzter Zeit im Tennis gesehen haben. Am Ende konnte sich Brown zwar nicht gegen Viktor Troicki durchsetzen, aber egal. Diesen Rückhand-Stopp direkt aus der Tennis-Hölle kann ihm keiner mehr nehmen. Viel Spaß beim drauf klar kommen.

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes